Voller Erfolg: 150 Kinder beim HOCKEY DAY

Die Grizzlys Wolfsburg veranstalteten den zweiten KIDS HOCKEY DAY der Club-Historie.

Spiel und Spaß rund um den schönsten Sport der Welt standen beim zweiten KIDS ON ICE HOCKEY DAY in der Eis Arena Wolfsburg im Vordergrund. Organisatoren der Veranstaltung waren der Stammverein EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V. gemeinsam mit den Grizzlys Wolfsburg.

Nachdem bereits der erste KIDS ON ICE HOCKEY DAY ein voller Erfolg war, kamen zur zweiten Veranstaltung noch mehr Kinder in die Arena. Insgesamt freuten sich die Organisatoren über rund 150 Mädchen und Jungs, die der Einladung mit ihren Eltern gefolgt waren und in insgesamt drei Gruppen aufgeteilt ihr Eishockey-Diplom erwarben. An fünf Stationen galt es, Geschicklichkeit im Slalom-Parcours und an der Torschuss-Anlage zu beweisen, die Ausrüstung eines Eishockeyspielers richtig zuzuordnen und einige Turnübungen zu absolvieren, bevor es abschließend auf das Eis ging. Gemeinsam mit Grizzlys-Profi Marco Rosa sowie Nachwuchsspielern und -trainern des EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V. durften sich die Kleinen an den Grundlagen des schnellsten Mannschaftssports der Welt versuchen.

„Die Kinder hatten sehr viel Spaß und waren mit viel Freude bei der Sache. Ich denke, wir konnten vielen Mädchen und Jungs unseren tollen Sport näher bringen und Werbung fürs Eishockey in Wolfsburg machen“, so das Fazit von Marco Rosa.

Abseits des Eises wurde mit Getränken und Snacks für das leibliche Wohl aller Teilnehmer gesorgt. Auch Norbert Blyszcz, Vorsitzender des Stammvereins, war von der Resonanz begeistert. „Es war ein erneut toller Tag - ganz im Zeichen des Eishockeys. Die gestiegene Teilnehmerzahl freut uns sehr und bestätigt uns darin, dass wir die Veranstaltung wiederholt haben. Der KIDS HOCKEY DAY soll ein fester Bestandteil im Rahmen unserer Nachwuchsförderung und -begeisterung bleiben.“

Mit einem gemeinsamen Gruppenfoto sowie mit der Übergabe der Eishockey-Diplome und Überraschungstüten wurde die Veranstaltung abgerundet. Rund 150 strahlende Kinder machten sich mit ihren Eltern auf den Heimweg. Der Tenor war dabei eindeutig: Auch der zweite KIDS HOCKEY DAY der Club-Geschichte war ein voller Erfolg!

2. Kids Hockey Day am 9. April

Von 10.00-12.30 Uhr für Kids ohne Vorkenntnisse von 4-10 Jahren

Eishockey, den schnellsten Mannschaftssport der Welt hautnah erleben und ausprobieren, dazu laden die Young Grizzlys und die Grizzlys Wolfsburg alle interessierten Mädchen und Jungs im Alter von 4 bis 10 Jahren am Samstag, den 09. April ein. In der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr ist die Eis Arena im Wolfsburger Allerpark fest in Kinderhand. Mitmachen, Spaß haben und Eishockey kennenlernen, das ist das Motto des 2. Kids Hockey Days.

 

Dabei sein kann jeder, es werden weder Vorkenntnisse im Eishockey noch Schlittschuhlaufen vorausgesetzt, denn genau das sollen die Kinder an diesem Tag lernen. Aber auch erfahrene Kinder sind jederzeit herzliche willkommen. Die Teilnahme am Kindertag ist kostenfrei. Lediglich ein Helm (z.B. Fahrradhelm), Handschuhe sowie Knie- und Ellbogenschoner sollten mitgebracht werden. Schlittschuhe können unentgeltlich in der Eis Arena ausgeliehen werden.

 

Alle Infos und Anmeldung auf www.grizzlys.de/kids

Das war Gänsehaut pur!

28.02.2016

 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Fanrat Grizzlys Wolfsburg, bei den Black Orange Supporters, der Grizzly Family e.V., dem 1. Eishockey Fanclub Grizzly Adams Wolfsburg, der "Reihe 3" sowie den Grizzlys Wolfsburg, Marco Rosa und dem NEV für den fantastischen Rahmen zur Ehrung des Norddeutschen Meisters der Knaben!

Sonntag Ehrung beim DEL-Heimspiel

Übergabe des Pokals und viel mehr…

27.02.2016

 

Am morgigen Sonntag bestreiten unsere Young Grizzlys Knaben um 11.30 Uhr in der Eis Arena ihr letztes Meisterrundenspiel gegen den Molot EC aus Hamburg. Da das Team um Trainer Andreas Henkel bereits vor zwei Wochen den Titel perfekt gemacht hat, konnte im Vorfeld die Meisterehrung entsprechend geplant werden.

 

Beim DEL-Heimspiel der Profis gegen die Augsburger Panther um 16.30 Uhr erhalten die Nachwuchs-Cracks den Pokal für den Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft aus den Händen der NEV-Ligenleiterin Monika Hagemann. Zusätzlich wurden noch einige Überraschungen eingebaut, auf die die Mannschaft schon gespannt sein darf.

 

Die Mädchen und Jungs würden sich über größtmögliche Unterstützung freuen!

U14 Knaben vorzeitig Norddeutscher Meister!

14.02.2016

Selbst Marco Rosa wollte sich den vorzeitigen Titelgewinn der U14 Knaben nicht entgehen lassen und kam zum vorletzten Spiel der Meisterrunde der Young Grizzly gegen den Eishockeynachwuchs Hannover.

 

Und: Saisonziel erreicht! Die U14 der Young Grizzlys haben sich bereits vorzeitig die Norddeutsche Meisterschaft in der Knaben-Niedersachsenliga gesichert.

 

Im Spiel gegen den ENH stand es nach 60 Minuten 4:4 und der erreichte Punkt sicherte am Ende den hochverdienten Gewinn des Titels. Richtig gefeiert wird aber erst nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den Molot EC am 28.02.2016. Das Team wird dann beim DEL-Spiel der Profis gegen die Augsburger Panther würdig geehrt und den Pokal erhalten.

 

Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht...

Einladung zur U15-Nationalmannschaft: Fine Raschke ist dabei!

Teilnahme am 4-Nationenturnier in Tschechien

Noch eine tolle Nachricht für die Nachwuchsabteilung der Young Grizzlys:

Fine Raschke ist durch Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker erneut zu einem Lehrgang in die U15-Nationalmannschaft berufen worden. Am nächsten Wochenende geht die Reise zum 4-Nationenturnier nach Dvur Kralove in Tschechien, wo sich Fine mit Ihren Mannschaftskameradinnen von Freitag bis Sonntag gegen die gleichaltrigen Mädchen aus Österreich, Tschechien und der Schweiz messen darf. Für die Verteidigerin der Young Grizzlys sind es bereits die Spiele 7 bis 9 im schwarz-rot-goldenen Dress.

 

Die Young Grizzlys freuen sich für Fine und wünschen ihr viel Erfolg!

Steven Raabe ins DEB-Sichtungscamp berufen

DEB U15 trainieren im Februar in Füssen

 

Große Freude im Lager der Young Grizzlys:

Steven Raabe wurde zum 2. DEB U15- Sichtungscamp vom 18.02. - 21.02.2016 in Füssen eingeladen. Hier wird DEB-Nachwuchskoordinator Uli Liebsch die 46 geladenen Spieler begutachten, um in der Folge einen Kader für die Nationalmann-schaft zu formen. Die Konkurrenz ist hart - seit dem ersten Sichtungscamp wurden bereits 20 Spieler aussortiert und der Norden wird nur noch durch Steven und den vor kurzem nach Hamburg abgewanderten Young Grizzly Fynn Schierbaum vertreten.

 

Auch der 1. Vorsitzende des EHC Wolfsburg, Rainer Schumacher, drückt die Daumen :

„Wir sind wahnsinnig stolz auf Steven. Er ist ein begnadeter Spieler und es ist schön, dass das auch beim DEB so gesehen wird.“

 

Stolz sind auch alle anderen Young Grizzlys, die Steven viel Erfolg wünschen!

Wahl zum „Nachwuchstrainer des Jahres“

Eltern sind zur Nominierung aufgerufen

„Der "Nachwuchstrainer des Jahres“ soll die Position der Nachwuchstrainer in Deutschland stärken und darüber hinaus die in POWERPLAY 26 fokussierte Trainerausbildung widerspiegeln“, erklärt Stefan Schaidnagel, Bundestrainer Ausbildung und Wissenschaft.

Die DEB-Konzeption POWERPLAY 26 in Verbindung mit dem 5-Sterne-Nachwuchs-programm der DEL stellt die Arbeit der Trainer in den Fokus. Daher ist es für den DEB und die DEL eine logische Konsequenz, die fachliche Qualität im Ausbildungsbereich der besten Trainer zu honorieren. Neben der Auszeichnung zum „Nachwuchstrainer des Jahres“ im Rahmen der Eishockey Gala am 12. März in Straubing erwartet den Gewinner eine Prämie von 1.000 Euro und eine Einladung zum DEL Future Camp im Sommer 2016 inklusive Anreise, Verpflegung und Übernachtung.

 

DEL-Nachwuchskoordinator Uli Liebsch: „Diese Ehrung soll die vielen Trainer im Nachwuchsbereich motivieren. Mir ist es wichtig, dass nicht unbedingt der Trainer geehrt wird, der die meisten Pokale geholt hat, sondern der, der sich in der Ausbildung der Spieler besonders hervortut.“


Vom 1.-8. Februar sind alle Eltern aufgerufen, über eine im Internet bereitgestellte Umfrage (Link: siehe unten) Vorschläge einzureichen. Hierzu werden der Name des Trainers, der Club und die Altersklasse abgefragt. Zusätzlich wird um eine Erklärung gebeten, warum der entsprechende Trainer vorgeschlagen wurde. Für eventuelle Nachfragen sind die Teilnehmer zudem angehalten, eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer zu hinterlegen. Vom 15.-28. Februar steht eine Auswahl der vorgeschlagenen Trainer auf den gleichen Kanälen zur Wahl zum „Nachwuchstrainer des Jahres“.

 

Link zum Mitmachen:

https://surv.es/22b8-2dcd#

Link zu unserem Trainerstab mit Kurzprofilen:

http://www.ehc-nachwuchs.de/teams/trainerstab/

EHC Nachwuchs übernimmt neues Logo der Grizzlys Wolfsburg

Mitglieder haben entschieden | Umstellung nach der laufenden Saison

Eine neue Eiszeit bricht auch beim Nachwuchs der Grizzlys Wolfsburg an. Nachdem im vergangenen Sommer das Profi-Team mit einem neuen Logo startete, wurden im Dezember die Mitglieder zur Entscheidung aufgerufen, ob das neue, moderne Logo auch für die Nachwuchsmannschaften der Young Grizzlys übernommen werden soll.

 

Wenig überraschend und ohne jede Gegenstimme fiel hierbei das Votum der Vereinsmitglieder für das neue Logo aus, welches die Nachwuchsteams ab der Saison 2016/17 stolz auf der Brust tragen werden.

 

Rainer Schumacher, 1. Vorsitzender des EHC äußert sich zur Abstimmung: “Über das eindeutige Votum freue ich mich sehr - es zeigt ganz deutlich, dass Profis und Nachwuchs eine große Familie sind!”

 

Auch die Website der Young Grizzlys wird nach der laufenden Saison auf das neue Logo und den neuen Rufnamen umgestellt: die neue Hauptadresse wird dann www.young-grizzlys.de sein.

U14: Knaben auf gutem Weg

8:2-Heimsieg gegen HSV in der Meisterrunde

Als das zweite Spiel der Meisterrunde der Knaben-Niedersachsenliga abgepfiffen war, bot sich den ca. 100 Zuschauern ein für diese Begegnung ungewöhnliches Bild auf der Anzeigetafel: Acht Tore für die Hausherren bei zwei Gegentreffern für die Young Freezers. Nachdem die Wolfsburger in Stellingen noch knapp gewonnen hatten, ging dieses Duell mit 8:2 (3:0/3:2/2:0) relativ deutlich an die U14 der Young Grizzlys.

 

Bei den Wolfsburgern war der Jubel nach dem Abpfiff riesengroß, denn zwei Siege in Folge gegen den HSV konnte man in jüngster Vergangenheit nicht allzu oft verbuchen. weiterlesen

Young Grizzlys verpflichten GDI Goalie Coach

Sascha Rogoza neu im Trainerstab

Torwarttrainer Sascha Rogoza ist seit 2008 für die GDI, der erfolgreichsten Eishockeytorwartschule in Europa, in verschiedenen Bereichen in der Funktion eines Development Torwarttrainers tätig. Seit 2006 ist GDI in Deutschland vertreten und hat eine Vielzahl von Nationalspielern hervorgebracht.

Er spielte Nachwuchseishockey für die Moskitos Essen und spielte im Seniorenbereich für die Klubs aus Unna und Dinslaken. Er ist auch Torwarttrainer im Nachwuchs der Iserlohn Roosters und mit verantwortlich für die Entwicklung von zahlreichen DNL – Torhütern in den letzten Jahren.

Sascha wird die Goalies der Young Grizzlys vorerst bis zum Ende der Saison trainieren.

 

“Wir freuen uns, dass wir einen so kompetenten Trainer für unseren Verein  gewinnen konnten” sagte der 1. Vorsitzende Rainer Schumacher.

U10: Bambini trainieren in der Autostadt

Öffentliches Training in zauberhaften Winterwelten

Eisige Kälte konnten am Sonntag die Bambini der Young Grizzlys nicht von einem besonderen Termin abhalten: dem öffentlichen Training in der Autostadt. Auf der eigens abgesperrten Event-Eisfläche zeigten die kleinsten Grizzlys, was alles zum Training der kleinsten gehört und im abschließenden Show-Spiel, wie auch die Bambini kämpfen und rennen können. Anschließend wurden die kleinen Grizzlys von der Autostadt noch mit Kakao, Kinderpunsch und Keksen versorgt. Maskottchen BEN war auch mit und hatte viele Hände zu schütteln, Kinder zu knuddeln und stand immer für Fotos zur Verfügung..

Ein tolles Event in einer herrlichen Umgebung, sodass alle auf eine Wiederholung im nächsten Jahr hoffen.

Young Grizzly beim 3. Robert Müller Gedächtnisturnier in Mannheim erneut erfolgreich

Erst Finalniederlage gegen DEG stoppt U 14

Die U 14 der Young Grizzly hat ihr Eishockeyjahr mit der Turnierteilnahme am 3. Robert Müller Gedächtnisturnier beendet und mit der Verteidigung des 2. Platzes aus dem Vorjahr gekrönt. Dabei musste sich das Team nach seinem Vorrunden-Gruppensieg erst im Finale der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG geschlagen geben. Zudem wurde Young Grizzly Goalie Lars Finke zum besten Torhüter des Turniers gewählt..  hier weiterlesen

 

Vorweihnachtliches Geschenk für Fine Raschke

Young Grizzly-Spielerin erneut im Aufgebot der U15-Nationalmannschaft

Auf Vorschlag der Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker und Tommy Kettner wurden 22 junge Frauen (aus unseren Reihen Fine Raschke) zur Teilnahme am U15 Frauen Lehrgang mit zwei Länderspielen gegen U15 Schweiz vom 19.-20.12.2015 in Weinfelden (SUI) eingeladen.

 

Zum Kader gehören:

 

Tor:
Sofie Disl (EC Bad Tölz), Hannah Förg (SC Reichersbeuren)

Abwehr:

Franziska Klinger (EC Bad Tölz), Anastazia Gawron (EV Landshut), Lisa Heinz (SC Bietigheim-Bissingen), Fine Raschke (EHC Grizzlys Wolfsburg), Xenia Merkle (Heilbronner EC), Nadine Schattner (Augsburger EV), Lisa Idschok (ECC Preussen Berlin), Jasmin Fuchs (Heilbronner EC)

 

Angriff:
Nina Christof (ERV Schweinfurt), Ronja Hark (ESV Kaufbeuren), Isabelle Hennen (EV Füssen), Antonia Jekel (EV Fürstenfeldbruck), Daniela Kolbeck (Wanderers Germering), Sarah Kubiczek (EC Bad Tölz), Vanessa Mayr (EV Königsbrunn), Annika Meyer (EHC Bad Aibling), Lilli Welcke (Heilbronner EC), Luisa Welcke (Heilbronner EC), Jule Schiefer (ERSC Ottobrun), Vivien Wallner (EHC Bayreuth)

 

Auf Abruf:
Saskia Serbest (T, ECDC Memmingen), Leonie Willeitner (V, Wanderers Germering), Alexandra Nitzsche (S, EHC Bad Aibling)

 

Trainer:
Robert Geml, Florian Neumeyer

Norddeutsches U14 Auswahlteam bestreitet Testspiele in Kopenhagen

Sechs Young Grizzly mit von der Partie

Für die Young Grizzlys am Start (v.l.n.r.): Michael Kelm, Titan Gräve, Nicklas Müller, Julian Steinke, Kai Klassen und Leon Grothe

Am Nikolaus-Wochenende reiste eine 22-köpfige Nordverbunds-Auswahlmannschaft des Jahrgangs 2002 zu Testspielen in die Hauptstadt des Nachbarlands Dänemark. Unter Leitung der Landestrainer Roland Flöss und Heiko Niere standen Vergleiche in den entsprechenden Altersklassen mit den IF Malmö Redhawks sowie dem Gastgeber Rødovre Ishockey Klub auf dem Plan. Die berufenen Spieler aus den Landeseissportverbänden Niedersachsen, Hamburg und Bremen wurden im Vorfeld in drei Try-Outs in Wolfsburg, Bremerhaven und Nordhorn durch die Trainer gesichtet und in der Folge als Team zusammengestellt.

 

Im Ablaufplan standen insgesamt drei Testspiele: Am Samstag wurden diese in Turnierform ausgetragen, wobei jeweils 2 x 20 Minuten jeder gegen jeden gespielt wurde. Dabei ging es für die Auswahl, welche vorher noch nie in dieser Konstellation zusammen gespielt hatte, zunächst gegen die Altersgenossen der IF Malmö Redhawks an den Start. Die Deutschen erwischten einen Traumstart, gingen in einem temporeichen Spiel überraschenderweise schnell mit 3:0 in Führung, mussten sich am Ende den Skandinaviern aber doch mit 5:8 geschlagen geben. Der gute Eindruck setzte sich in der zweiten Partie gegen die pfeilschnellen und  körperbetont spielenden Dänen des Ishockey Klub Rødovre fort, und auch hier ging das Spiel mit 3:4 nur knapp verloren. Coach Roland Flöss zeigte sich daher zum Abschluss des ersten Tages sehr zufrieden mit seinen Spielern. „Wenn man die Bedingungen vergleicht, muss man den Jungs und wie sie sich hier präsentieren Respekt zollen“, sagte Flöss. Zum Vergleich: „Die Dänen haben vier Mal in der Woche nach der Schule jeweils 4 Stunden Training. Dazu gehören natürlich auch Krafttrainingseinheiten, Videoanalyse und Theorieunterricht. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ebenfalls an vier Tagen in der Woche bereits morgens vor der Schule für eine Stunde aufs Eis zu gehen“, geriet der Landestrainer über diese intensive Nachwuchsarbeit ins Schwärmen.

 

Am Sonntag ging es nach einer erholsamen Nacht im Hotel erneut gegen die Gastgeber aufs Eis, dieses Mal über die gesamte Dauer von 3 x 20 Minuten. Diese legten vom Tempo her noch einen Zahn zu und die Nordverbunds-Auswahl musste sich mehr darauf konzentrieren, ihr Drittel zu verteidigen. Nach dem Schlusspfiff freute sich das Team trotz einer 2:4-Niederlage über die an diesem Wochenende gemachten Erfahrungen und die Chance, sich mit Mannschaften aus anderen Ländern vergleichen zu dürfen.

 

„Schön mitanzusehen war der große Zusammenhalt unter den Jungs und dass sich keine vereinsinternen Grüppchen gebildet haben. Alle haben an einem Strang gezogen und waren diszipliniert und fokussiert“, resümierten die Landestrainer am Ende des erlebnisreichen Wochenendes beeindruckt. Somit war das Ziel erreicht, das Kräftemessen mit der dänischen und der schwedischen Mannschaft als Höhepunkt der diesjährigen Auswahlarbeit anzusetzen. Für die Organisation verantwortlich zeichnete dabei der derzeit noch kommissarische Fachspartenleiter für den Bereich Eishockey Nachwuchs des NEV Norbert Kubica. „Unser Anliegen ist es, auch in den kommenden Jahren entsprechende Vergleiche vereinsübergreifend für den Norden zu realisieren. Für den Nachwuchs soll die Berufung in eine Auswahlmaßnahme des NEV zukünftig wieder etwas Besonderes sein“, erläuterte Kubica seine Absichten, das POWERPLAY 26-Konzept des DEB in den kommenden Jahren für den Norden so gut es geht umsetzen zu wollen. (ng)

Nordverbund-Auswahlteam und Rodovre Ishockey Klub
Nordverbund-Auswahlteam mit Trainern und Betreuerin Monika Hagemann

Team Nordverbund:

 

Tor:

Nick Vieregge (Hamburger SV), Leon Grothe (EHC Wolfsburg)

 

Verteidigung:

Michael Kelm (EHC Wolfsburg), Rico Korch (REV Bremerhaven), Henri Kroczek (Crocodiles Hamburg im FTV), Ole Lembke (Hamburger SV), Lukas Schneider (Hamburger SV), Jean-Luc Töpker (EC Hannover Indians), Brian Westerkamp (EC Hannover Indians), Kjell Jürgens (Hamburger SV)

 

Sturm:

David Amort (Hamburger SV), Michael Bartuli (Hamburger SV), Elia Raoul Fortunato (ESC Wedemark Scorpions), Titan Gräve (EHC Wolfsburg), Louis Hallwachs (Hamburger SV), Kai Klassen (EHC Wolfsburg), Dylan Kühnl (REV Bremerhaven), Kilian Luesmann (Adendorfer EC), Nicklas Müller (EHC Wolfsburg), Jussi Petersen (EC Hannover Indians), Felix Reinecke (Hamburger SV), Julian Steinke (EHC Wolfsburg)

Gastfamilien gesucht!

EHC sucht dringend Betreuung für auswärtige Spieler

Der EHC Wolfsburg sucht dringend Gastfamilien für einige auswärtige Spieler der Young Grizzlys, die zwischen 14 und 18 Jahre jung sind und für unseren Club in der Schüler-Bundesliga und/ oder DNL2 spielen sollen. Die Spieler würden in den Gastfamilien das ganze Jahr über leben und natürlich hier in Wolfsburg auch zur Schule/ in die Lehre gehen.

 

Hast Du Interesse, ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent auf dem Weg in die Leistungsspitze des Landes zu betreuen? Dann wende Dich bitte an unseren Nachwuchskoordinator Roland Flöss unter roland.floess@ehc-nachwuchs.de oder nimm über unsere Website http://www.ehc-nachwuchs.de/kontakt/ oder über Facebook Seite Kontakt auf.


Kennst Du jemanden, der ggf. Interesse hätte, uns und junge Spieler zu unterstützen? Dann sende ihm bitte diese Nachricht!

 

DANKE!

2500 Euro für den Grizzly-Nachwuchs

Erlös aus Vorbereitungsspiel der Grizzlys Wolfsburg wird verteilt

In der ersten Drittelpause des Spiels der Grizzlys Wolfsburg gegen die Panther aus Augsburg am Freitag fand eine Scheckübergabe zwischen den Young Grizzlys, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Frank Berkeczi, und der Braunlage Tourismus Marketing GmbH, Eva-Maria Boslau und Heinz Ackert, statt. Ein Erlös in Höhe von 5000 Euro war im Sommer beim Testspiel zwischen den Grizzlys und den Hamburg Freezers (5:1) in Braunlage zusammengekommen. Jeweils die Hälfte geht an den Nachwuchs der Grizzlys sowie der EC Harzer Falken.

Kids on Ice Hockey Day 2015 ein voller Erfolg

EHC begrüßt über 400 Gäste, davon 121 Kinder

Zum ersten Mal fand an diesem Wochenende der Kids on Ice Hockey Day für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren in der Eis Arena Wolfsburg statt. Organisatoren der Veranstaltung waren der Stammverein EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V. gemeinsam mit den Grizzlys Wolfsburg.

Bei strahlendem Sonnenschein waren insgesamt 121 kleine Besucher der Einladung gefolgt, ihr eigenes Eishockey-Diplom zu erwerben. An fünf Stationen galt es Geschicklichkeit im Slalom-Parcours und an der Torschuss-Anlage zu beweisen, die Ausrüstung eines Eishockeyspielers richtig zuzuordnen und einige Turnübungen zu absolvieren bevor es abschließend auf das Eis ging. Gemeinsam mit den Profis Andy Reiss, Fabio Pfohl und Patrick Seifert durften sich die Kleinen an den Grundlagen des schnellsten Mannschaftssports der Welt versuchen.

An den anderen Stationen waren ebenfalls Spieler der Profimannschaft sowie Nachwuchsspieler und –trainer im Einsatz und unterstützten die Teilnehmer bei den verschiedenen Aufgaben. Verteidiger Armin Wurm war mit der gesamten Veranstaltung mehr als zufrieden: „Ich denke, dass wir den Kindern einen guten Eindruck vom Eishockey vermitteln konnten, auch von dem was außerhalb der Spielfläche passiert. Insgesamt war es ein Riesenspaß.“

Abseits des Eises wurde mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet und anderen Snacks für das leibliche Wohl aller Teilnehmer gesorgt und an den Ständen des Flohmarktes konnten sich die Nachwuchsstars von morgen bereits mit der nötigen Ausrüstung eindecken. Auch Norbert Blyszcz, Vorstand des Stammvereins, war von der Resonanz begeistert. „Wir haben heute einen ganz tollen Tag erlebt und können, was den Eishockey-Nachwuchs angeht, positiv in die Zukunft blicken. Ich würde mich freuen, wenn wir nächstes Jahr wieder einen Kids Hockey Day veranstalten können.

Mit einem gemeinsamen Gruppenfoto sowie mit der Übergabe der Eishockey-Diplome und Überraschungstüten wurde die Veranstaltung abgerundet und die strahlenden Kinder machten sich mit ihren Eltern auf den Heimweg.

KIDS ON ICE Hockey Day 2015 beim EHC

Großes Event für Kinder von 4-10 Jahren am 07.11./ 11:00 Uhr in der Eis Arena

Einen tiefen Einblick in den Eishockeysport liefert der EHC Stammverein zusammen mit der Profi-Abteilung, den Grizzlys Wolfsburg  am Samstag, den 07.11.2015 von 11:30-14:00 Uhr in der Eis Arena Wolfsburg.

 

An fünf verschiedenen Stationen können die Kinder ihre Talente rund um den schnellsten Mannschaftssport der Welt erforschen und so ihr Eishockey Diplom erwerben. So gibt es u.a. die Möglichkeit, auf Eishockey Tore zu schießen, Athletik und Geschicklichkeitstraining zu absolvieren und -natürlich- die ersten Schritte auf dem Eis zu machen.

 

Neben dem gesamten Trainer-Stab der Young Grizzly stehen zahlreiche Profis der ersten Mannschaft dabei den Kids mit Rat und Tat zur Seite und natürlich auch für Fotos und Autogrammwünsche zur Verfügung und machen den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Zusätzlich findet in der Halle ein Flohmarkt für Eishockey-Ausrüstung statt und der mobile Fan Shop in der Halle ist geöffnet - hier kann also gestöbert werden.

 

Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung erfolgt vor Ort. Bitte Fahrradhelm, Handschuhe, Inliner Knie-/ Ellenbogenschoner und, falls vorhanden, Schlittschuhe mitbringen (Schlittschuhe können auch in der Eis Arena entliehen werden). Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt.

Schröder rent a car spendet 350€ für den EHC Nachwuchs

Young Grizzly freuen sich über Zuwendung der Autovermietung aus Fallersleben

Hr. Dittman von der Autovermietung Schröder bei der Scheckübergabe an Vorstand Rainer Schumacher und Nachwuchs-Koordinator Roland Flöss Hr. Dittman von der Autovermietung Schröder bei der Scheckübergabe an Vorstand Rainer Schumacher und Nachwuchs-Koordinator Roland Flöss

Schröder rent a car aus Fallersleben unterstützt mit einem Euro pro Vermietung des Grizzly-Crafters den EHC Nachwuchs. Herr Schröder sagte, dass der Crafter sehr gerne von den Grizzly-Fans gebucht wird. Auch Herr Dittmann von der Autovermietung Schröder freute sich, dass für den Wolfsburger Eishockeyclub mit diesem Fahrzeug Werbung gemacht wird.

Roland Flöss und Rainer Schumacher bedankten sich für diese Unterstützung und hoffen das der Grizzly-Crafter noch einige Jahre sehr oft gemietet wird.

Erweiterung der Eis Arena vorerst gestoppt

Wolfsburger Nachrichten berichten über Planungsstop wegen Haushaltssperre

Was zu befürchten war - laut Informationen der Wolfsburger Nachrichten legt die Stadt Wolfsburg die Planung für den dringend benötigten Ausbau der Eis Arena Wolfsburg aufgrund der Haushaltssperre infolge der VW-Krise "auf Eis".

Neue Trainingstrikots für U12 Kleinschüler

Young Grizzly im Gewand von Ausrüstungs-Partner HP's Sport-Shop

Der Zustrom zum EHC Nachwuchs ist ungebrochen, die Kader der Mannschaften werden größer. Bei der U12 war es soweit, dass die Trainings-Trickots knapp wurden. Hier schaffte Ausrüstungs-Partner HP's Sport-Shop (www.hps-sport-shop.de) aus Schwenningen gewohnt schnell und unkompliziert Abhilfe mit einem neuen Satz Trainings-Trikots. Vielen Dank an Herrn Hebbel vom gesamten Team der U12 Young Grizzlys Kleinschüler!

Fine wieder für Deutschland!

Young Grizzly beim U15 Frauen-Nationalteam

Young Grizzly Fine Raschke wird dieses Wochenende wieder bei der U15 Frauen-Nationalmannschaft weilen. Auf dem Programm stehen neben einem Lehrgang zwei Länderspielge gegen Tschechien.

 

Wir wünschen viel Erfolg in Selb!

Marc Garthe verstärkt das EHC Trainer-Team

Young Grizzly sichern sich die Dienste des Kanadiers

Ab sofort verstärkt Marc Garthe (49) den Trainerstab der Young Grizzly. Mark, der als Aktiver u.a. in der höchsten deutschen Spielklasse DEL für die Eisbären Berlin auflief, ist seit 1988 in Deutschland und war nach seiner Profi-Karriere als Trainer im Seniorenbereich unterwegs, bevor er sich seit 2014 auf die Nachwuchsarbeit konzentrierte. Ebenfalls in 2014 gründete er seine "Canadian Elite Hockey-Acadamy" (CEHA), auch mit Fokus auf die Nachwuchsförderung. Beim EHC wird Marc im Trainer-Team von Nachwuchs Head-Coach Roland Flöss direkt in die laufende Saisonvorbereitung einsteigen.


Willkommen in Wolfsburg, Marc!

Young Grizzly DeutscheBKK-Sommercamp läuft auf vollen Touren

Viel Spaß und Einsatz bei der Saisonvorbereitung in der Wolfsburger Eis Arena

In dieser Woche findet in der Wolfsburger Eis Arena das Vorbereitungstrainingslager des EHC Wolfsburg statt. 32 Jugendliche der Jahrgänge 2000 bis 2003 bereiten sich auf die kommende Saison vor.

Neben Spielern der Wolfsburger Young Grizzly nehmen auch noch Spieler des EHC Kooperationspartners Salzgitter Icefighters sowie aus Braunlage am Camp in Wolfsburg teil.

 

Roland Flöss, Head Coach des Wolfsburger Nachwuchses "Wir haben mit Salzgitter seit zwei Jahren eine sehr gute Partnerschaft. Spieler aus Salzgitter können bei uns in Wolfsburg trainieren und so mehr Eiszeit erhalten. Zusätzlich ergänzen wir uns in verschiedenen Mannschaften. Dies ermöglicht uns eine ideale Weiterentwicklung der jungen Spielerinnen und Spieler hier in Ostniedersachsen. Dieses Jahr starten wir gemeinsam mit Salzgitter bei den U16 Schülern in die Bundesliga. Da ist es auch wichtig, dass wir das Trainingscamp gemeinsam absolvieren, um uns besser aufeinander einzustellen".

 

Wie erfolgreich die Kooperation und die Nachwuchsarbeit in Wolfsburg unter Flöss ist, sieht man auch an der stetig steigenden Anzahl von Nachwuchs-Nationalspielern aus Wolfsburg. So haben die Young Grizzly in den letzten zwei Jahren vier Spieler erstmals zu DEB Einsätzen abgestellt.

Im Sommercamp steht für die Young Grizzly in dieser Woche viel Eiszeit auf dem Programm - mindestens 20 Übungsstunden und zusätzlich noch im gleichen Umfang Off-Ice Schuss- und Athletik-Training nach den Vorgaben von DEL und DEB sowie theoretischer Unterricht.

"Die Jugendlichen nehmen das Programm gut an und sind hoch motiviert. So macht es wirklich Spaß und man kann schon nach kurzer Zeit Lernerfolge sehen" freut sich Roland Flöss, der im Sommercamp von den Wolfsburger Nachwuchstrainern Andrej Schuster auf dem Eis und Alexander Povernov im Off-Ice Bereich unterstützt wird, über den Trainingseifer seiner Schützlinge.

 

Direkt anschließend an das Camp stehen für die U16 Schüler-Mannschaft zwei Vorbereitungsspiele an. Am Samstag, den 29.08. um 16:30 wird Preußen Berlin erwartet und am Sonntag um 13:00 wird der HSV/ Young Freezers im Allerpark gastieren.

 

Für die U14 Knaben steht am Wochenende eine Trainings- und Sichtungsmaßnahme des Niedersächsischen Eissportverbandes unter der Leitung von Roland Flöss in Wolfsburg an.

U12 NEV Maßnahme in Wolfsburg

EHC Nachwuchs-Head-Coach und Landestrainer Roland Flöss begrüßt 28 Kids aus dem Norden in Wolfsburg

Am 22.08.2015 stand die erste Sichtungsmaßnahme für den zukünftigen Kader der Nordverbund-Auswahlmannschaft der unter 12-jährigen in der Wolfsburger Eis Arena an.

 

EHC Nachwuchs-Head-Coach und Landestrainer Roland Flöss wurde unterstützt von den Wolfsburger Nachwuchs-Trainern Oliver Ciganovic und Andrej Schuster. Die Kids aus den Standorten Wolfsburg, Langenhagen, Bremerhaven, Hannover, Wedemark, Rostock, Bremen, Harsefeld und Adendorf konnten am Samstag durch über 3 Stunden Eiszeit sowie 2,5 Stunden Trockentraining (Athletik- und Schusstraining) vom Trainer-Team ausführlich begutachtet und unterstützt werden. Zusätzlich wurden Off-Ice-Tests nach Vorgaben des DEB durchgeführt (Beep-Test, Klimmzüge, Jump and Reach). Außerdem gab es durch einen anwesenden Schiedsrichter eine kleine Regelkunde.

 

Roland Flöss resümiert den erfolgreichen Auftakt zu den Sichtungsmaßnahmen so: "Wir sind sehr zufrieden mit der ersten Maßnahme. Alles war sehr gut organisiert, Norbert Kubica (Fachspartenleiter Nachwuchs beim NEV) hat hier hervorragende Arbeit geleistet. Wir haben die Spieler den ganzen Tag mit Sport beschäftigt, wobei mich meine Trainerkollegen aus Wolfsburg gut unterstützt haben. Mit den gezeigten Leistungen der Spieler bin ich zufrieden, es gibt noch viel zu tun, aber die Basis ist vorhanden. Ich freue mich schon auf die nächsten Maßnahmen mit den disziplinierten und ehrgeizigen Kindern".

Young Grizzly beim Lady's Camp in Füssen

Eishockey ist auch ein Sport für Mädchen und junge Damen

Annika und Fine beim Lady's Camp in Füssen Annika und Fine beim Lady's Camp in Füssen

Eishockey ist ein Sport nur für Jungs? Nee! Die Young Grizzly Fine und Annika waren im "Lady's Camp" in Füssen, um sich auf die bevorstehende Saison (u.a. Schüler-Bundesliga) vorzubereiten.

Das Camp findet unter der Organisation von Ex-Bundestrainer Peter Kathan statt. Unter Anleitung von Bundestrainer Benjamin Hinterstocker und U-18 Nationaltrainer Tommy Kettner sowie zahlreicher Nationalspielerinnen wie Monika Bittner, Nina Kamerik, Kerstin Spielberger, Julia Zorn, Eva Byszio und mit der Unterstützung der DEB Frauenbeauftragten Franziska Busch haben die jungen Damen hart trainiert.

Durch die unterschiedlichen Leistungsstufen der Spielerinnen wurde in der Hauptsache das Skating trainiert, aber auch Stocktechnik und Gymnastik waren Inhalte des Camps. (aw)

Young Grizzly auf dem Allerseefest

Gemeinschaftsstand mit den Profis bietet Torwandschießen

Die Young Grizzly und die Profi-Abteilung Grizzlys Wolfsburg luden am Samstag (08.08.2015) den ganzen Tag im Rahmen des Familienfestes am Allersee zum Torschuß auf die EHC Trainingstorwand ein.

Das Angebot wurde rege genutzt und nach über 2.000 Puckschüssen waren einige Talente entdeckt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der United Kids Foundations Eishockeyschule am 29.08.2015 :-)!

EHC Nachwuchs vorerst weiter mit traditionellem Logo

Im Dezember soll unter Einbeziehung der Mitglieder entschieden werden

Nachdem die EHC Profis seit dem 24.07. mit neuem Logo unterwegs sind, hat der e.V. Vorstand auf der Mitgliederversammlung am 30.07.2015 die Marschrichtung für den Verein in der Logo-Frage vorgegeben: bis zur Saison-Halbzeit lässt der Verein nun seinen Mitgliedern Zeit, um sich an das neue Logo der Profis zu gewöhnen, dann werden die Mitglieder in die Entscheidung einbezogen, ob und wie das Logo auch für den Verein übernommen werden soll. Sollte ein Logowechsel gewünscht werden, so wird dieser zur Saison 2016/17 umgesetzt werden.

Nachlese DEL FUTURE CAMP

Ein Rückblick von EHC Nachwuchskoordinator Roland Flöss

Eine äußerst anstrengende und erfolgreiche Woche absolvierten 10 Young Grizzlys beim DEL Future Camp in Berlin.
In 5 Tagen fanden insgesamt 9 Trainingseinheiten auf dem Eis statt und genauso viele Athletik-Einheiten.
Das Eistraining fand unter der Leitung von Skill- und Technik Trainer Yanick Dube statt. Hier zeigte er Lauftechnik von einem anderen Stern, nicht nur die Spieler staunten was man alles auf Schlittschuhen machen kann, auch die zahlreich anwesenden Trainer waren von der gezeigten Lauftechnik sehr angetan.
Jedes Eistraining startete mit Lauftechnik während sich 2 Tormanntrainer um die 7 Tormänner kümmerten. Anschließend konnten die Spieler Stocktechnik in verschiedenen Stationen schulen. Hier wurden sie von 6 Trainern angeleitet.
Beim Trockentraining wurden verschiedene Dry-Skills trainiert um die Lauftechnik auf dem Eis zu verbessern. Bei den intensiven Einheiten holten sich die Kinder auch den einen oder anderen Muskelkater. Außerdem wurde mit Katarina Lund Nielsen von PST jeden Vormittag ein Schusstraining durchgeführt. Natürlich kamen auch Fußball und Basketball in der Turnhalle nicht zu kurz.
Bei der täglichen Theorie-Stunde wurde nochmal auf Video die korrekte Lauftechnik gezeigt, Uli Liebsch erklärte anhand von Videobeispielen den korrekten Körperangriff und Daniel Pichacek (DEL-Schiedsrichter) erzählte den Kindern Anekdoten aus seiner Zeit als Schiedsrichter.
5 Tage lang wurden die Spieler von den engagierten Betreuern mit Getränken und Obst versorgt, auch das eine oder andere Pflaster wurde auf die Wunden geklebt.
Insgesamt war es wieder eine hervorragend von Uli Liebsch organisierte Veranstaltung bei der sich die Spieler durch das intensive Training gut verbessert haben und auch jede Menge Spaß hatten. So wurden auch viele Freundschaften mit Spielern aus den anderen DEL Standorten wie Iserlohn, Berlin, Hamburg, Köln, Krefeld und Düsseldorf geschlossen.

NEV Maßnahmen im August

Sichtungen des Landesverbandes in Wolfsburg

An folgenden Terminen finden die ersten Sichtungsmaßnahmen für den zukünftigen Kader der Nordverbund-Auswahlmannschaften U12, U13 und U14 in der Eis Arena Wolfsburg statt:

U12: am Samstag, den 22.08.2015, U13: am Samstag, den 29.08.2015, U14: am Sonntag, den 30.08.2015.

Für den EHC Wolfsburg werden teilnehmen:
U 12: Luca Hansmann, Ben Klassen, Marlon Meyer, Andrej Gallo, Jannik Steinke

U 13: Noah Berneis, Timm Hinz, Nikita Kähm, Dustin Schild, Rocco Starkowski, Nils Wegner, Daniel Konjuchow, Cara Wedel, Dennis Krull, Jan Schönijahn

U 14: Titan Gräve, Raphael Foster, Daniel Herklotz, Michael Kelm, Kai Klassen, Nicklas Müller, Fine Raschke, Paul Sadowski, Steinke, Lars Finke, Leon Grothe

Mit Volldampf durch den Harz

8 Young Grizzly in der CEHA Saisonvorbereitung im Stadion am Wurmberg

Grüße aus dem CEHA Camp in Braunlage an die DEL Future Camp-Teilnehmer in Berlin und nach Wolfsburg senden die Young Grizzly Kleinschüler (rot) Iven, Alex, Felix sowie die Bambini (weiß) Edgar und Timon (auf dem Bild fehlen Benjamin und Christiano). Mit im CEHA Trainer-Stab ist EHC DNL Spieler David Sahic. Zusammen ging es "Mit Volldampf durch den Harz".

DEL FUTURE CAMP im Sommer 2015

10 Young Grizzly im Camp in Berlin

Mit Unterstützung der DEL veranstaltet der Förderverein Deutscher Eishockey Nachwuchs e.V. im Sommer 2015 das zweite DEL FUTURE CAMP. Unter der Leitung des DEL Nachwuchskoordinators Uli Liebsch werden wieder zwei Camps stattfinden,  Camp Nord/West vom 27.07. bis 31.07.2015 in Berlin Hohenschönhausen und Camp Süd vom 03.08. bis 07.08.2015 in Nürnberg.

 

Nach dem erfolgreichen Camp 2014, wird auch diesen Sommer für die Altersklassen U-12 und U-14 eine qualitativ hochwertige Trainingswoche angeboten. Im altersgerechten Training wird die individuelle Ausbildung im Rahmen des langfristigen Leistungsaufbaus verbessert. Es werden qualifizierte Trainer, "Skill Instruktoren“ und aktuelle und ehemalige Spieler der Deutschen Eishockey Liga mit den Kindern arbeiten. Es wird 2x täglich auf dem Eis und 2x täglich off-ice trainiert.

 

EHC Nachwuchs Head Coach Roland Flöss ist eingeladen, beim Camp als Trainer mitzuwirken. Durch solche Maßnahmen soll eine einheitliche Ausbildung in den DEL Clubs gefördert werden.

 

Für den EHC werden in Berlin teilnehmen:

U14: Daniel Herklotz, Titan Gräve, Paul Sadowski, Nikita Kähm und Lars Finke (TW)

U12: Dario Inglisa, Luca Hansmann, Daniel Seibel, Marlon Meyer und Mertin Wilke (TW)

Sommercamp in Wolfsburg

Jahrgänge 2000-2003 starten mit Trainingslager im August

"Im Sommer werden Eishockeyspieler gemacht" - unsere Mädels und Jungs schwitzen dementsprechend schon seit April im Off-Ice Sommertraining und jetzt geht die Trainings-Camp Saison auf dem Eis los. In Wolfsburg starten wir mit den Jahrgängen 2000-2003 Ende August in ein Sommercamp.

 

Für Gastspieler anderer Vereine gibt es weitere Infos bei unserem Head Coach Roland Flöss (roland.floess@ehc-nachwuchs.de).

 

Für die jüngeren Jahrgänge ist im Oktober ein Camp in Wolfsburg geplant.

EHC-Jugend spielt in der DNL!

Wolfsburger Eishockeynachwuchs schickt eine zweite Mannschaft bundesweit ins Rennen.

Lange hat es gedauert, nun ist es perfekt! In der letzten Woche bestätigte der Deutsche Eishockey Bund (DEB) die Teilnahme der U19 Jugendmannschaft der Grizzlys an der "Deutschen Nachwuchs Liga" DNL 2. Somit wird neben der U16 Schülermannschaft nun auch die Jugend um Punkte und Tore über die niedersächsische Landesgrenze hinaus kämpfen.

 

„Wir haben bereits direkt nach Saisonende unser Interesse an der DNL 2 bekundet. Leider hat es bis Anfang Juli gedauert bis der DEB, auch nach einer Überprüfung unserer internen Strukturen,  „grüne Licht“ für unsere Teilnahme signalisiert hat. Letztendlich freuen wir uns über das positive Ergebnis – was uns natürlich auch beweist, dass wir hier einen guten Job machen, so der 3. Vorsitzende Norbert Blyszcz vom EHC.

 

Auch Frank Berkeczi (2. Vorsitzender) sieht die Sachlage durchaus positiv, gibt allerdings auch zu bedenken, dass der e.V. nun ein noch höheres Budget für die neue Saison stemmen muss. „Wir hoffen hier auf die Unterstützung der GmbH und der Sponsoren“, äußert sich F. Berkeczi.

 

Nur gut, dass mit Rainer Schumacher der „Fels in der Brandung“ das gute Verhältnis zwischen dem Stammverein und der Profiabteilung hegt und pflegt. “Ich bin überzeugt, dass wir hier gemeinsam eine gute Lösung finden um die Saison vernünftig durch den Winter zu bekommen“ , klingt R. Schumacher doch sehr optimistisch. Dass die Profiabteilung grundsätzlich ein großes Interesse am Ausbau der Nachwuchsarbeit hat, liegt letztendlich auch in der Sache der Natur. Schließlich haben sich sowohl der DEB als auch die DEL (Deutsche Eishockeyliga) auf die Fahne geschrieben das Deutsche Eishockey mittelfristig wieder auf ein höheres Niveau zu bringen. Und diese Aufgabe fängt nun mal im Nachwuchsbereich an.

 

Mit mindestens 36 Spielen (plus Play-Off-Spielen) liegt eine lange Saison vor den U19 Jugendspielern der Grizzlys. Neben Berlin werden u.a. auch Frankfurt , Essen und Dresden zu den Gegnern gehören. Somit sind weite Auswärtsfahrten auf der Tagesordnung. Der erhöhte Trainings- und Spielbedarf wird das Trainerteam und Sportwart Frank Müller erneut vor die Aufgabe stellen alles unter einen Hut zu bringen. „Letztendlich sind die Eiszeiten nun mal begrenzt. Wir müssen nach wie vor mit einer Eisfläche zurechtkommen. Das macht die Planung nicht einfacher“, so Frank Müller.

 

Da neben der Jugend- auch die Schüler-Bundesligamannschaft sehr viel Eiszeit benötigt, wird für die neue Saison kein 1B- Team für den Spielbetrieb gemeldet. Glücklich ist keiner über diese Entscheidung. „Die vorhandene Infrastruktur lässt jedoch keine andere Entscheidung zu“, so der Vorstand des Stammvereins. Der EHC hofft auf eine schnelle Umsetzung des Neubaus des Kabinentraktes. „Das wird die Situation sicherlich etwas entspannen“, ergänzt F. Müller.

Young Grizzly laden zum Torschuss

Gemeinsame Aktion mit den Profis auf dem Stadtfest am 04.07.2015

EHC-Stürmer Christoph Höhenleitner wird beim Wolfsburger Stadtfest Autogramme schreiben. EHC-Stürmer Christoph Höhenleitner wird beim Wolfsburger Stadtfest Autogramme schreiben.

Am Sonnabend, den 4. Juli 2015 verwandeln „Die Vier für Wolfsburg“ anlässlich des 77. Stadtgeburtstages den Rathausplatz in eine bunte Spielwiese.

Unter dem Motto „Die Vier für Wolfsburger Kinder“ stehen die jungen Bewohner der Stadt und der Region im Fokus der Veranstaltung. Mit dem Aktionstag unterstützen die vier Partner den heilpädagogischen Kindergarten „Rappelkiste“ der Lebenshilfe sowie das Wolfsburger Projekt „Kleine Angehörige“ des Ortsvereins Wolfsburg e.V. des Deutschen Kinderschutzbundes.

 

Zahlreiche Attraktionen warten auf die Besucher und laden zum Spielen und Mitmachen ein. Auch die Grizzly Adams haben sich etwas Tolles einfallen lassen. So können die jungen Wolfsburger in die Rolle von Höhenleitner und Co. schlüpfen. Ein Eishockeytor, originale Schläger und eine Abschussplatte machen es möglich, im Sommer und ganz ohne Rutschgefahr einen Eishockeyschuss auszuprobieren. Eine Hilfestellung leisten die Trainer, Spieler und Betreuer aus der Nachwuchsabteilung der Grizzlys.

 

Auch EHC-Stürmer Christoph Höhenleitner und Maskottchen Ben lassen sich einen Besuch beim Stadtgeburtstag nicht nehmen. Gegen 15.00 Uhr stehen „Höhi“ und Ben für Autogramm- und Fotowünsche bereit und freuen sich auf ein Wiedersehen mit ihren kleinen und großen Fans. Bei den Tombolas, deren Erlöse vollständig der „Rappelkiste“ und dem Projekt „Kleine Angehörige“ zugutekommen, gibt es tolle Preise zu gewinnen - unter anderem Game-worn-Trikots der Grizzlys aus der Saison 2014/2015.

 

Das vollständige Programm und weitere Informationen sind unter www.4fuerWolfsburg.de zu finden.

Die Young Grizzly bei Jembker Erdbeer-Fest

Bambini und Kleinschüler zu Besuch bei Sponsor EDEKA Bahrs

Als sportlicher Rahmen für ein rundum gelungenes Erdbeer-Fest waren die Young Grizzly am Wochenende bei Sponsor Günter Bahrs in Jembke zu Gast.

 

Die Delegation aus Bambini und Kleinschülern zusammen mit ihren Betreuern Thorsten Kutschera sowie Julia und Siegbert Sadowski wirkten mit Streethockey im bunten Rahmenprogramm des Festes mit und konnten auch den mit 43,26 Quadratmeter „größten Erdbeerkuchen zwischen Harz und Heide“ bestaunen.

EHC Nachwuchs beim Aktionstag „AKTIV, FIT & GESUND“

Young Grizzly unterstützen das Projekt „Sport für Kinder“

OB Klaus Mohrs und EHC Vorstand Rainer Schumacher am EHC Stand OB Klaus Mohrs und EHC Vorstand Rainer Schumacher am EHC Stand

Am 09.05.2015 veranstaltete das Projekt „Sport für Kinder“ den Aktionstag „AKTIV, FIT & GESUND“ auf dem Grundstück der 1-2-3 Schule in Westhagen.

 

Das Projekt, der EHC und andere ortsansässige Sportvereine luden die Kinder ein, einen Tag lang verschiedene Sportarten auszuprobieren und zu toben. Rund 600 Besucher nahmen dieses Angebot wahr.

 

Der EHC bot den Kindern die Gelegenheit, die ersten Schritte mit dem Eishockeyschläger zu probieren. So war ein Hindernis-Parcours zu bewältigen sowie Pucks oder Bälle auf ein Eishockey-Tor zu schießen.

 

"Wir wissen, wie wichtig ein sportlicher Ausgleich für die Entwicklung von Kindern ist. Deshalb unterstützen wir die Initiative ‚Sport für Kinder‘", so der 1. Vorsitzende des EHC, Rainer Schumacher.

Profis besuchen Neue Schule Wolfsburg

EHC-Profis Christoph Höhenleitner, Felix Brückmann und Sebastian Furchner gestalten Unterricht

Felix Brückmann, Christoph Höhenleitner und Sebastian Furchner beim Theorieteil. Felix Brückmann, Christoph Höhenleitner und Sebastian Furchner beim Theorieteil.

Zwei ganz besondere Tage haben die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs der Neuen Schule Wolfsburg in dieser Woche erlebt. Im Rahmen der Vorhabenwoche steht momentan das Thema „Fit und gesund“ auf dem Lehrplan. Anlässlich dessen übernahmen die EHC-Profis Christoph Höhenleitner, Felix Brückmann und Sebastian Furchner an jeweils zwei Tagen die Unterrichtsgestaltung.

 

Alle Jahrgänge der Neuen Schule Wolfsburg wurden während der Vorhabenwoche mit unterschiedlichen Themen und Inhalten betreut. Am Dienstag und Mittwoch erschienen die Grizzly-Cracks in der Sporthalle und brachten den insgesamt vier Klassen des sechsten Jahrgangs den Eishockeysport in Theorie und Praxis näher. Fehlen durften dabei natürlich nicht die Ausrüstungsgegenstände, welche einen Eishockeyspieler ausmachen: Maske, Handschuh, Schläger - gerade Torhüter Felix Brückmann konnte den wissbegierigen Schülerinnen und Schülern vorab einiges erzählen und erklären.

EHC-Torhüter Felix Brückmann und die Schulkinder hatten ihren Spaß am Spiel EHC-Torhüter Felix Brückmann und die Schulkinder hatten ihren Spaß am Spiel

Spaß und Freude am Spiel 

 

Nach dem Theorieteil ging es direkt in die Praxis. Vier Teams, darunter die drei EHC-Profis, spielten auf zwei Kleinfeldern gegeneinander. Mit Hockeyschlägern und runden Bällen aus Plastik sowie vier kleinen Toren war die Neue Schule Wolfsburg perfekt vorbereitet und bot beste Rahmenbedingungen für ein möglichst praxisnahes Spiel. Die nötigen Tipps und Tricks gaben die locker mitspielenden Grizzlys und sorgten für viele strahlende Gesichter.

 

Bemerkenswert waren die hohe Laufbereitschaft und das Miteinander der Schülerinnen und Schüler. „Unsere Kinder waren schon einen Tag vorher aufgeregt und dementsprechend motiviert“, bestätigte Lehrerin Frencis Schulz und fügte hinzu: „Die Bereitschaft der Spieler, uns dabei zu unterstützen, ist nicht selbstverständlich. Unser Dank gilt daher dem EHC und gerade den Spielern Christoph Höhenleitner, Felix Brückmann und Sebastian Furchner, die den Kindern zwei schöne Tage bereitet haben.“

 

Auch EHC-Stürmer Sebastian Furchner war begeistert: „Es waren ein paar schöne Tore dabei. Einige Kinder haben wirklich Talent. Es war toll zu sehen, mit wie viel Freude und Einsatz alle dabei waren. Uns Spielern hat es einen Riesenspaß gemacht.“

Bambini A

07.10. 07.30  Crocodiles
1S 1U 3N  
28.10. 16.30 Braunlage
05.11. 07.30 Hannover
12.11. 08.00 Heimturnier
16.12. 11.15 Bremen
18.02. 08.00 Heimturnier

Bambini B

14.10. 08.00  Salzgitter
11.11. 08.00 Heimturnier
02.12. 07.30 HSV
09.12. 07.30 Crocodiles
17.02. 08.00 Heimturnier
17.09. Hannover  EHC 18:5
30.09. EHC Molot 4:27
15.10. 11.30 EHC B'haven
05.11. 07.30 Hamburg EHC
26.11. 08.00 Molot EHC
02.12. 10.00 B'haven EHC
16.12. 08.00 EHC Hamburg
13.01. 08.00 EHC Hannover

 

23.09. EHC B'haven 14:1
14.10. 08.00 EHC Molot
22.10. 07.30 Hamburg EHC
28.10. 08.00 EHC Hannover
04.11. 08.00 EHC Hamburg
18.11. 08.00 EHC Hannover
19.11. 08.00 Molot EHC
02.12. 08.00 EHC Molot
03.12. 07.30 Hamburg EHC
09.12. 10.00 B'haven EHC
06.01. 10.00 B'haven EHC
07.01. 07.00 Hannover EHC

 

Spielplan Schülerbundesliga Grp. D

 

02.09. EHC Duisburg 5:4 n.P.
03.09. EHC Duisburg 2:1
09.09. Kassel EHC 6:12
15.09. EHC Hannover

2:4

16.09.

Hannover

EHC 1:4
23.09. Duisburg EHC 2:4
24.09. Duisburg EHC 4:3
07.10. Berlin EHC 5:3
08.10. Berlin EHC 4:3
14.10. 13.00 EHC Hamburg
15.10. 11.00 Hamburg EHC
28.10. 17.45 Nauheim EHC
29.10. 12.15 Nauheim EHC
04.11. 14.30 EHC Kassel
05.11. 11.15. Kassel EHC
18.11. 13.30 EHC Erfurt
19.11. 11.30 EHC Erfurt
24.11. 19.30 EHC Kassel
01.12. 19.30 Hannover EHC
09.12. 14.30 EHC Hannover
16.12. 14.30 EHC Hamburg
17.12. 11.00 Hamburg EHC
06.01. 13.30 EHC Nauheim
07.01. 11.30 EHC Nauheim
14.01. 11.00 Berlin EHC
20.01. 16.00 Erfurt EHC
21.01. 11.30 EHC Nauheim
27.01. 19.30 Hannover EHC
28.01. 11.00 EHC Hamburg
03.02. 14.30 EHC Kassel
04.02. 11.00 EHC Berlin
17.02. 14.30 EHC Berlin
24.02. 16.00 Erfurt EHC
03.03. 16.30 Duisburg EHC
04.03. 11.00 EHC Erfurt

Spielplan DNL2 Nord

 

02.09. Essen EHC 8:5
03.09. Essen EHC 7:0
09.09. EHC Nauheim 2:6
10.09.

EHC

Nauheim 4:2
16.09. EHC Weißwasser 0:10
17.09. EHC Weißwasser 4:11
23.09. Berlin EHC 2:3
24.09. EHC Berlin 4:2
30.09. Kassel EHC 4:3
01.10. EHC Kassel 3:5
07.10. EHC Chemnitz 2:5
08.10. EHC Chemnitz 0:3
14.10. 17.30 Frankfurt EHC
15.10. 12.15 Frankfurt EHC
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 YOUNG GRIZZLYS - EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V.