Nachwuchstrainer des Jahres gesucht

12.02.2020: DEL und DEB suchen wieder den Nachwuchstrainer des Jahres

Auch im Jahr 2020 suchen DEL und DEB wieder den "Nachwuchstrainer des Jahres"!

 

Folgt dem Link http://bit.ly/NTDJ2020 und schlagt bis zum 16.02.2020 einen unserer YOUNG GRIZZLYS-Trainer vor.

 

Aus allen Vorschlägen wird ein Expertenteam den Sieger auswählen, der am 14. März im Rahmen der DEL EISHOCKEY GALA in Wolfsburg geehrt wird.

 

Es wäre doch klasse, wenn IN Wolfsburg ein Trainer AUS Wolfsburg geehrt wird. Also macht mit und stimmt ab!

 

Christoph Höhenleitner beendet Karriere bleibt aber YOUNG GRIZZLY

11.02.2020: Grizzlys-Urgestein wird aktive Karriere zum Ende der DEL-Saison beenden

Die Profis der Grizzlys Wolfsburg teilten heute mit, dass Grizzlys-Urgestein Christoph Höhenleitner seine aktive Karriere als Eishockeyprofi zum Ende der laufenden DEL-Saison beenden wird.

Die Mitteilung der Grizzlys Wolfsburg könnt Ihr hier lesen: https://www.grizzlys.de/news_1284.html

 

Für die Profis und deren Fans ist es sehr schade, dass Christoph Höhenleitner seine Karriere beenden wird. Aber wir YOUNG GRIZZLYS freuen uns riesig, dass Höhi unseren Nachwuchs-Mannschaften auch weiterhin all sein Wissen und Können weitergeben möchte und wir sind stolz, dass er einer unserer Trainer ist!

 

 

 

Auch der Sportbuzzer berichtet von Christoph Höhenleitners Zukunftsplänen. Den Artikel könnt Ihr hier lesen: 

https://www.sportbuzzer.de/artikel/grizzlys-urgestein-hohenleitner-beendet-seine-aktive-karriere-zum-saisonende/

Kids Hockey Day am 22.02.2020

Der Eishockeytag der Grizzlys Wolfsburg und der YOUNG GRIZZLYS

An diesem Tag ist die Eis Arena wieder fest in der Hand von eishockeybegeisterten Kindern. Schlittschuhlaufen, Torschüsse und jede Menge Spaß stehen im Vordergrund.

 

Unter Anleitung von Trainern und Eishockeyspielerinnen sowie Profis der Grizzlys Wolfsburg werden alle eishockeybegeisterten Kinder das eishockeyspezifische Stationstraining auf dem Eis bestreiten. Der Kids Hockey Day findet in der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr in der Eis Arena Wolfsburg statt. Der Einlass in die Eis Arena erfolgt bereits ab 10.30 Uhr.

 

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Überraschung als Erinnerung an diesen Tag.

 

Die Teilnahme am Kids Hockey Day ist kostenfrei und für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren möglich. Eishockeykenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten einen Helm (z.B. Fahrradhelm), Handschuhe sowie Knie- und Ellbogenschoner mitbringen. Schlittschuhe können kostenfrei in der Eis Arena ausgeliehen werden.

 

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, wird aber empfohlen, um Wartezeiten am Einlass zu verkürzen. Die Anmeldung erfolgt unverbindlich.

 

Alle Infos zum Ablauf, zur Anmeldung und zur Verpflegung findet Ihr unter

https://www.grizzlys.de/kids

 

Großes Lob vom Bundestrainer für Fine, Steven Raabe Man of the Match

10.02.2020: Interview der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung 

Die Wolfsburger Allgemeine Zeitung interviewte das Talent der YOUNG GRIZZLYS, die ihr Debüt im A-National-Team gab. Bundestrainer Christian Künast: „Fine hat bei ihrem ersten Einsatz für die A-Frauen eine solide Leistung gezeigt, für eine junge Spielerin war das ein sehr guter Einstand. Mit ihr haben wir eine Spielerin mit Perspektive für die Zukunft.“

 

Sie spielte im DEB-Team mal als linke, mal als rechte Verteidigerin, bekam Eiszeit in allen Situationen. „Ich habe gleich im ersten Training gemerkt, dass ich da eigentlich gut mithalten kann. Natürlich ist das alles ein bisschen schneller als bei der U18, auch die Spiele. Aber ich bin super reingekommen, es lief gut.“

 

Den kompletten Artikel könnt Ihr auch beim Sportbuzzer lesen:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/fine-raschke-grosses-lob-vom-bundestrainer-fur-wolfsburgs-eishockey-ass/

 

Auch der ehemalige YOUNG GRIZZLYS-Spieler Steven Raabe hatte allen Grund zur Freude: Steven war gemeinsam mit Jan Nijenhuis mit Deutschlands U19 beim Turnier in Berlin.

 

Für Steven, den inzwischen für die Hannover Indians in der Oberliga spielende Grizzlys-Verteidiger, lief es top. Nach dem vorletzten Spiel gegen Tschechien (2:1) wurde er als Man of the Match ausgezeichnet, im letzten Spiel gegen die Schweiz glich er Sekunden vor Schluss von der blauen Linie aus, war dann auch in der Overtime (mit Nijenhuis) auf dem Eis, dabei erzielte der erst in der Vorsaison zum Verteidiger umgeschulte Raabe in Stürmermanier den Siegtreffer, der dem DEB-Team noch Rang drei im Fünf-Nationen-Turnier bescherte.

Nijenhuis trifft, Raschke schlägt ein

06.02.2020: Wolfsburger Nachrichten berichten von Talenten im Länderspieleinsatz

Gleich drei Wolfsburger Eishockey-Talente befinden sich im Länderspiel-Einsatz. Zwar gab es für Jan Nijenhuis und Steven Raabe bei den U19-Junioren sowie für Fine Raschke beim A-Nationalteam der Frauen keine Siege, aber trotzdem erste Erfolgserlebnisse.

 

Fine Raschke, Wolfsburgs beste Eishockey-Spielerin, feierte ein gelungenes Debüt im Frauen-Nationalteam. Sie verteidigte beim Sechs-Nationen-Turnier in Schweden regelmäßig in der zweiten Reihe und machte ihre Sache gut bei der 1:3-Niederlage gegen Finnland in Eksjö. Die 17-Jährige, die sich die Nominierung dank eines starken Auftritts als Kapitänin der U18-Juniorinnen beim Gewinn der „B-WM“ verdient hatte, stand bei keinem Gegentreffer auf dem Eis. Für Raschke und Co. geht das Turnier am heutigen Donnerstag (18 Uhr) mit dem zweiten Gruppenspiel gegen die Schweiz weiter.

 

Den komplette Artikel könnt Ihr unter diesem Link lesen:

https://www.e-pages.dk/wobnwolfsburg/178/article/1081008/26/1/render/?token=2cad05f203d59e7446358e1b6bb42d3a

Grizzlys und Löwen machen’s wild

05.02.2020: Wolfsburgs U20 spielt gegen Frankfurts Nachwuchs 6:4 und 7:8 n. V.

Die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer gestrigen Ausgabe von den beiden ganz wilden Auftritten, die unsere U20 Junioren in der DNL III Nord hin legte: Einem 6:4-Erfolg gegen die Löwen Frankfurt ließ der Wolfsburger Eishockey-Nachwuchs in der Eis-Arena ein 7:8 nach Verlängerung folgen, obwohl die Mannschaft von Trainer Laszlo Csata zwischenzeitlich schon mit drei Treffern vorne lag.

 

Den komplette Artikel könnt Ihr unter diesem Link lesen:

https://www.e-pages.dk/wobnwolfsburg/176/article/1079646/26/2/render/?token=030e2e847244f11cf1880607882593af

Wir brauchen 100! Wir brauchen Euch!

02.02.2020: Wir brauchen 100 Abonnenten für unseren YouTube-Kanal

 

Helft uns: wir möchten unsere sperrige YouTube-Adresse loswerden und in www.youtube.com/c/younggrizzlys umbenennen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass unser YOUNG-GRIZZLYS Kanal mindestens 100 Abonnenten hat.

 

Darum abonniert unseren YouTube-Kanal unter www.youtube.com/channel/UCczqRiVeI4nHBVVUeIWeEXQ und helft uns, diese sperrige Adresse loszuwerden.

 

 

Erstmals Urmel-Abzeichen verliehen

30.01.2020: 22 Absolventen legen Prüfung zum Urmel-Abzeichen ab 

Nun war es endlich soweit - 22 Kinder unserer YOUNG GRIZZLYS legten erfolgreich die Prüfung zum Urmel-Abzeichen ab!

 

Das Urmel-Abzeichen wurde vom DEB dieses Jahr eingeführt und ist vergleichbar mit dem Seepferdchen im Schwimmen - mit diesem Abzeichen können unsere Jüngsten der gesamten Eishockeywelt zeigen, das sie die erste Reifeprüfung unseres Sportes mit Bravour absolviert haben!

 

Die Prüfung zum Urmel-Abzeichen gliedert sich in drei Disziplinen:
1. Slalom laufen ohne Puck und Bremsen auf der Lieblingsseite.
2. Slalom laufen mit Puck und Bremsen auf der Lieblingsseite.
3. Anlauf ab der blauen Linie nehmen und Torschuss.

 

Unter den Augen der beiden hauptamtlichen Trainer Daniel Galonska und Roland Flöss absolvierten die Kinder die geforderten Aufgaben mit Bravour und durften sich anschließend über eine Urkunde und vielerlei Geschenke freuen, die uns vom DEB für die Stars von morgen bereitgestellt wurden.

 

Voller Stolz applaudierten Eltern und Trainer den Kindern für den schnellen Lernerfolg und den damit verbundenen Erfolg den die Kinder erleben durften.

 

Wir gratulieren allen 22 Kindern herzlich zum bestandenen Urmel-Abzeichen!

 

„Fine-Mania“ geht immer weiter

30.01.2020: Wolfsburg hat eine Nationalspielerin

Fine Raschke ist DAS dominierende Thema im Nachwuchs-Eishockey der letzten Wochen. Aber wer dachte, dass nun langsam wieder Ruhe einkehrt, der muss sich nun eines Besseren belehren lassen…

 

Eigentlich war geplant, dass Fine mit dem Perspektivteam der Nationalmannschaft Anfang Februar nach Südkorea fliegen sollte, um dort am Legacy Cup teilzunehmen und sich für einen möglichen Einsatz in der A-Nationalmannschaft zu empfehlen. Die A-Nationalmannschaft war und ist ohnehin ihr Ziel, nicht nur, weil sie bei der U18 Damen-WM als Kapitänin aufgelaufen war und als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet wurde.

 

Aber daraus wird nichts, denn statt dessen wurde unsere „Gold-Fine“ überraschend direkt in das A-Team berufen und hat eine Einladung zum Frauen-Nationalteam erhalten! Die 17-Jährige von unseren U20 Junioren wird gleich eine Etage höher gebraucht. Frauen-Bundestrainer Christian Künast berief die bisherige Kapitänin der U18-Juniorinnen in DIE Frauen-Nationalmannschaft zum Sechs-Nationen-Turnier in Schweden Anfang Februar – ein weiterer Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere!

 

Nicht nur die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer gestrigen Ausgabe ausführlich über Wolfsburgs beste Eishockey-Spielerin. Auch die Wolfsburger Allgemeine und der Sportbuzzer widmen Fines überraschender Nominierung großflächig Aufmerksamkeit.

 

Ihr könnt davon ausgehen, dass wir Fine auch weiterhin aufmerksam verfolgen und – nicht ohne Stolz – von ihr berichten werden.

 

Den kompletten Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 29.01.2020 könnt Ihr unter diesem Link lesen:

https://www.e-pages.dk/wobnwolfsburg/171/article/1076236/31/2/render/?token=eec703e067858fa8936b5fc8f1e67398

 

Den kompletten Artikel der Wolfsburger Allgemeinen und des Sportbuzzers vom 30.01.2020 könnt Ihr unter diesem Link lesen: https://www.sportbuzzer.de/artikel/wahnsinn-wolfsburgs-raschke-im-kader-der-a-nationalmannschaft/

 

Erstes Turnier der Eishockey-Schule

25.01.2020: Unsere Kleinsten ganz groß

Normalerweise schauen sie hier den DEL Stars bei ihren Heimspielen zu und feuern ihr Lieblingsteam an – am vergangenen Samstag jedoch, sollte sich in der Eisarena alles nur um unsere kleinsten Grizzlys drehen.

 

8:30 Uhr: zu ungewohnt früher Stunde, viel früher als sonst, betraten die Teilnehmer der Eishockey-Schule die Eisarena. Aufregung und Vorfreude bewegten sie, denn das erste Turnier für unseren jüngsten Nachwuchs startete um 10 Uhr mit dem ersten Bully.

Vier Teams mit je 7 Spielern fanden, unterstützt von stolzen Eltern und Großeltern, ihre Kabinen und das Herzklopfen wurde stärker. Gut, dass Betreuerinnen, Betreuer und Eltern beim Umziehen halfen.

 

Eifrige Taktikgespräche füllte die Kabinen: “Spielt viele Pässe zu mir“, „Ich bin Stürmer, Du Verteidiger“. Aber auch Fragen kamen auf: „Sind wir nicht viel zu wenig Spieler?“, „Warum haben wir keinen Goali?“ In der Tat hatte die Erkältungswelle das ein oder andere Kind erwischt, glücklicherweise wurden die Teams durch einige Gastspieler aus Salzgitter verstärkt, so dass alle Positionen besetzt werden konnten.

 

Geduldige Trainer und Betreuer erklärten den Spielmodus:

„Gespielt wird mit 2 Reihen – die 1. Reihe spielt mit vier, die 2. mit drei Kindern. Es wird auch Ausdauer trainiert, bei jedem Wechsel bleibt ein Kind aus der vorherigen Reihe auf dem Eis und unterstützt die nächste Reihe.“ Alle Kinder waren motiviert für extra Eiszeit.

 

Bei der Vergabe der offiziellen Trikots der YOUNG GRIZZLYS, welche die Eishockey-Schüler begeistert über ihre Ausrüstung zogen, wurde natürlich nach der Nummer des jeweiligen Lieblingsspielers gefragt. Nachdem der Eismeister das Eis bereitet und die Papas tatkräftig beim Aufbau der Banden geholfen hatten, hieß Betreuer und Organisator Ben Kallauch vom Team unserer Eishockey-Schule die Zuschauer zu einem ganz besonderen Spieltag willkommen. Musik ertönte und wie bei einem Profi-Spiel wurden über die Hallen-Lautsprecher die kleinen Grizzlys aufgerufen, während die jungen Kufencracks aufs Eis stürmten. Buntes Gewusel erfüllte das Eis, schwarz/orange und weiß/orange bekleidete Eishockeyspieler, bereit für ihr erstes Game.

 

Zweimal galt es über 15 Minuten dem gegnerischen Team Druck zu machen, läuferisch und spielerisch alles rauszuholen was man schon gelernt hatte. Nach der ersten Begegnung waren die beiden Teams in den weißen Trikots ihren Gegnern unterlegen. Einige Kids gingen geknickt zur Pause in die Kabine, doch die Betreuerinnen wussten zu motivieren: es ging in erster Linie um den Spaß am Eishockey. Auch ging es darum, Erfahrung zu sammeln und die Spielweise, die zum Eishockey der DEL-Profis doch etwas anders war, kennenzulernen – das Ergebnis stand nicht im Vordergrund. Nach etwas Powerfood aus frischem Obst und Gemüse ging es unter jubelndem Applaus der mitgereisten Anhänger zurück auf das Eis – noch einmal 15 Minuten alles geben. Alle Teams kämpften mit vollem Einsatz.

 

Am Ende gab es nur Gewinner! Die Jungen und Mädchen wuchsen über sich hinaus, zeigten Ehrgeiz, Willen, Zuversicht, Teamgeist und mit jeder Minute auf dem Eis lernten sie ihren Sport noch mehr lieben.

 

Und weil sie so viel Spaß am Eishockey haben, war nach dem Turnier für die meisten noch lange nicht Schluss – sie wollten es sich nicht nehmen lassen, an ihrem regulären Training, der Eishockey-Schule, teilzunehmen. Und so verließen gegen 13 Uhr über 30 junge Nachwuchs-Eishockeyspieler ausgepowert aber voller Stolz und mit noch mehr Motivation die Eisarena.

 

Der Betreuer-Stab der Eishockey-Schule möchte sich auf diesem Weg nochmals bei allen Eltern, Unterstützern und Trainern für den Support, das Vertrauen und diesen gelungenen Tag bedanken! Besonderer Dank gilt aber den Kindern, denn überglücklich strahlende Gesichter nach einer doch anstrengenden Doppel-Trainingseinheit auf dem Eis, sind die größte Belohnung und begeistern immer wieder aufs Neue für unseren geliebten Sport.

 

Fine Raschke bei SAT.1 regional

28.01.2020: Großes Medieninteresse an Fine Raschke

Das Team von SAT.1 regional war beim Training der U20 Junioren mit auf dem Eis und hat Fine begleitet. Der Beitrag wurde heute Abend um 17:30 Uhr bei SAT.1 regional ausgestrahlt.

 

Du hast den Bericht verpasst? Kein Problem! Auf unserem YOUNG GRIZZLYS-YouTube-Kanal kannst Du ihn Dir in voller Länge ansehen – und auch unser Video von den Dreharbeiten, als wir dem SAT.1-Team über die Schulter schauen durften https://www.youtube.com/channel/UCczqRiVeI4nHBVVUeIWeEXQ

 

Am besten abonnierst Du gleich unseren Kanal, um keine Videos zu verpassen.

 

Vielen Dank an SAT.1 regional für diesen tollen Bericht, Euer Interesse und dass Ihr Fine soviel Sendezeit gewidmet habt!

Wir brauchen DICH als Schiedsrichter!

26.01.2020: Aufruf des DEB wirbt für Schiedsrichterausbildung

Durch den enormen Zulauf zum Eishockey und den neuen Spielklassen sind zur Aufrechterhaltung der Spielbetriebe dringend Schiedsrichter/innen notwendig, damit es nicht in Kürze heißt keine Schiedsrichter = keine Spiele.

 

Wir suchen dringend interessierte Spieler/innen von U17 bis zu den Senioren die Schiedsrichter werden möchten! Eine Neuausrichtung in Ausbildung und Förderung im DEB sowie in den LEV sorgen hier für mehr Professionalität in der Ausbildung. Eine große Anzahl von ehemaligen Spielern hat mittlerweile den Weg zum Schiedsrichter gefunden und leitet Spiele bis zur DEL oder bei Weltmeisterschaften. Schiedsrichter zu sein heißt nicht nur, (weiterhin) Teil des Spiels zu sein sondern es ist auch lukrativ.

Alle wichtigen Infos findet Ihr in dieser pdf:
Wir brauchen DICH 2020.pdf
PDF-Dokument [695.4 KB]

Unter diesem Link auf die Webseite der DEB-Schiedsrichter findet Ihr alle wichtigen Infos und ein kurzes Video. https://www.deb-schiedsrichter.de/

 

Wir hoffen auf Eure Unterstützung

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Gerhard Lichtnecker

Schiedsrichter Obmann des DEB

 

U13 Knaben vor Rekordsaison

26.01.2020: Titelverteidiger bisher ungeschlagen

Am gestrigen Samstag starteten die U13 Knaben der YOUNG GRIZZLYS in das Eishockey-Jahr 2020 – und die in 2019 begonnene Serie wurde unbeirrt fortgesetzt.

 

In der letzten Saison benötigte unsere U13 noch einen unglaublichen Schlussspurt, um sich den Titel in der höchsten norddeutschen Spielklasse zu sichern. In dieser Saison sind die Kräfteverhältnisse in der Liga anders gelagert, denn als Titelverteidiger sind die Jungs und Mädels von Trainer Daniel Galonska noch ungeschlagen. In den vorausgegangenen 13 Spielen holten sie 13 ungefährdete Siege und haben ein Torverhältnis von plus 207!  

 

Mittlerweile jubeln die Gegner schon wenn sie ein Drittel ausgeglichen gestalten können. Die Konkurrenten aus Bremerhaven, Hannover und Hamburg wurden bisher immer zweistellig besiegt, ein 12:2 gegen Bremerhaven war das bisher knappste Ergebnis der Saison 19/20.

 

Auch in der Torschützenliste liegen mit Kronhardt, Knaus, Mikhalevich und Warnecke gleich vier Spieler in der Statistik vorne. Den höchsten Sieg erzielte die U13 gegen den Hamburger SV mit einem glatten 19:0 im Dezember. Der Erfolg weckt Begehrlichkeiten, immer öfter setzt auch die U15 Mannschaft auf die jüngeren Spieler der U13.

 

Am gestrigen Samstag ging es gegen die Crocodiles aus Hamburg. Bereits um 7:30 Uhr traten die YOUNG GRIZZLYS gegen die einzige Mannschaft mit einem positiven Torverhältnis an. Auch diese Partie konnten unsere Knaben und Mädels mit einem ungefährdeten 3:14-Auswärtssieg für sich entscheiden.

 

Bei nun noch sechs verbleibenden Partien können die Grizzlys schon im Februar den Titel erneut nach Wolfsburg holen. Bereits am Doppelwochenende in Hamburg am 22./23. Februar kann es soweit sein. Doch bis dahin wird nur von Woche zu Woche geschaut. Trainer Galonska betont: “Wir werden weiter jeden Gegner ernst nehmen und uns auf jedes Spiel gewissenhaft vorbereiten“. Im Schnitt viermal pro Woche trainieren die  Elf- bis Dreizehnjährigen. Wer bereits um 6:30 Uhr in Hamburg vor der Halle steht muss schon eine große Leidenschaft für den Sport mitbringen. Abfahrt war am Samstag bereits um 4:00 Uhr, ein langer Tag, aber der Erfolg belohnt alle gleichermaßen.

 

Ausgleichstor aberkannt – da fliegen plötzlich die Fäuste

21.01.2020: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die U17 der Young Grizzlys verliert beide Wochenend-Spiele gegen Krefeld und liefert sich eine Rauferei.

 

Die Wolfsburger Nachrichten berichteten in ihrer Ausgabe vom Dienstag über die Spiele unserer U17 Jugend.

 

Den kompletten Artikel könnt Ihr unter diesem Link lesen.

 

Magenta Sport überträgt Ehrung von Fine Raschke

19.01.2020: Fine schafft es sogar in die Highlights

Sogar Magenta Sport hat es sich angesichts der Leistungen von Fine Raschke in der U18 Damen-Nationalmannschaft nicht nehmen lassen, ihre Ehrung live zu übertragen.
 
Im Rahmen der Live-Berichterstattung des 39. Spieltages der Grizzlys Wolfsburg gegen die Fischtown Pinguins schenkte Magenta Sport diesem bedeutenden Moment im Nachwuchs-Eishockey einige Sekunden wertvoller Übertragungszeit. Besonders bemerkenswert: Fine schaffte es sogar in die Highlights mit den Höhepunkten des Spiels!

Ein herzliches Dankeschön an Magenta Sport!
 
Wir haben Euch beide Szenen in einem Video zusammengeschnitten. Ihr findet es auf unserem YOUNG GRIZZLYS-YouTube-Kanal. Am besten gleich abonnieren!

Kleine Anna bringt Halle zum Strahlen

19.01.2020: Puckkind der Audi BKK verzaubert Profis und Zuschauer

Die Profis aus Wolfsburg und Bremerhaven standen sich am Sonntag auf dem Eis gegenüber, die Starting Six waren verlesen – alles was noch fehlte war der Puck. Und den brachte wie immer in der Wolfsburger EisArena das Puckkind der Audi BKK.

 

Dieses Mal war es die kleine Anna – vier Jahre alt und zuckersüß. Sehr zurückhaltend betrat Anna das Eis. Mit großen Augen und kleinen Schritten suchte sie sich ihren ganz eigenen Weg zum Bully. Anna hatte keine Eile und umkurvte erstmal einige Grizzlys, bevor sie auf Garret Festerling zusteuerte, der sie mit einem breiten Grinsen empfing und zum Hauptschiedsrichter lotste. Auch diesem stand ein Lächeln im Gesicht, als Anna, die Ruhe in Person, auf ihn zuwackelte. Die Schlittschuhe so klein, dass sie sich auch gut als Spiegelanhänger im Auto machen würden, wirkte Anna noch etwas wackelig auf ihren kleinen Kufen. Als Anna beim Schiri angekommen war sah es aus, als wolle sie den Puck, den sie die ganze Zeit fest in ihren kleinen Handschuhen hielt, gar nicht hergeben. Schließlich konnte der Referee das offizielle Spielgerät doch noch gegen einen Puck mit Grizzlys-Logo tauschen, den Anna – wie jedes Puckkind – als Andenken behalten durfte.

 

Zum Abschied wies Garret ihr erneut den Weg und Anna machte sich zufrieden und immer noch ohne Hast auf den Weg zur Bandentür, die sich alsbald hinter ihr schloss. Auch als Anna den Blicken längst entschwunden war, sah man überall im weiten Rund der Halle, vom Spieler auf dem Eis bis hinauf in die letzten Reihen, noch immer strahlende Gesichter.

 

Danke, kleine Anna, dass Du uns alle verzaubert hast!

Großer Auftritt für unsere Kleinsten

19.01.2020: U9 Kleinstschüler stehen Spalier bei den Profis

Fangesänge aus hunderten Kehlen, abgedunkelte Halle, bunte Lichtkegel jagen über das Eis – und mittendrin strahlende Kinderaugen, die voller Vorfreude auf ihren Einsatz warten. Am Sonntag war es mal wieder soweit: beim Heimspiel der Grizzlys Wolfsburg gegen die Bremerhavener Pinguins durften unsere U9 Kleinstschüler beim Einlaufen der Profis Spalier stehen.

 

Die Halle füllte sich noch, da sammelte sich unsere U9 schon in voller Ausrüstung vor dem Rondell der Eismeister. Geleitet von ihren Betreuerinnen und ihrer Trainerin setzte sich der Tross der Kleinstschüler in Bewegung. Vorbei am lautstark singenden Block der Bremerhavener Gästefans ging es dann an der heimischen Fankurve vorbei zum Kabinentrackt der Grizzlys. Ganz wie bei den Profis klatschten sich auch unsere YOUNG GRIZZLYS schon mit den Fans ab.

 

Der Grizzlys-Kopf war gerade fertig aufgeblasen, da kündigte Hallensprecher Klucki auch schon die kleinen Stars des heutigen Abends an – unsere YOUNG GRIZZLYS! Ausgestattet mit Fahnen der United Kids Foundation stürmten sie auf’s Eis und drehte unter dem lauten Jubel von über 3.700 Zuschauern eine Ehrenrunde durch die EisArena. Dabei flatterten die leuchtend-orangene Fahnen mit dem großen Grizzlys-Kopf im Fahrtwind.

 

Am Ende der Runde wurde Aufstellung vor dem Grizzlys-Kopf genommen und dann jagten auch schon die Profis auf’s Eis. Einer nach dem anderen wurde angekündigt und klatschte mal mit der linken, mal mit der rechten Reihe des YOUNG GRIZZLYS-Spaliers ab. Und als ihr eigener Trainer Christoph Höhenleitner auf das Eis stürmte, hatte man das Gefühl, als jubelten unsere Kleinstschüler ganz besonders laut.

My Ice Hockey und YOUNG GRIZZLYS gehen Partnerschaft ein

20.01.2020: Trainer-Software My Ice Hockey  kommt bei U13 & U15 zum EInsatz

Die YOUNG GRIZZLYS haben sich entschieden, ab sofort die Trainer-Software My Ice Hockey einzusetzen. Das speziell für Eishockeyclubs entwickelte Tool erlaubt uns, unser Ausbildungskonzept zu digitalisieren und dieses besser verfolgen und umsetzen zu können.

 

Dies beginnt mit einer einheitlichen Jahresplanung. Auf diese Planung können die Coaches bei der Vorbereitung auf die einzelnen Trainings zugreifen und zielgerichtete Übungen aus der über 1.500-Übungen umfassenden Sammlung auswählen. Die Trainings- und Spieldaten werden ganz einfach importiert und dann über sämtliche

Kanäle (Coaches, Helfer, Spieler, Eltern, mobile App, Webseite, Kalender nach Wahl) einheitlich ausgeliefert. Die Spieler melden sich via mobile App ab. Zusätzlich können Gespräche, Bewertungen, Testergebnisse, Statistiken etc. geführt und in wunderbaren Spielerdossiers ausgegeben werden.

 

U13 & U15 Headcoach Daniel Galonska freut sich über die Kooperation: "Die Gespräche zur Zusammenarbeit waren sehr gut. So können wir nun den eingeschlagenen Weg der Professionalisierung bei uns im Nachwuchs noch etwas weiter gehen. Ich freue mich auf die neuen Möglichkeiten, die My Ice Hockey uns bietet!"

 

Mehr Infos gibt es auf:

Web: www.myice.hockey

Facebook: https://www.facebook.com/myicehockey / @myicehockey

Instagram: https://www.instagram.com/myicehockey / @myicehockey

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC46lQwPzfjtjxZ20LjcgiNA

 

SAT.1 regional berichtet über Fine

20.01.2020: Großes Medieninteresse an Fine Raschke

Beim heutigen Training der U20 Junioren war das Team von SAT.1 regional mit auf dem Eis und hat Fine begleitet – und wir durften dabei sein und über die Schulter blicken.

 

Wann der Beitrag bei SAT.1 regional ausgestrahlt wird, werden wir hier bekanntgeben.

 

Das Video von den heutigen Dreharbeiten findet Ihr auf unserem YOUNG GRIZZLYS-YouTube-Kanal. Am besten gleich abonnieren

Wildes 7:9 – U17 verliert bei der DEG

15.01.2020: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer gestrigen Ausgabe von gemischten Gefühlen nach dem ersten Spielwochenende des Jahres beim Eishockey-Nachwuchs der Young Grizzlys.

 

Die U17 Jugend kassierte zwei knappe Niederlagen in Düsseldorf, die U20 Junioren feierte zwei  Siege.

So feierten Wolfsburgs Fine Raschke und die deutsche Eishockey-U18

11.01.2020: Aus der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung / Sportbuzzer.de

Der www.sportbuzzer.de veröffentlicht den heutigen Bericht der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung zum Aufstieg der deutschen U18 Eishockey-Damen und zu Fine Raschkes Impressionen vom WM-Aufstieg

https://www.sportbuzzer.de/artikel/so-feierten-wolfsburgs-fine-raschke-und-die-deutsche-eishockey-u18-den-wm-titel/

 

In einem dramatischen Spiel 2:1 gegen Japan: So schafften Deutschlands U18-Eishockeyspielerinnen am Donnerstagabend den Aufstieg in die Eliteklasse, holten sich den Weltmeistertitel der Divison I. Dann feierte das Team um Kapitänin Fine Raschke von den Grizzlys Wolfsburg mächtig.

 

Es war weit nach Mitternacht, da dröhnte aus dem Speisesaal des Hotels in Füssen, in dem nur noch die deutsche U18-Frauen-Eishockeynationalmannschaft wohnte, immer noch laut Gesang aus voller Kehle. Die Weltmeisterinnen der Division I feierten. Mittendrin: die Wolfsburgerin Fine Raschke. Sie war Kapitänin der Auswahl, die nun als achtbestes Team der Welt im kommenden Jahr bei der WM der Elite mitspielt. „Wir haben alles an Partyschlagern gesungen, was ging“, berichtete sie am Freitag. Ein paar Stunden nach der Party.

 

Da war sie mit ihren Eltern auf der Heimreise. Nach wenig Schlaf. „Der schönste Moment des Turniers war die Schlusssirene im Spiel gegen Japan, zu wissen, gewonnen zu haben.“ Was danach kam sei „eher wie ein Film abgelaufen. Das muss ich alles erst einmal realisieren.“

 

Das Team stürzte nach der Sirene natürlich sofort auf seine Keeperin Sofie Disl, dann begann der Ehrungsreigen. Raschke wurde als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet. Es folgte die Übergabe der Goldmedaillen. Danach gab es den Siegerpokal. Den durfte die Wolfsburger Verteidigerin abholen und als Erste in die Höhe stemmen. „Die Trophäe zu gewinnen, aufgestiegen zu sein, das ist das Schönste“, sagte sie am Freitag. Die Auszeichnung als beste Spielerin bedeute ihr zwar auch viel, aber sie sei dadurch besonders, „dass ich sie als Spielerin des Goldmedaillengewinners bekommen habe, und die Medaillen haben wir als Team geholt“.

 

„Wir haben uns alle super verstanden, das war eine Grundlage“, so die Mannschaftsführerin. „Einen schöneren Schlusspunkt hätte es nicht geben können.“ Glückwunsch auf Glückwunsch „von Klub, Familie, Freunden,“ trudelte per WhatsApp ein. Und als sie ins Bett fiel, „da merkte ich auf einmal, wie anstrengend das Turnier war – was taten mir die Beine weh... Das 2:1 gegen Japan war das anstrengendste Spiel, das ich je hatte.“

 

Ihre Juniorinnenzeit mit 60 Länderspielen ist nun vorbei. „Die, die im kommenden Jahr noch bei der U18-WM spielen, haben versprochen, dass sie die Klasse halten“, berichtete Raschke. Sie selbst hofft, über den Frauen-Perspektivkader in die A-Nationalmannschaft aufzurücken. „Ich gebe auf jeden Fall weiter Vollgas im Eishockey“, sagt die Schülerin. Das bedeutet für sie: Gold war gestern, bereits an diesem Wochenende ist sie wieder für die Grizzlys im Einsatz. Auf Frankreich, Dänemark und Japan folgt zweimal Bad Nauheim. Mit den U20-Jungen stehen dort zwei DNL-III-Partien an.

 

An vier Tagen in der Woche trainiert sie – mit der U20 und den U17-Jungen, für die sie noch spielen darf. Grizzlys-Chefcoach Roland Flöss freute sich riesig, gratulierte gleich nach dem Spiel: „Tolle Sache für Fine, sie war stark. Es ist auch eine Supersache für den Verein.“ In der U17 spielte sie in der Saison selten, demnächst aber in der Relegation öfter. Flöss, der das Team leitet: „Sie soll und kann uns helfen, die Klasse zu halten.“

 

Die Grizzlys Wolfsburg werden sie kommende Woche bei einem DEL-Spiel der Profis ehren. Geschäftsführer Rainer Schumacher: „Sie hat eine supertolle Leistung mit ihrem Team abgeliefert!“ Die Goldmedaille wird sie mitbringen. „Im Moment habe ich sie in der Hosentasche“, sagt Raschke. Ab und an fühlt sie hin. Und weiß dann: Alles wahr. Weltmeisterin, aufgestiegen.

 

U18 Damen-WM: Fine Raschke verwirklicht mit der deutschen U18-Auswahl den Traum vom Aufstieg!  

09.01.2020: 2020 IIHF Eishockey U18 Frauen-Weltmeisterschaft Div. IA

Pressemitteilung des DEB, angereichert um Infos aus Sicht der YOUNG GRIZZLYS

 

Am letzten Spieltag der 2020 IIHF Eishockey U18 Frauen-Weltmeisterschaft Div. IA zeigte die deutsche Mannschaft um U18-Bundestrainerin Franziska Busch ihre ganze Klasse und gewann das entscheidende Spiel gegen Japan mit 2:1 (0:0,0:0,2:1). Damit sicherten sich die deutschen Frauen den Aufstieg in die Top Division, in der sie nun nach zwei Jahren in der ersten Division ihr Können wieder unter Beweis stellen dürfen.

 

Von Beginn an war das Spiel gegen die Japanerinnen ein harter Kampf. So entstanden zwar einige Torchancen, welche jedoch auf beiden Seiten nicht verwandelt werden konnten. Daher ging es mit dem Ergebnis von 0:0 in die erste Drittelpause.

 

Auch im zweiten Drittel gab es Torchancen auf beiden Seiten. Diese waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt.  Japan hatte dabei mit 11:8 das bessere Schussverhältnis. Deutschland meisterte zwei brenzlige Unterzahlsituationen und entging vor allem durch die starke Leistung der deutschen Torhüterin Sofie Disl dem Führungstreffer des japanischen Teams. So blieb der Spielstand zur zweiten Drittelpause weiterhin bei 0:0.

 

Der Schlussabschnitt brachte schließlich in der 45. Minute den ersten Treffer für die deutsche Mannschaft. Lisa Heinz traf auf Zuspiel von Nina Christof und Heidi Strompf zum viel umjubelten 1:0. Nur zwei Minuten später konterte  Japan durch Anju Hayakawa und traf zum 1:1. Doch das deutsche Team ließ sich nicht beirren und so traf Ronja Hark in der 55. Spielminute zum Siegtreffer.

 

Mit diesem Ergebnis machte das DEB-Team den Turniersieg und somit den Aufstieg in die Top Division perfekt. Zusätzlich wurde Sofie Disl zur besten Torhüterin des Turniers und Ronja Hark zur besten Verteidigerin des Turniers gewählt. Ganz besonders stolz macht uns die Auszeichnung von Kapitänin Fine Raschke zur besten Spielerin des gesamten Turniers!

 

Franziska Busch, U18 Frauen-Bundestrainerin: „Heute haben wir eine taktisch sehr gute Leistung gezeigt und auch den nötigen Willen an den Tag gelegt. Gerade nach dem Gegentor war unser Team voll auf der Höhe und konnte sofort antworten. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, es war großartig die Entwicklung in der letzten Zeit zu beobachten. Wir haben über das gesamte Turnier eine konstant gute Leistung gebracht und freuen uns riesig über den Aufstieg in die Top Division.“

 

Franz Reindl, Präsident Deutscher Eishockey-Bund e.V.: „Ich freue mich ganz besonders, dass auch mit den U18-Frauen die letzte international im Einsatz befindliche Nationalmannschaft in die Top Division aufgestiegen ist – Herzliche Gratulation an Franziska Busch und ihr Team.“

Das Video mit den Highlights vom Spiel Deutschland gegen Japan bei der 2020 IIHF Eishockey U18 Frauen-Weltmeisterschaft Div. IA findet Ihr unter diesem Link auf unserem YouTube-Kanal https://youtu.be/CWl_zsHH3DU

 

Abonniert Euch gleich unseren YouTube-Kanal

 

U18 Damen-WM: Fine Raschke hat jetzt ein Endspiel um den Aufstieg

08.01.2020: Aus der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

U18 Damen-WM: Fine Raschke hat jetzt ein Endspiel um den Aufstieg

Deutschlands U18-Frauen kämpfen um die Eliteklasse – 6:0 gegen Frankreich – Donnerstag geht es gegen Japan

 

Die Wolfsburger Allgemeine Zeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe sehr ausführlich über Fine Raschke. Die Zeitung würdigt in ihrem halbseitigen Bericht Fines bisherige Leistungen für und in den Deutschen Damen-Nationalmannschaften der Jahrgänge U16 und U18.

 

Fine steht aktuell in Füssen zum wiederholten Male für Deutschland auf dem Eis. Auch in Füssen führt sie – wie bereits viele Male bei Weltmeisterschaften der U16 – nun auch die U18 Nationalmannschaft als Kapitänin aufs Eis. Und das bisher sehr erfolgreich. Vier Siege in den bisherigen vier Partien sprechen eine deutliche Sprache für Team Deutschland – und für Fine, denn gleich beim ersten Spiel, dass Deutschland 5:0 gegen Italien gewann, wurde sie als wertvollste Spielerin ausgezeichnet. Klasse Fine, weiter so! Wir sind sehr stolz auf Dich!!!

 

Das letzte Spiel gegen Japan am Donnerstag gibt es im Livestream im Internet bei www.sportdeutschland.tv zu sehen. https://sportdeutschland.tv/eishockey/iihf-women-s-u18-world-championship-2020-japan-deutschland

 

 

  

Weihnachtsgruß des Vorstandes

 

Sehr geehrte Betreuerinnen und Betreuer, Trainerinnen und Trainer, hallo Sportsfreunde,

 

der 4. Advent liegt bereits hinter uns, das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Alle Mannschaften unserer Young Grizzlys sind voll im Spielbetrieb. Ohne Übertreibung können wir festhalten, dass die Young Grizzlys zumindest im Norden die Nr. 1 sind. Über alle Spielklassen hinweg stehen wir momentan ganz weit vorn. Das kann uns alle auch ein bisschen Stolz machen. Dass die Trauben für unsere U17 Jugend und U20 Junioren auf Bundesebene recht hoch hängen, war uns allen bewusst. Wir sind nach wie vor voller Hoffnung, dass beide Teams die Kurve bekommen und in der zweiten Saisonhälfte den Klassenerhalt schaffen werden.

 

Das Tagesgeschäft auf und neben dem Eis lässt uns keine Luft zum Durchatmen. Wir sind nach wie vor bemüht, die Bedingungen für alle stetig zu verbessern – aber leider haben wir nach wie vor mit der durchschnittlichen Infrastruktur in Wolfsburgs Eisarena zu kämpfen. In Anbetracht dieser Umstände versuchen wir immer wieder auf`s Neue, die beste Lösung für alle zu erzielen. Ihr könnt Euch sicher sein, dass wir weiter für eine Optimierung der Gesamtsituation kämpfen werden. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass die angespannte Situation auch viele andere Vereine in und um Wolfsburg herum betrifft. Wir stehen nicht alleine mit unseren Problemen da. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass neben dem fehlenden Kabinentrakt auch die zweite Eishalle wieder diskutiert wird. Wir arbeiten zurzeit an Konzepten die sich mit einer reinen Trainingshalle in Wolfsburg  beschäftigen. Wir brauchen eigentlich nicht zu erwähnen, dass auch hier die Finanzierung die größte Herausforderung darstellt.

 

Dennoch gibt es auch positives zu berichten. Wie sich wahrscheinlich herumgesprochen hat, werden wir seit geraumer Zeit von einem Förderverein unterstützt. Wir freuen uns, dass dieses Gremium dafür Sorge trägt, dass wir in finanzieller Hinsicht aktuell gut aufgestellt sind und somit den Spielbetrieb wirtschaftlich gesund gestalten können. Aufgrund unseres Mitwirkens in diesem Förderkreis ist es uns möglich, die Fördergelder gezielt abzurufen und einzusetzen. Der Vorstand des Fördervereins verwaltet und kontrolliert unser Handeln. Wir sorgen jederzeit für Transparenz. Das schafft Vertrauen.

 

Wir sind gespannt, welchen Weg das Wolfsburger Eishockey in den nächsten Jahren gehen wird. Gemeinsam können wir unseren Beitrag dazu leisten, dass unsere Kinder den größtmöglichen Spaß an unserem Sport haben und mit vielen Emotionen die Young Grizzlys- Gemeinschaft leben. Bitte tragt dazu bei, dass sowohl die Kinder als auch wir Erwachsenen allen und jedem mit Respekt und Hilfsbereitschaft entgegentreten. Sprecht Missstände an. Nur wenn wir miteinander reden und unsere Regeln befolgen, werden wir Spaß an unserem Tun und unserem Mannschaftsport haben.

 

Ein dickes „DANKESCHÖN“ an alle Helferinnen und Helfer, Betreuerinnen und Betreuer sowie die vielen Trainer, die für die Young Grizzlys jede Woche im Einsatz sind.

 

Der Vorstand wünscht Euch ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2020.

 

EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V.

Der Vorstand

Young Grizzlys wieder ohne Zähler

24.12.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Wieder nichts: Die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer Heilgabend-Ausgabe über die U17 der Young Grizzlys Wolfsburg, die auch eine Woche nach den Auswärtsspielen in Iserlohn vor heimischer Kulisse zwei deutliche Niederlagen gegen den Eishockey-Nachwuchs der Roosters kassierte. Besser als in der Vorwoche (1:4 und 2:5) waren die Leistungen dabei nicht. Damit bleiben die Wolfsburger in der Division I Nord der DNL Vorletzter vor Crimmitschau.

U20 patzt gegen Weißwasser und U17 in Iserlohn ohne echte Chance 

17.12.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

U20 patzt gegen Weißwasser und U17 in zwei Spielen in Iserlohn ohne echte Chance.

 

Die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer heutigen Ausgabe von den beiden Doppelspielwochenenden der U20 Junioren und der U17 Jugend.

Fine Raschke erneut Kapitänin der U18 Frauen-Nationalmannschaft

13.12.2019: U18 Frauen-Nationalmannschaft in Vierumäki /Finnland

 

Die U18 Frauen-Nationalmannschaft tritt vom 12. bis 16. Dezember 2019 beim 4-Nationen-Turnier in Vierumäki (Finnland) an. Das Team von U18 Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch reiste am Donnerstag, den 12. Dezember, nach Finnland, um bereits am Nachmittag die erste Trainingseinheit durchzuführen. Nach einer weiteren Eiseinheit am Freitagmorgen traff die DEB-Auswahl um 16.30 Uhr (MEZ) auf Gastgeber Finnland. Die DEB-Auswahl musste sich starken Finninnen mit 0:2 geschlagen geben. Die weiteren Gegner beim 4-Nationen-Turnier lauten Tschechien (14. Dezember, 16.30 Uhr) und die Schweiz (15. Dezember, 15.30 Uhr). U18 Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch nominierte zwei Torhüterinnen, acht Verteidigerinnen und zwölf Stürmerinnen für die drei Länderspiele. Fine Raschke von unseren YOUNG GRIZZLYS führt die DEB-Auswahl erneut als Kapitänin aufs Eis.

 

Alle Statistiken zum 4-Nationen-Turnier in Vierumäki findet Ihr unter http://www.tilastopalvelu.fi/ih/serie/…

 

Das Turnier in Finnland ist für die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft die letzte Bewährungsprobe, ehe am 27. Dezember 2019 die WM-Vorbereitung in Füssen startet. Bei der darauffolgenden Heim-Weltmeisterschaft spielt die DEB-Auswahl vom 3. bis 9. Januar 2020 am Bundesstützpunkt um den Aufstieg in die Top-Division. Die deutsche Mannschaft trifft im Rahmen des Turniers auf Italien, Dänemark, Ungarn, Aufsteiger Frankreich und Absteiger Japan. Tickets sind bereits unter www.deb-online.de/tickets, an der Tageskasse des EV Füssen, an allen Eventim-Vorverkaufsstellen oder telefonisch unter 01806 – 992201 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) erhältlich.

 

Franziska Busch, U18 Frauen-Bundestrainerin: „Bei dem Turnier in Vierumäki stehen uns drei starke Gegner gegenüber, die allesamt in der Top-Division spielen. Die Spiele sind eine sehr gute Vorbereitung für die bevorstehende Weltmeisterschaft. Unserer Kader ist soweit komplett – auch die vier Spielerinnen aus Überssee sind bereits beim Turnier im Finnland mit dabei. Wir haben zahlreiche Schwerpunkte, an denen wir arbeiten möchten – wie etwa die Special Teams. Es gilt sich auch weiter als Mannschaft zu finden, um Ende Dezember gut in die WM-Vorbereitung zu starten.“

 

Der Spielplan:

13.12.2019 | 16:30 Uhr | Deutschland – Finnland 0:2
14.12.2019 | 16:30 Uhr | Tschechien – Deutschland
15.12.2019 | 15:30 Uhr | Schweiz – Deutschland

U17 geht gegen Kölner Junghaie baden

10.12.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer heutigen Ausgabe vom den beiden deutlichen Heimniederlagen unserer U17 Jugend gegen die Kölner Haie.

 

Die U20 war spielfrei an diesem Wochenende.

Nikita Kähm Matchwinner beim Dresden-Coup

27.11.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die U17 der Young Grizzlys gewinnt bei den Sachsen mit 3:2, kassiert aber auch eine 3:9-Pleite.

 

Die Wolfsburger Nachrichten berichten vom Doppelspielwochenende unserer U17 in Dresden und erwähnen auch das von der Mannschaft selbstgedrehte Interview zwischen Kapitän Dustin Schild (#14) und Verteidiger Lukas Fricke (#13).

 

Ihr könnt das Video auf der Facebook-Seite von SupportYoungGrizzlys ansehen https://www.facebook.com/SupportGrizzlysYoung/videos/613447272525007/

Becherpfand-Spenden für Tjalf Caesar

22.11.2019: Wir unterstützen den schwer verunglückten HSV-Eishockey-Spieler

Auch uns YOUNG GRIZZLYS hat das Schicksal des schwer verunglückten HSV-Eishockey-Spielers Tjalf Caesar tief berührt. Für uns war es keine Frage, ob, sondern wie wir ihn und seine Familie unterstützen können.

 

So haben wir uns entschieden, beim nächsten Heimspiel unserer Grizzlys Wolfsburg gegen die Kölner Haie (Freitag, 22.11., 19:30 Uhr) die kompletten Einnahmen aus unseren Becherpfand-Tonnen für Tjalf zu spenden. Hallensprecher Klucki wird in der Eis Arena während des Spiels ebenfalls auf die Sammel-Aktion aufmerksam machen.

 

Also, liebe Besucher des Freitag-Spiels: TRINKT UND SPENDET FÜR TJALF!!! Auf dass die Becherpfand-Tonnen überlaufen!

 

Gemeinsam mit den Erlösen aus der Versteigerung der game worn Halloween-Trikots der Profis (www.grizzlys-auktion.de) können wir so hoffentlich ein ansehnliches Zeichen der Solidarität von Wolfsburg nach Hamburg senden.

 

Wir wünschen Tjalf und seiner Familie von Herzen alles erdenklich Gute.

 

#einefamilie #fürtjalf #kämpfentjalfkämpfen

Girls Hockey Day steht vor der Tür

23.11.2019: Profis und Nachwuchs richten Eishockey-Training speziell für Mädchen aus

Der Eishockeytag der Grizzlys Wolfsburg und der YOUNG GRIZZLYS. An diesem Tag ist die Eis Arena fest in der Hand von eishockeybegeisterten Mädchen. Schlittschuhlaufen, Torschüsse und jede Menge Spaß stehen im Vordergrund.

 

Der Girls Hockey Day findet in der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr in der Eis Arena Wolfsburg statt. Der Einlass in die Eis Arena erfolgt bereits ab 10.15 Uhr.

 

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme am Girls Hockey Day ist kostenfrei und für Mädchen im Alter von 4 bis 10 Jahren möglich. Eishockeykenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Teilnehmerinnen sollten einen Helm (z.B. Fahrradhelm), Handschuhe sowie Knie- und Ellbogenschoner mitbringen. Schlittschuhe können kostenfrei in der Eis Arena ausgeliehen werden.

 

Unter Anleitung von Trainern und Eishockeyspielerinnen sowie Profis der Grizzlys Wolfsburg werden alle eishockeybegeisterten Mädchen das eishockeyspezifische Stationstraining auf dem Eis bestreiten.

 

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, wird aber empfohlen, um Wartezeiten am Einlass zu verkürzen. Die Anmeldung erfolgt unverbindlich.

Alle Teilnehmerinnen erhalten eine Überraschung als Erinnerung an diesen Tag.

 

Alle weiteren Details und die Anmeldung findet Ihr unter www.grizzlys.de/girls.

 

Essen und Trinken

Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Grizzlys-Caterer Nafi Öztan und sein Team bieten Getränke und Snacks zu familienfreundlichen Preisen an.

 

Flöss beklagt Schlafmützigkeit im ersten Drittel

21.11.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die U17 der Young Grizzlys kassiert zwei derbe Pleiten in Berlin, U20 holt vier Punkte gegen Duisburg.


Mit Schlafmützigkeit in den ersten Dritteln beraubte sich die U17 der Young Grizzlys in der Division I Nord in Berlin jedweder Chance auf eine Überraschung.

 

Besser machte es die U20 beim Heimspiel gegen Duisburg.

U17 unterliegt, U20 holt 2 Punkte

06.11.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Am Mittwoch berichteten die Wolfsburger Nachrichten vom Doppelspielwochenende der U17 Jugend gegen die Düsseldorfer EG.

 

Leider mussten sich die YOUNG GRIZZLYS in beiden Spielen gegen die mit mehreren Nationalspielern besetzten Gäste geschlagen geben - 2:7 und 2:6 lauteten die Endergebnisse aus Wolfsburger Sicht.

 

Auch vom nervenaufreibenden Spiel der U20 Junioren in Kassel wird in dem Artikel berichtet. Die Truppe von Laszlo Csata zitterte sich nach zwischenzeitiger 1:4 Führung noch zum 5:6 n.V. Endstand in der Overtime.

 

Laternen basteln und Laternenumzug mit den Grizzlys Wolfsburg

31.10.2019: Profis veranstalten am 16.11. buntes Programm zur dunklen Jahreszeit

Die Grizzlys Wolfsburg laden am 16.11.2019 zum LATERNEN BASTELN und anschließendem LATERNENUMZUG rund um den Allerpark und die Volkswagen Arena ein.

Alle Details und verbindliche Anmeldung unter www.grizzlys.de/laterne

Heute ist „Tag des Trainers“ 

30.10.2019: Nicht nur in Russland werden heute Trainer geehrt

Schon gewusst? In Russland ist es seit vielen Jahren gute Tradition, dass einmal im Jahr am „Tag des Trainers“ alle Trainer geehrt und gewürdigt werden.

 

Diese schöne Tradition möchten wir gern aufgreifen und gratulieren allen Trainerinnen und Trainern ganz herzlich! Der Dank gilt natürlich in erster Linie unserem YOUNG GRIZZLYS-Trainerteam! Wir gratulieren aber auch allen anderen Trainern, die – egal ob Haupt- oder Ehrenamt – einer BERUFUNG folgen, die Euch und uns immer weiter antreibt.

 

Mit viel Geduld und Disziplin bringt IHR kleinen und großen Menschen neue Dinge bei, IHR motiviert und analysiert, IHR tröstet und feiert, IHR kämpft mit uns und opfert Euch, IHR bringt uns an unsere Grenzen und darüber hinaus, IHR verleiht uns Flügel und holt uns auf den Boden zurück, IHR bildet Euch weiter, damit wir besser werden können, kleine Schritte und riesige Sprünge macht IHR mit uns, IHR SEID DIE GRÖSSTEN und macht einen bärenstarken Job!

 

Vielen Dank für alles, was IHR für uns tut und dass IHR unsere Trainer seid!

 

Das Trainerteam der YOUNG GRIZZLYS:

Cara Wedel, Andreas Henkel, Andrej Schuster, Christoph Höhenleitner, Daniel Galonska, Igor Proskuryakov, Konstantin Schleiermacher, László Csata, Mark von Niemtschinowitsch, Oliver Ciganovic, Pavel Spakowski, Roland Flöss, Sascha Rogoza

 

Cara Wedel neue Trainerin unserer YOUNG GRIZZLYS

19.10.2019: Erste Trainerin bei unseren YOUNG GRIZZLYS

Bis vor kurzem war Cara Wedel noch Verteidigerin unserer U17 Jugend. Nun hat Cara in Hamburg erfolgreich den Trainerschein zum Modul 1 „Learn to Play-Instructor“ absolviert und verstärkt künftig als Trainerin unserer YOUNG GRIZZLYS das Trainer-Team.

 

Heute hatte Cara ihren ersten Trainer-Einsatz in unserer Laufschule, wo sie gemeinsam mit unseren Trainern Roland Flöss und Sascha Rogoza sowie Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg vielen Jungs und Mädchen das Schlittschuhlaufen beibrachte. Zusätzlich zur Laufschule wird Cara künftig als Co-Trainerin Christoph Höhenleitner und Daniel Galonska beim Training der U9 Kleinstschüler unterstützen.

 

Wir sind stolz, dass die YOUNG GRIZZLYS mit Cara nun die erste Trainerin im Nachwuchsbereich haben.

Trikotversteigerung der Profis zu Gunsten der YOUNG GRIZZLYS

12.10.2019: Grizzlys Wolfsburg versteigern Trikots aus Furchis Jubiläumsspielen

Die Grizzlys Wolfsburg versteigern Original Warm-Up-Trikots aus Sebastian Furchners 1000er-Jubiläumsspielen. Der Erlös geht an unsere YOUNG GRIZZLYS. Eine tolle Aktion, mit der uns die Grizzlys Wolfsburg wieder Mal unterstützen.

 

Alle Jerseys wurden von Sebastian Furchner (#17) signiert. Die Auktionen findet ihr unter www.grizzlys-auktion.de.

 

U17 gelingt Überraschung gegen die Eisbären Berlin 

08.10.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer heutigen Ausgabe vom Doppelspielwochenende unserer U17 Jugend gegen die Eisbären aus Berlin.

 

Mussten sich unsere YOUNG GRIZZLYS am Freitagabend noch mit 2:4 dem Zweiten der Tabelle geschlagen geben, gelang ihnen am Samstag ein 2:1-Überraschungserfolg im Bärenduell der Division I Nord.

 

Die U20 Junioren hatten am vergangenen Wochenende spielfrei. Sie treten am Wochende beim Tabellenvorletzten, den Frankfurter Löwen an.

Die neuen Mannschaftsbilder sind da!

28.09.2019: Neue Mannschaftsbilder und Kaderlisten der Saison 2019-2020 online

Die neuen Mannschaftsbilder der Saison 2019-2020, die aktuellen Kaderlisten sowie neue Bilder unserer Trainer, Betreuer, des Vorstandes und weiterer Funktionsträger des Vereins sind unter "Teams" und unter "Verein" zu finden.

 

Die Bilder wurden in diesem Jahr wieder von unserem vielfach talentierten Torwart-Trainer Pavel Spakowski aufgenommen und mit viel Aufwand gestaltet. Vielen Dank, Pavel!

 

Kraft der U17 reicht nur für ein Spiel

18.09.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die Wolfsburger Nachrichten berichten in ihrer heutigen Ausgabe vom Saisonauftakt der U17 Jugend in der obersten Spielklasse Deutschlands – der U17 Division I Nord.

 

Zum Auftakt der Eishockey-Saison 2019/20 trat die Mannschaft von Trainer Roland Flöss beim Titelaspiranten Kölner Junghaie an – und zahlte Lehrgeld in Köln.

Mussten sich unsere Jungs dank aufopferungsvollem Kampf im ersten Spiel „nur“ mit 1:4 geschlagen geben, war die Niederlage, die die Kölner Junghaie den YOUNG GRIZZLYS am zweiten Spieltag zufügten, schmerzlich – 17:0 hieß es am Ende aus Sicht der Kölner...

 

Aber YOUNG GRIZZLYS stehen immer wieder auf und kämpfen! Und so heißt es bereits am nächsten Wochenende in Krefeld: NEVER GIVE UP!

U11 siegt beim Bitex Cup in Herford

14.09.2019: U11 Kleinschüler sichern sich Titelgewinn nach hartem Kampf

Was die Profi-Mannschaft der Grizzlys am Freitag zum DEL-Saisonauftakt bei den Eisbären Berlin mit einer Niederlage verpasste, schafften die YOUNG GRIZZLYS einen Tag später in Herford. Bei der zweiten Auflage des Bitex Cup setzte sich die U11 nach einem harten Fight im Finale gegen die Jugend der Kölner Haie mit einem 7:2 durch und sicherten sich damit den ersten Turniersieg der neuen Spielzeit.

 

Die Vorrunde begann für die drei Sturmreihen der YOUNG GRIZZLYS gegen halb neun. Erster Gegner war der Nachwuchs aus Dortmund. Nach einem ersten Abtasten beider Kontrahenten nahmen die Wolfsburger, angeführt von ihrem Trainer Andreas Henkel, langsam aber sicher das Heft in die Hand. Mit konzentriertem Pressing schnürte die Henkel-Truppe die Nordrheinwestfalen in ihrer eigenen Hälfte ein, gingen früh auf die Gegenspieler. Die ersten Torerfolge ließen nicht lange auf sich warten und das erste Spiel des Tages endete mit einem ungefährdeten 7:0.

 

In der zweiten Partie wartete mit Herford B der Gastgeber auf die Niedersachsen. Auch hier zeigte sich das aggressive Verteidigungsspiel der Wolfsburger als Schlüssel zum Erfolg. Mit geschicktem Stellungsspiel und gezielten Pässen erarbeiteten sich die YOUNG GRIZZLYS zahlreiche Chancen die letztlich zu einem souveränen 8:0-Sieg führten. Mit Troisdorf trafen die Henkel-Schützlinge auf den ersten härteren Brocken. Lange rollten die Angriffswellen beider Teams im Wechsel auf die Tore. Harte Zweikämpfe an der Bande und auf dem Eis prägten die Szenerie. Einmal mehr waren es geschickte Pässe und platzierte Abschlüsse, die letztlich zu einem verdienten aber hart umkämpften 3:0-Erfolg führten.

 

„Die Kinder haben ihre Sache bisher gut gemacht. Ich bin mit allen Reihen zufrieden“, zog Trainer Andreas Henkel eine knappe Zwischenbilanz bevor es als Gruppenerster ins Viertelfinale gegen Brackwede ging. Auch hier gab es zunächst keine Tore. Die YOUNG GRIZZLYS taten sich schwer mit der tief gestaffelten und intensiven Verteidigung ihrer Gegner. Erst vier Minuten vor Ende der ersten Hälfte gelang den Wolfsburgern nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Führungstreffer. Und auch in Halbzeit zwei ließen sich die Brackweder nicht einschüchtern und bäumten sich ihrerseits mit zwei stark herausgespielten Toren gegen die drohende Niederlage. Doch am Ende waren es die YOUNG GRIZZLYS die sich mit 4:2 durchsetzten und nach insgesamt 24 intensiven Minuten ins Halbfinale gegen Troisdorf einzogen.

 

Wie schon in der Vorrunde entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Doch mit fortlaufender Spielzeit erarbeiteten sich die YOUNG GRIZZLYS die Feldüberlegenheit. Der Puck lief effektiv durch die Wolfsburger-Reihen. Das Umschalten von Angriff und Verteidigung lief flüssig, so dass der Finaleinzug nach einem deutlichen 7:2 gesichert werden konnte.

 

Das Endspiel glich in der ersten Halbzeit einem Sonntag-Abend-Fernsehkrimi. Der Nachwuchs der Kölner Haie hatte sich zuvor im Habfinale nach Penalty-Schießen gegen Herford A durchgesetzt und entpuppte sich als knallharter Gegner. Mit körperbetontem Spiel ergriffen die Rheinländer zunächst die Initiative. Gefährliche Torraumszenen auf beiden Seiten dominierten das Geschehen und gerade als die jungen Haie am Drücker zu sein schienen, setzten die YOUNG GRIZZLYS mit zwei Treffern kurz vor Ende der ersten Hälfte einen empfindlichen Stich für das Kölner Team. Auch in Hälfte zwei war es eine Partie auf Augenhöhe, doch drei Minuten vor Schluss führten die Wolfsburger mit 4:1. Köln setzte noch einmal alles auf eine Karte, nahm den Torwart vom Eis, um eine Überzahlsituation zu kreieren. Der Mut wurde jedoch nicht belohnt. Die YOUNG GRIZZLYS markierten beim leeren Kölner-Tor den fünften Treffer und zementierten damit den Turniersieg.

 

„Ein schöner Tag für die Kinder. Alle haben heute stark gespielt und gekämpft. Jede Reihe hat Tore geschossen und auch gut verteidigt. Meine Mannschaft kann stolz sein auf ihre Leistung“, resümierte Trainer Andreas Henkel kurz bevor der Rückweg nach Wolfsburg angetreten wurde. Der Turniersieg der U11 schien dabei wohl auch die DEL-Profis der Grizzly beflügelt zu haben. Denn nach der Niederlage in Berlin siegten auch die „Großen“ am Sonntag in eigener Halle souverän gegen die Schwenninger Wild Wings.

 

Für die YOUNG GRIZZLYS im Einsatz: Thilo Wahle, Til Funke, Jian Grüning, Jurek Teslau, Diego Müller, Colin Schuster, Dominik Wäke, Niklas Henkel, Leon Jung, Joscha Kahrstedt, Philipp Köhlert, Raphael Dessinge, Henrike Westermann.

 

Ergebnisse:

 

YOUNG GRIZZLYS – Dortmund        7:0

YOUNG GRIZZLYS – Herford B        8:0

YOUNG GRIZZLYS – Troisdorf         3:0

YOUNG GRIZZLYS – Brackwede      4:2

YOUNG GRIZZLYS – Troisdorf         7:2

YOUNG GRIZZLYS – Kölner Haie     5:1

 

Kleinste YOUNG GRIZZLYS starten mit 2. Platz in die Saison

14.09.2019: U9 Kleinstschüler-Turnier des REV Bremerhaven

Am vergangenen Samstag starteten unsere kleinsten YOUNG GRIZZLYS in die Saison und belohnten sich für eine starken Auftritt mit einem 2. Platz beim U9 Kleinstschüler-Turnier in Bremerhaven.

 

Viele Vereine folgten der Einladung des REV Bremerhaven. Neben Wolfsburg und Bremerhaven liefen noch die Mannschaften der Hamburg Crocodiles, des Hamburger SV, der Indians/ Scorpions Hannover und von Molot Hamburg auf. Die Betreuung der jungen Bären übernahm Anne Kallmeyer. Einige Schützlinge von Trainer Christoph Höhenleitner waren zum ersten Mal bei einem Turnier dabei und so fieberten die „Kleinen“ wie die „Großen“ den Matches entgegen. Bei toller Stimmung konnte man viele interessante Partien bestaunen und am Ende gab es für alle Spieler noch Medaillen und Urkunden.

 

Im ersten Spiel trafen die YOUNG GRIZZLYS auf den Hamburger SV. Trotz guter Teamarbeit und tapferem Kampf bis zum Schluss mussten sich die Bären dem HSV mit 2:0 geschlagen geben.

 

In einer fair geführten Partie gegen Molot Hamburg lieferten sich die YOUNG GRIZZLYS ein gutes Match. Im ersten Dittel gingen die jungen Bären aus Wolfsburg in Führung und verteidigten diese bis zum 2:1 Endstand.

 

Im dritten Spiel des Tages trafen die YOUNG GRIZZLYS auf die Hamburger Crocodiles. Nach den ersten Spielminuten fiel das erste Tor und es ergaben sich immer wieder gute Torchancen. Verdient ging es mit einem 6:1 zum Handshake.

 

Nach der Mittagspause warteten die Indians/Scorpions aus Hannover auf die YOUNG GRIZZLYS. Es folgte ein spannender Schlagabtausch, den unser Goalie gut parierte. Dieses Match gewannen die Wolfsburger mit ihren drei Sturmreihen mit 2:1.

 

Immer noch hoch motiviert gingen die YOUNG GRIZZLYS ins letzte Spiel gegen REV Bremerhaven. Auch dieses Spiel gewannen unsere YOUNG GRIZZLYS mit einer tollen Teamleistung 4:3.

 

Fünf Spiele, vier Siege! Zufrieden und glücklich trat die U9 der YOUNG GRIZZLYS den Heimweg an.

 

Wir danken dem REV Bremerhaven für die Gastfreundschaft sowie denCoaches, Betreuern und den Mannschaften für das tolle Turnier.

 

Ergebnisse:

YOUNG GRIZZLYS – Hamburger HSV 0:2

YOUNG GRIZZLYS – Molot Hamburg 2:1

YOUNG GRIZZLYS – Hamburg Crocodiles 6:1

YOUNG GRIZZLYS – Indians/Scorpions Hannover 2:1

YOUNG GRIZZLYS – REV Bremerhaven 4:3

 

Für die YOUNG GRIZZLYS im Einsatz:

Artur Samigulin (#1) , Leah Aubin (#11), Dexter Lundqvist (#21), Levi Ben Petratscheck (#24), Lasse Frederick Kallmeyer (#15), Jannis Kahrstedt (#19), Johann Menke (#5), Jordan Hein (#12), Michael Becker (#20) , Simon Höhenleiter (#7), Christian Krieger (#22), Collin Rohmann (#2), Ben Machan (#3), Leo Arndt(# 9)

Eure Becher für die YOUNG GRIZZLYS

15.09.2019: Becherpfand-Video für die Profi-Heimspiele

Seit Jahren schon stehen in der EisArena rote „Becherpfand-Tonnen“, in die Zuschauer ihre leeren Pfandbecher werfen können, um mit ihrer Becherpfand-Spende die YOUNG GRIZZLYS zu unterstützen. Um mehr Zuschauer auf unseren Nachwuchs und die Becherpfand-Tonnen aufmerksam zu machen, haben wir einen kurzen Spot gedreht. Das Video feierte heute seine Uraufführung beim Heimspiel-Saisonauftakt der @Grizzlys Wolfsburg gegen die Wild Wings aus Schwenningen und wird künftig bei den DEL-Heimspielen der Grizzlys Wolfsburg zu sehen sein.  

 

Unsere U11 Kleinschüler Raphael Dessinge, Ole Kallmeyer, Caspar Philippi und Nikolai Spakowski waren die Hauptdarsteller beim Dreh. Die Idee zum Spot kam aus unserem Kommunikations-Team, Planung und Dreh erfolgte unter Federführung von Pavel Spakowski, einem unserer Goalie-Coaches, der auch unsere offiziellen Mannschaftsbilder erstellt. Adrian Bößiger verpasste dem Video mit Schnitt und Ton den letzten Schliff.

 

Einmal mehr zeigte sich bei diesem Projekt das gute Zusammenspiel der @Grizzlys Wolfsburg und der YOUNG GRIZZLYS: als wir mit unserer Idee des Becher-Videos auf die Kommunikationsabteilung der Profis zugingen, wurde uns von der Gestaltung bis zur Einbindung der Medienpartner breite Unterstützung von den Profis angeboten.

 

Nun hoffen wir, dass unser „Becher-Video“ bei möglichst vielen Heimspielen gezeigt werden wird und vor allem, dass es Euch gefällt und seinen Zweck erfüllt J

 

Die Wirksamkeit des Videos werden wir am Füllstand der Becherpfand-Tonnen ablesen. Wir danken schon jetzt jedem, der mit seiner Becherpfand-Spende unsere YOUNG GRIZZLYS unterstützt!

U15 gewinnt den Gaudlitz-Cup in Selb!

07.09.2019: Highlight der diesjährigen Saisonvorbereitung in Selb

Bereits am vergangenen Wochenende nahmen unsere U15 Schüler in Selb am Gaudlitz-Cup 2019 teil. Dieses Turnier bildete zugleich den Abschluss und das Highlight der diesjährigen Saisonvorbereitung.

 

Entsprechend konzentriert und fokussiert sollte die Mannschaft von Trainer Daniel Galonska in die Spiele gehen, so die Vorgabe. Gespielt wurde im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ jeweils 2 x 20 Minuten, wobei die Spielhälften jeweils einzeln gewertet wurden.

 

Als erster Gegner wartete am frühen Samstagmorgen der Gastgeber VER Selb. Verstärkt mit zwei Gastspielern gewannen die Selber Wölfe die 1. Spielhälfte verdient mit 2:0. In der Pause bemängelte YOUNG GRIZZLYS-Trainer Galonska das Auftreten seiner Mannschaft: „Zu wenig Bewegung, zu langsam!“ Dies schien wie ein Weckruf auf die Mannschaft gewirkt zu haben, denn in der zweiten Hälfte spielten eigentlich nur noch die Young Grizzlys: Hohe Laufbereitschaft, präzises Passspiel hatten einen deutlichen 6:2 Sieg zur Folge.

 

Genauso ging es auch gegen die SG Halle/OSC Berlin weiter. 5:0 und 7:1 lauteten die Resultate nach insgesamt 40 überlegen gespielten Minuten.

 

Nach einer längeren Mittagspause ging es gegen die Black Hawks aus Passau. Ein mühsames 2:1 nach 20 Minuten machte den Einzug ins Turnier-Finale perfekt. So ging man die zweiten 20 Minuten etwas lockerer an und verlor folgerichtig mit 1:3.

 

Im Finale kam es zu einem Wiedersehen mit Gastgeber Selb. Schnell lagen die YOUNG GRIZZLYS mit 2:0 in Führung, doch Selb fand zurück ins Spiel, und so hieß es nach der regulären Spielzeit 3:3. Die Entscheidung über den Finalsieg musste also das Penalty-Schießen bringen. Nach dem insgesamt 16.(!) Penalty konnten die YOUNG GRIZZLYS den Turniersieg durch einen 4:3 n.P. bejubeln!

Ein toller Erfolg, der große Hoffnungen auf die kommende Saison weckt.

 

Die Spieler der YOUNG GRIZZLYS in Selb: Leon Finke (1 Tor), Maria Gänsslen, Michal Gallo, Connor Janus (5 Tore), Julian Kahrstedt, Nikita Knaus (3), Tom Kreisbeck (1), Stanislav Kronhardt, Kevin Krüger, Leon Pohl, Paul Renner, Simon Sadowski, Richard Samigullin (9 Tore), Cassian Skudze, Jannik Steinke (1), Iven Tölg (4), Moritz Warnecke (1), Bent Wedel, Mertin Wilke

Trainer: Daniel Galonska, Igor Proskuryakov

 

Jahreshauptversammlung am 11.09.

Jahreshauptversammlung am Mittwoch, den 11.09.2019, 18:00 Uhr

VIP-Raum in der Eis-Arena, Allerpark 5; 38448 Wolfsburg

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

3. Genehmigung der Tagesordnung

4. Genehmigung des Protokolls der letzten Hauptversammlung

5. Bericht des Vorstandes

6. Bericht des Vereinsrates

7. Bericht des Sportlichen Leiters

8. Bericht des Kassenwartes

9. Bericht des Kassenprüfers

10. Aussprache zu TOP 5-9

11. Entlastung des Vorstandes

12. Wahl eines Wahlleiters

13. Wahl des 2. Vorsitzenden

14. Wahl des Sportlichen Leiters

15. Wahl eines Kassenprüfers

16 Anträge

17. Verschiedenes

18. Schlussworte

 

Weitere Anträge zur Aufnahme in die Tagesordnung müssen schriftlich bis zum 01.09.2019 in der Geschäftsstelle des Vereins, Allerpark 5, 38448 Wolfsburg, eingereicht werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

 

Nun liegen alle Spielpläne vor

03.09.2019: Gesamtspielpläne aller Jahrgänge sind veröffentlicht

Endlich, die Spielpläne der Saison 2019/20 liegen vor!

 

Als erstes wurden vom DEB die Spielansetzungen der U20 Junioren (DNL Division III Nord) und der U17 Jugend (Division I Nord) veröffentlicht.

Der NEV hat die Spielpläne der U9 Kleinstschüler, der U11 Kleinschüler, der U13 Knaben und der U15 Schüler freigegeben. Ihr findet alle zusammen im Gesamtspiel zum Download unter
www.young-grizzlys.de/termine.

 

Tragt Euch die Termine am besten gleich in Eure Kalender ein und dann heißt es an den Spieltagen: Alle in die Halle! 

 

Moshi Moshi, Fine

21.08.2019: Fine Raschke ist Kapitänin der U18 DEB-Auswahl in Japan

"Moshi Moshi, Fine" - das hört Fine Raschke seit einigen Tagen vermutlich öfter, wenn sie begrüßt wird. Denn Fine weilt derzeit mit dem Team der deutschen U18-Nationalmannschaft in Japan. Darüber berichtet die WAZ in ihrer heutigen Ausgabe. Beim ersten Testspiel gegen Japan führte Fine die DEB-Auswahl als Kapitänin aufs Feld, Team Deutschland gewann mit 5:4.

 

Am morgigen Donnerstag, den 22.08. spielt die DEB-Auswahl gegen die Schweiz, am 24.08. gegen die Slowakei und am 25.08. gegen Gastgeber Japan. Alle weiteren Details findet Ihr in der anhängenden Spielankündigung :-)

 

Wir sind stolz auf unsere Fine und wünschen ihr und der DEB-Auswahl viel Erfolg in Japan!

 

Saisoneröffnung und Kids Hockey Day

Am 25.08. gemeinsamer Eishockeytag der Grizzlys Wolfsburg und YOUNG GRIZZLYS

Die Grizzlys sind wieder da: Gemeinsam mit ihren Fans starten die Profis der Grizzlys Wolfsburg am Sonntag, den 25. August offiziell in die neue Saison. Highlights sind der Kids Hockey Day, ein öffentliches Training und die Präsentation der Spieler samt Autogrammstunde.

 

Und auch die YOUNG GRIZZLYS sind am Start beim Kids Hockey Day, dem gemeinsamen Eishockeytag der Grizzlys Wolfsburg und der YOUNG GRIZZLYS. An diesem Tag ist die Eis Arena fest in der Hand von eishockeybegeisterten Kindern. Schlittschuhlaufen, Torschüsse und jede Menge Spaß stehen im Vordergrund. 

 

Die Teilnahme am Kids Hockey Day ist kostenfrei und für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren möglich. Eishockeykenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten einen Helm (z.B. Fahrradhelm), Handschuhe sowie Knie- und Ellbogenschoner mitbringen. Schlittschuhe können kostenfrei in der Eis Arena ausgeliehen werden. Alle weiteren Infos zur Teilnahme am Kids Hockey Day und zur Anmeldung findet Ihr unter www.grizzlys.de/kids.

 

Der Tagesablauf im Überblick:
13:00 Uhr: Kids Hockey Day (Infos unter www.grizzlys.de/kids)
14:00 Uhr: Beginn Bühnenprogramm (Arenavorplatz)
ca. 14:45 Uhr: Öffentliches Training (Eis Arena)
ca. 16:45 Uhr: Spielerpräsentation & Interviews (Bühne, Arenavorplatz)
ca. 17:15 Uhr: Autogrammstunde

 

Für das leibliche Wohl sorgt Grizzlys-Caterer Nafi Öztan.

 

Wir freuen uns auf einen aufregenden Tag mit Euch und den Grizzlys Wolfsburg

 

Young Grizzlys und Krefelder EV bilden gemeinsam Spieler aus

15.08.2019: Vereinsunabhängige Ausbildung von U13 Spielern in Krefeld

Ein ungewohntes Bild bot sich den Eltern in der Krefelder Rheinlandhalle - Wolfsburger Kinder mit dem Logo des KEV, und auch die Krefelder Elternteile fragten sich, wer denn die vielen neuen Kinder waren. Die Erklärung dafür sorgte bei vielen für positives Erstaunen: Dennis Weidenbach (Headcoach KEV) und Daniel Galonska (Headcoach YOUNG GRIZZLYS) lernten sich vor einiger Zeit in Bietigheim kennen. Durch den Wechsel Weidenbachs nach Krefeld und den Kontakten Galonskas nach NRW war beiden sofort klar, dass man daraus etwas machen könnte.

Nicht nur der Termin für das Freundschaftsspiel am kommenden Samstag wurde sofort festgezurrt, auch kam Dennis Weidenbach schnell die Idee, wie lehrreich es für die Kinder beider Teams sein würde, zusammen auf dem Eis zu stehen. Somit erfolgte seitens Krefeld dann die Einladung nach Wolfsburg, mit ein paar Spielern am vereinsinternen Camp in Krefeld teilzunehmen. Die YOUNG GRIZZLYS nahmen die Einladung dankend an! Somit verbrachten beide Teams nun ein paar sehr lehrreiche Trainingstage zusammen - in denen weder Herkunft noch die Suche nach eigenen Vorteilen im Vordergrund stand, sondern einzig die Ausbildung der Spieler durch beide Headcoaches mit neuen Impulsen und Ideen.

Wir möchten uns ausdrücklich beim KEV, dem Trainer- und Betreuerteam um Dennis Weidenbach für die Einladung und die Unterstützung bedanken und freuen uns darauf, auch in den kommenden Jahren weiterhin zusammen zu arbeiten - mit einem regelmäßigen Austausch unter den Coaches, um den Kindern eine Ausbildung und Erlebnisse zu ermöglichen, die selten so möglich sind.

U17 Jugend: Bereit für die Herausforderungen der 1. Liga

14.08.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die Wolfsburger Nachrichten eröffnen in ihrer heutigen Ausgabe die Berichterstattung über die neue Saison unseres Eishockey-Nachwuchses mit einem halbseitigen Artikel. Nachwuchskoordinator Roland Flöss, ab dieser Saison Trainer der U17 Jugend, formuliert darin seine Ziele und Erwartungen für die erste Saison der YOUNG GRIZZLYS in der U17 Division I Nord.

 

Ein erstes Testspiel unserer U17 Jugend findet am kommenden Freitag um 19:30 Uhr gegen die Kassel Huskies statt.

 

Die U20 Junioren absolvieren im Rahmen der Saisonvorbereitung gleich zwei Testspiele in der EisArena. Am Samstag, den 24.08. geht es um 17 Uhr gegen die EJ Kassel und am Sonntag, den 01.09. um 13 Uhr gegen den ES Weißwasser. Beide Gegner spielen wie die YOUNG GRIZZLYS U20 in der DNL III Nord.

 

Der Eintritt in die EisArena im Allerpark ist wie immer frei und wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer.

Gasttraining für Lennert bei der U11 

11.08.2019: Lenni aus Adendorf bekommt ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk

Große Überraschung für Gastspieler Lennert Rogler beim U-11-Training der YOUNG GRIZZLYS. Seit drei Jahren spielt der Youngster begeistert Eishockey in Adendorf und ist ein glühender Fan der Grizzlys Wolfsburg. Zu seinem zehnten Geburtstag gab es als Geschenk ein Probetraining beim Grizzlys-Nachwuchs unter Anleitung von Headcoach Andreas Henkel und zuvor ein absolutes Highlight seiner noch jungen Eishockey-Karriere. Zusammen mit Grizzlys-Profi Mike Sislo besichtigte Lennert die Spielerkabine der Wolfsburger DEL-Cracks und bekam obendrein ein von allen Profis unterschriebenes Grizzlys-Trikot. Wenn das keine Motivation für den jungen Adendorfer auf die kommende Spielzeit ist.

Geschäftsstelle geschlossen

 

 

Am 08.08., 29.08. und 05.09.2019 bleibt die Geschäftsstelle der YOUNG GRIZZLYS geschlossen.

YOUNG GRIZZLYS beim DEL Future Camp 2019 in Berlin

17.07.2019: Deutscher Eishockey Nachwuchs trainiert vom 15. - 18. Juli in Berlin 

Während die meisten Menschen in diesen Tagen den Sommer genießen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, sind einige unserer YOUNG GRIZZLYS beim DEL Future Camp 2019 in Berlin im Einsatz. Das „DEL Future Camp“ des Fördervereins Deutscher Eishockey Nachwuchs findet vom 15.-18. Juli in Berlin statt. 62 Nachwuchsspieler von U13- und U15-Mannschaften aus dem Norden Deutschlands werden in diesem besonderen Lehrgang gesichtet und weiter ausgebildet. Von den YOUNG GRIZLLYS sind Nikita Knaus, Moritz Warnecke, Julian Kahrstedt und Hannes Hartmann (alle Jahrgang 2007) sowie Felix Faupel, Lukas Fricke, Maximus Ristok und Mertin Wilke (alle Jahrgang 2005) dabei.

 

Betreut wird der Nachwuchs von zahlreichen Jugendtrainern des DEB und von Trainern aus allen Teilen Deutschlands. Auch Daniel Galonska, einer unserer beiden hauptamtlichen Trainer, ist Teil des Trainer-Teams. Für den Nachwuchs steht ein intensives Programm an: Zweimal am Tag geht es für die jungen Cracks aufs Eis. Zusätzlich stehen täglich zwei Athletikeinheiten und eine Einheit Theorie/Video an. Interessierte Fans sind jederzeit eingeladen, die Trainingseinheiten zu beobachten.

 

Wir wünschen unseren YOUNG GRIZZLYS und Daniel viel Spaß und Erfolg!

 

Lehrgangsangebote für angehende Schiedsrichter und Trainer

16.07.2019: Ohne Trainer/Schiedsrichter geht nichts im Sport, so auch beim Eishockey

SCHIEDSRICHTER-Lehrgang in Wolfsburg

Ehemals aktive Spieler (diese müssen nachweislich mindestens DEB-Nachwuchs-Bundesliga/DNL, und/oder Regionalliga und höherklassig gespielt haben) bekommen die Möglichkeit, ohne Neulingslehrgang am 16. bis 18. August am Schiedsrichter-Lehrgang in Wolfsburg teilzunehmen.

 

Um eine entsprechende Planung/Buchung vornehmen zu können, benötige wir die verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 31. Juli 2019 zurück (per Mail/Fax/Post). Die Anmeldung ist dieser E-Mail beigefügt, bitte zurücksenden an Silvia Tschöp (silvia.tschoep@lev-niedersachsen.de).

 

 

TRAINER LEARN TO PLAY-Lehrgang in Hamburg

13. bis 15. September 2019

03. bis 10. Oktober 2019

Beide Lehrgänge finden in der Volksbank Arena Hamburg statt. Die Anmeldung erfolgt per Mail an den DEB (julia.eisenrieder@deb-online.de)

 

Die Learn To Play-Lizenz befähigt die Absolventen, U7- und U9-Mannschaften im Spielbetrieb zu coachen. Die Learn-To-Play-Lizenz ist außerdem Grundvoraussetzung für die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen für höhere Spielklassen: Teilnehmer, die den Learn to Play-Lehrgang erfolgreich ablegen und alle DEB-Voraussetzungen erfüllen, erhalten auf Antrag (formlos) eine Ausnahmegenehmigung für den Spielbetrieb im Nordverbund für Mannschaften oberhalb von U9. Weitere Informationen dazu gibt es beim NEV.

 

Gastfamilien für Nachwuchs-Grizzlys gesucht!

Young Grizzlys suchen Betreuung für auswärtige Nachwuchstalente

Die Young Grizzlys suchen für die kommende Saison 2019/2020 Gastfamilien für talentierte Nachwuchsspieler, die für unseren Club in der Schüler-Bundesliga und/oder der Deutschen Nachwuchsliga 2 spielen.

Die Spieler sind zwischen 14 und 18 Jahren jung und leben das ganze Jahr über in den Gastfamilien. Sie besuchen die Schule bzw. absolvieren ihre Ausbildung in Wolfsburg.

 

Besteht Interesse, ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent auf dem Weg in die Leistungsspitze persönlich zu begleiten?

 

Ansprechpartner ist unser Jugendwart Frank Müller.

 

Kontaktaufnahme erfolgt bitte per Mail unter frank.mueller@young-grizzlys.de oder über unsere Facebook-Seite .

07.11. abgesetzt BHV : WOB
15.11. abgesetzt WOB : Indians
21.11. abgesetzt Bremen : WOB
05.12. 14:30 WOB : BHV
02.01. 07:00 Crocos : WOB
09.01. 08:00 WOB : Bremen
31.01. 07:30 HSV : WOB
06.02. 08:00 WOB : Crocos
13.02. 08:00 WOB : Molot
21.02. 11:15 Molot : WOB
28.02. 12:00 Indians : WOB
20.03. 08:00 WOB : HSV
07.11. abgesetzt WOB : Indians
14.11. abgesetzt BHV : WOB
06.12. 07:30 HSV : WOB
12.12. 09:45 Molot : WOB
19.12. 08:00 WOB : Molot
02.01. 08:00 WOB : Crocos
16.01. 11:00 Bremen : WOB
20.02. 07:00 Crocos : WOB
27.02. 08:00 WOB : HSV
06.03. 08:00 WOB : Bremen
13.03. 08:00 WOB : BHV
14.03. 12:00 Indians : WOB
31.10. abgesetzt WOB : Molot
21.11. abgesetzt WOB : Indians
19.12. 10:00 BHV : WOB
02.01. 14:30 WOB : BHV
16.01. 07:00 Crocos : WOB
31.01. 07:15 Indians : WOB
28.02. 07:30 HSV : WOB
14.03. 12:45 Molot : WOB
21.03. 09:00 WOB : Crocos
27.03. 08:00 WOB : HSV
21.11. abgesetzt BHV : WOB
28.11. abgesetzt Molot : WOB
12.12. 08:00 WOB : Indians
19.12. 14:30 WOB : BHV
16.01. 08:00 WOB : Molot
23.01. 08:00 WOB : Crocos
30.01. 07:30 HSV : WOB
06.02. 07:00 Crocos : WOB
20.02. 08:00 WOB : HSV
21.02. 12:30 Indians : WOB
26.09. 8:4 WOB : Weißwasser
27.09. 6:3 WOB : Weißwasser
10.10. 4:5 WOB : Köln
11.10. 6:9 WOB : Köln
17.10. abgesetzt WOB : Berlin
18.10. 3:1 WOB : Dresden
24.10. abgesetzt WOB : Iserlohn
25.10. abgesetzt WOB : Iserlohn
14.11 abgesetzt

Köln : WOB

15.11. abgesetzt Iserlohn : WOB
21.11.

abgesetzt

WOB : Düsseldorf
28.11. abgesetzt WOB : Krefeld
05.12. 16:45 Krefeld : WOB
06.12. 10:30 Krefeld : WOB
12.12. 19:30 Düsseldorf : WOB
13.12. 14:30 Düsseldorf : WOB
19.12. 19:00 Berlin : WOB
20.12. 13:00 Berlin : WOB
02.01. 17:30 Weißwasser : WOB
09.01. 12:30 Dresden : WOB
10.01. 13:00 Dresden : WOB
26.09. 4:3 SO Bad Nauheim : WOB
27.09. 0:6 Bad Nauheim : WOB
04.10. 8:4 WOB : Kassel
10.10. 1:10 HSV : WOB
11.10. 2:7 HSV : WOB
17.10. abgesetzt WOB : Duisburg
18.10. abgesetzt WOB : Duisburg
31.10. 4:9 Bremerhaven : WOB
01.11. abgesetzt WOB : Bremerhaven
07.11. abgesetzt WOB : Frankfurt
08.11. abgesetzt WOB : Frankfurt
14.11. abgesetzt WOB : Erfurt
15.11. abgesetzt WOB : Erfurt
21.11 abgesetzt Bremerhaven : WOB
28.11. abgesetzt WOB : HSV
29.11. abgesetzt WOB : HSV
12.12. 14:30 WOB : Kassel
19.12. 16:35 Duisburg : WOB
20.12. 10:30 Duisburg : WOB
02.01. 09:30 Crocos : WOB
09.01. 14:30 WOB : Bad Nauheim
10.01. 09:00 WOB : Bad Nauheim
16.01 17:30 Frankfurt : WOB
17.01. 11:30 Frankfurt : WOB
23.01. 13:45 Kassel : WOB
24.01. 11:15 Kassel : WOB
30.01. 09:30 Crocos : WOB
06.02. 14:30 WOB : Bremerhaven
13.02. 19:15 Erfurt : WOB
14.02. 12:00 Erfurt : WOB
20.02. 14:30 Crocos : WOB
21.02. 09:00 Crocos : WOB
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© YOUNG GRIZZLYS - EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V.