Bambini C nehmen am GASAG-Laufschul-Turnier in Berlin teil

01./02.04.2017: Tapfere YOUNG GRIZZLYS messen sich mit starken Gegnern

Zum Abschluss der diesjährigen Eis-Saison stand für die Bambini C-Mannschaft am ersten Aprilwochenende die Teilnahme am GASAG Laufschul-Turnier in Berlin auf dem Programm.

 

Im ersten Spiel trafen die YOUNG GRIZZLYS auf die Mannschaft vom EC Molot Hamburg. Gegen diesen starken Gegner gingen die Bambini sehr engagiert zu Werke, mussten sich jedoch nach der ersten Spielhälfte mit 1-4 geschlagen geben. Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang der von Trainer Roland Flöss betreuten Mannschaft das frühe Führungstor, jedoch war der Gegner trotz hoher Motivation des Teams und einer guten Leistung der beiden Goalies zu stark, so dass auch diese Hälfte ebenfalls mit 1-4 verloren wurde.

 

Nach einer langen Pause standen die YOUNG GRIZZLYS im zweiten Spiel den Löwen Frankfurt gegenüber. Das Team aus der Mainmetropole schickte eine leistungsstarke Mannschaft aufs Eis, so dass die erste Spielhälfte trotz tapferer Gegenwehr mit 1-6 verloren wurde. In der zweiten Hälfte stand die Wolfsburger Verteidigung noch besser und so konnte mit der knappen 1-2-Niederlage schon ein erster kleiner Achtungserfolg erzielt werden. Somit standen auf der Habenseite zwar noch keine Punkte, jedoch die Erkenntnis, dass man mit viel Willen und Einsatz auch gegen einen sehr starken Gegner ein gutes Ergebnis erzielen kann.

 

Im dritten Spiel wartete mit dem EHC Klostersee ein Gegner auf Augenhöhe. Mit dem 2-1-Erfolg in der ersten Spielhälfte konnten die YOUNG GRIZZLYS die ersten beiden Punkte einfahren. Allerdings ging der zweite Spielabschnitt dann mit 2-5 an die Mannschaft aus Bayern.

 

Mit den Eisbären Juniors Berlin stand nun der vierte und an diesem Tage auch letzte Gegner der Schwarz-Orangenen auf dem Eis. Die YOUNG GRIZZLYS aktivierten die verbliebenen Kräfte und waren die überlegende Mannschaft und gewannen die erste Spielhälfte mit einem 4:0. Auch in der zweiten Spielhälfte gaben beide Mannschaften noch einmal alles. Tore fielen im Minutentakt und so stand am Ende mit einem 6-3 ein weiterer doppelter Punktgewinn für die Wolfsburger.

 

Den Abend ließen die Spieler mit ihren Eltern und Betreuern bei einem gemeinsamen Essen in der Hauptstadt ausklingen.

 

Am zweiten Spieltag trafen die YOUNG GRIZZLYS auf den Gewinnern der Gruppe A. Die Mannschaft von Weißwasser stellte eine echte Herausforderung dar. Die erste Spielhälfte verlief in den Anfangsminuten ausgeglichen und so jubelte die Mannschaft auch früh über einen eigenen Treffer. Erst nach sieben Minuten verloren sie die Führung und die erste Spielhälfte endete letztendlich mit einem 1:4 für Weißwasser. Trotzdem ließen sie sich die Bambini nicht entmutigen und kämpften weiter. Das Engagement wurde mit einem weiteren Tor belohnt,  trotzdem endet die zweite Spielhälfte mit 1:5. Die YOUNG GRIZZLYS können aber auf stolz auf ihre Leistung gegen diesen starken Gegner sein.

 

Im zweiten Spiel standen die YOUNG GRIZZLYS erneut den Frankfurter Löwen gegenüber. Die Mannschaft mobilisierte noch einmal sämtliche Kräfte und erzielte sowohl in der ersten als auch in der zweiten Spielhälfte ein Tor, aber letztendlich konnten die Frankfurter das Spiel in beiden Hälften für sich entscheiden und gewannen so mit 1:4 bzw. 4:6.

Nach der Pause ging es im dritten und letzten Spiel des Tages gegen Chemnitz und einem Gegner auf Augenhöhe. Allerdings war den YOUNG GRIZZLYS deutlich anzumerken, wie viel Kraft sie die ersten zwei Spiele gekostet haben. Wenig überraschend ging diese Partie dann mit 1-9 verloren.

 

Bei der Siegerehrung war die erste Traurigkeit verflogen und die YOUNG GRIZZLYS waren stolz, einen Pokal entgegenzunehmen. Mit vielen neuen Eindrücken und gewonnen Erfahrungen konnte die Heimreise angetreten werden.

Eltern-Kind-Spiel zum Saisonabschluss

Zum Abschluss der Saison organisierten die Bambini ein Eltern-Kind-Spiel, was allen großen und kleinen Akteuren auf dem Eis sichtlich Freude bereitete.

Kein Glück für Bambini C beim Heimturnier

18.03.2017 

Am 18.03. stand für die Bambini C das erste Heimturnier in der heimischen Eisarena auf dem Programm. Ein solches Turnier auf dem eigenen Eis stellt für die Mannschaft noch einmal ein besonderes Erlebnis dar und führt auch zu einer großen Vorfreude und Nervosität. Die Trainer und Betreuer standen dem aufgeregten Team zur Seite und unterstützten diese in gewohnter Weise.

 

Im ersten Spiel gegen Adendorf waren die Kinder fit und heiß auf das Eis. Es entwickelte sich ein spannendes Duell, in welchem sich die YOUNG GRIZZLYS sehr stark präsentierten, aber auch das Glück auf ihrer Seite hatten. Folgerichtig wurde diese Partie mit 4-1 gewonnen.

 

Leider war dieser Sieg der einzige, welcher an diesem Tag errungen werden sollte. Man merkte der Mannschaft an, dass das letzte Spiel bereits vier Wochen zurücklag und daher nur schwer ein Rhythmus gefunden werden konnte. Die besondere Atmosphäre der heimischen Arena tat hierzu noch ihr übriges, so dass vieles, was im Training schon mit Bravour gemeistert wurde, an diesem Tage nicht gelingen wollte. Die YOUNG GRIZZLYS zeigten jedoch vollen Einsatz und mussten auch ein wenig mit dem fehlenden Glück hadern.

 

Im zweiten Spiel bezogen das noch junge Team die höchste Niederlage dieser Saison. Der starke Gegner aus Salzgitter, dessen Spieler im Durchschnitt zwei Jahre älter waren, gewann auch in dieser Höhe verdient mit 10-2 und verpasste es dabei noch, weitere Tore zu erzielen.

 

Gegen Bremerhaven stand das dritte Spiel auf dem Programm. Die Partie war sehr ausgeglichen und lange Zeit konnte keines der beiden Teams einen Treffer erzielen. Als sich die Anhänger beider Mannschaften bereits auf ein torloses Unentschieden eingestellt hatten, gelang den Gästen doch noch unmittelbar vor der Schlußsirene das Tor zum 1-0-Erfolg.

 

Nach der Pause trafen die YOUNG GRIZZLYS auf das Team des EN Hannover. Auch dieses Spiel wurde in der Schlussphase mit dem Treffer zum 1-2 für die Gäste entschieden.

 

Im letzten Spiel gegen die Crocodiles Hamburg standen die YOUNG GRIZZLYS auf verlorenem Posten und so ging diese Begegnung verdient mit 0-2 verloren.

 

Bei der anstehenden Siegerehrung erhellten sich jedoch die Mienen der leicht niedergeschlagenen Wolfsburger Spieler, da die Übergabe der Medaillen und Urkunden überraschend von Ben, dem Maskottchen der Grizzlys Wolfsburg, vorgenommen wurde. Jedes Kind suchte seine Nähe und wollte ihn gar nicht mehr loslassen. Das obligatorische Mannschaftsfoto zu schießen stellte eine besondere Herausforderung dar. Somit fand die für viele Spieler erste Saison auf den Kufen doch einen gelungenen Abschluß.

Bambini A Grizzlys letztes Turnier in Adendorf

12.03.2017 

In Adendorf traten die Bambini A zu ihrem letzten Turnier der Saison 16/17 an. Da die Kabinen der dortigen Eishalle Platz für vier Teams bietet, wurden an diesem Tage in einer Doppelrunde gegen jeden Gegner jeweils zwei Spiele absolviert.

Das ersten Spiel bestritten die YOUNG GRIZZLYS gegen Timmendorfer Strand. Durch mehrere Ausfälle bestand das Team aus zehn Spieler und einem Torhüter. Die Bambini kamen gut ins Spiel und gingen nach 5 Min. mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich übernahm die Mannschaft das Spiel und erzielte drei weitere Tore erzielen zum Endstand von 4:1.

Im zweiten Spiel mussten die YOUNG GRIZZLYS gegen die Crocodiles Hamburg antreten. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, bei denen sich die Torhüter auszeichnen konnten. In der 9. Min. gelang den Schwarz-Orangenen  ein Doppelpack zum Endstand von 2:0.

Im  letzten Spiel vor der Pause trafen die Bambini auf den Gastgeber Adendorf. Bereits in der ersten Minute gingen die Wolfsburger in Führung, Adendorf gelang in der 4. Minute der Ausgleich. Die YOUNG GRIZZLYS zogen dann das Tempo an und zeigten schönes Eishockey mit guten Kombinaten und siegten auch in diesem Spiel verdient mit 4:1.

Nach der Pause stand das zweite Aufeinandertreffen mit dem Team der Gastgeber auf dem Plan. Der Trainer hatte die 1. und 2. Reihe getauscht und die Spieler mussten sich einmal neu orientieren. Mitte des Spiels war die Umstellung gelungen und folgerichtig fielen auch die Tore zum letztendlich 5:0-Erfolg.

Danach ging es wieder gegen die Crocodiles Hamburg, welche nach 6 Minuten 0:2 in Führung lagen. Nun begannen die YOUNG GRIZZLYS einen förmlichen Sturmlauf und erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen. Das erste Tor gelang in der 10. Min. Die Wolfsburger gaben nicht auf und drehten das Spiel zu einem 3-2-Sieg.

Das letzte Spiel der Saison bestritten die Bambini A gegen Timmendorf. In diesem Spiel konnte man von beiden Reihen der YOUNG GRIZZLYS gute Spielzüge sehen und so stand am Ende ein verdientes 7-3.

 

Somit verabschieden sich die Bambini A der YOUNG GRIZZLYS erfolgreich in die wohlverdiente Sommerpause.

Bambini B bleiben beim Turnier in Salzgitter ungeschlagen

11.03.2017 Erfolgreicher Abschluss der Rückrunde

Das letzte Turnier der Rückrunde fand für die Bambini B in der Eishalle am Salzgitter See statt. Als Coach stand Igor Proskurjakow an der Bande.

 

Im ersten Spiel standen die YOUNG GRIZZLYS  den Tigers vom TUS Harsefeld gegenüber. Der Auftakt in die Begegnung war etwas holprig, die Bambini steigerten sich jedoch von Minute zu Minute, so dass sich zum Ende der Spielzeit das Geschehen fast ausschließlich vor dem gegnerischen Tor abspielte. Da beide Torhüter und die Verteidigung keine Treffer zuließen, endete das Auftaktspiel letztendlich mit einem 0:0.

 

Voller Tatendrang gingen die YOUNG GRIZZLYS in das zweite Spiel gegen den EN Hannover. Eine für unser Team unglückliche Situation konnten die Hannoveraner zur 1:0-Führung nutzen, jedoch erzielten die Schwarz-Orangenen kurz vor Ende den Ausgleich zum Endstand von 1:1.

 

Der EC Harzer Falken war im dritten Spiel eine echte Herausforderung. Die YOUNG GRIZZLYS gingen mit viel Engagement zur Sache, beherrschten die Begegnung und erzielten in der sechsten Minute das verdiente Siegtor. Die anstehende Pause war verdient und bei dem Tempo, das die Kids zeigten, auch nötig.

 

Nach der Pause stand mit dem Spiel gegen die Gastgeber von den Young Icefighters das vierte Spiel an. Die Icefighters waren körperlich sehr präsent. Das hinderte die YOUNG GRIZZLYS nicht, in der siebten Minute das erste Tor zu schießen. Beide Mannschaften zeigten einige Offensivaktionen und die Goalies durften ihr Können unter Beweis stellen. Drei Minuten vor dem Abpfiff gelang den Icefighters der Ausgleich und das Spiel endete mit einem 1:1.

 

Die fünfte und letzte Partie wurde zwischen den YOUNG GRIZZLYS und den Crocodiles aus Hamburg ausgetragen. Unsere Bambini wurden nicht müde und kämpften, bis sie sich mit dem 1:0-Siegtreffer belohnten.

 

An diesem Turniertag haben die YOUNG GRIZZLYS gezeigt, wie viel sie in den letzten Monaten gelernt haben. Eine deutliche Leistungssteigerung zum Anfang der Saison war erkennbar.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an das Trainerteam und die Teambetreuerinnen. Die nächste Saison kann kommen!

Bambini B bei den Hamburg Musketeers

04.03.2017

Im vorletzten Turnier der Rückrunde waren unsere Bambini B zu Gast bei den Musketeers in Hamburg. Pünktlich um 7.00 Uhr ging es los.

 

Der erste Gegner war gleich der Gastgeber, die Young Grizzlys starteten gut, mussten dann aber ihre Führung abgeben und verloren das Spiel mit 2:4.
 

 

In der zweiten Runde trafen wir auf die nächste Hamburger Mannschaft, den HSV. Da das Team es hier mit einer A-Mannschaft zu tun bekam, endete die Partie auch vom Ergebnis her entsprechend und die Young Grizzlys mussten nach einem Torfestival der Hamburger ein 0:9 hinnehmen.
 
Damit der Hamburger Mannschaften nicht genug, denn im dritten Spiel trafen die Wolfsburger auf den Molo EC. Auch hier war wieder das Leistungsgefälle klar, denn Molot hatte ebenfalls eine A-Mannschaft am Start. Wenigstens konnte hier ein Ehrentreffer erzielt werden, so dass es am Ende 1:7 stand.

 

Nach der Pause trafen die kleinen Bären auf ebenbürtige Mannschaften und konnten die folgenden beiden Runden schließlich für sich entscheiden. Das vierte Spiel gegen die Icefighters vom Salzgittersee gewannen die Young Grizzlys mit 2:1 und im letzten Spiel gegen den Eishockeynachwuchs Hannover waren sie mit 3:0 siegreich.
 
Auf gehts zum letzten Turnier der Rückrunde am Samstag nach Salzgitter, diesmal wieder gegen B Mannschaften!

Bambini A bei den Hamburg Crocodiles

25.02.2017

In aller Früh ging es für die Bambini A am 25.02.2017 nach Hamburg Farmsen zum Turniergastgeber Hamburg Crocodiles.

 

Dieses Mal konnte das Team mit zwei Torhütern antreten, da neben Max auch Hannes Gefallen am Goalie-Dasein gefunden hatte.

 

Im ersten Spiel musste die Young Grizzlys gegen die Kufencracks aus Adendorf antreten. In den ersten sieben Minuten fielen keine Tore, aber dann legten die Wolfsburger los und schossen Tor um Tor. Am Ende ein klares Ergebnis: 6:0.
 
Die zweite Partie bestritten die Young Grizzlys gegen den Gastgeber der Hamburg Crocodiles. Auch hier war das Team überlegen und gewann deutlich und ohne Gegentor mit 5:0.
 
Im folgenden Spiel gegen den HSV ging es deutlich knapper zu. Bis kurz vor Schluss stand es 0:0, was auch der sehr guten Leistung der Torhüter geschuldet war. Zwanzig Sekunden vor dem Ende gelang den Hamburgern aber doch noch der einzige Treffer, und die kleinen Bären unterlagen somit 0:1.
 
Nach der 15-minütigen Pause trafen die Wolfsburger auf den REV Bremerhaven. Auch der Verlauf dieser Partie war sehr deutlich, und die Young Grizzlys führten bereits in der siebten Minute mit 4:0. Doch dann wurden die kleinen Bären übermütig, und Bremerhaven fing an Tore zu schießen.Es kam zu einem offenen Schlagabtausch, am Ende stand es aber 7:4
für die Wolfsburger.
 
In der letzten Begegnung des Turnierns traf das Team auf die Bremer Weserstars. Die Young Grizzlys hatten das Spiel wieder besser unter Kontrolle und beendeten das Turnier mit einem 3:0-Erfolg.
 
Die mitgereisten Fans waren stolz auf ihre kleinen Bären!

Bambini A bei den Hannover Scorpions in der Wedemark

12.02.2017

Am 12.02.2017 stand für unsere Bambini A-Mannschaft das Turnier in der Wedemark auf dem Programm. Das erste Spiel ging gegen die Mannschaft vom HSV B. Die kleinen Bären hatten die Partie im Griff und schossen 9 Tore. Unserem Goalie gelang ein Shot-Out, so dass das Spiel mit 9-0 gewonnen wurde.

Spiel 2 war gegen die Gastgeber. Es war ein sehr starkes Spiel, beide Mannschaften haben sehr gute Spielzüge gezeigt und es fielen Tore auf beiden Seiten. Der gegnerische Torhüter war sehr schwer zu überwinden. Nach 14 Min. gingen die Hannover Scorpions in Führung und gewannen das Spiel mit 5:4.

Im 3. Match traten wir gegen Bremerhaven an. Es fing sehr gut für die Grizzlys an und wir führten sehr schnell mit 3:0. Aber dann wollte der Puck nicht so richtig ins Netz. Das nächste Tor fiel erst in der 9. Min. Nach zwei Toren für Bremerhaven endete die Party 4:2 für uns.

Nach 15-minütiger Pause begann das Spiel 4 gegen EN Hannover. Die kleinen Bären kämpften und nach 12 Min. stand es bereits 5:0 ehe dem EN Hannover noch ein Ehrentreffer gelang und das Endergebnis 5:1 für uns lautete.

Die letzte Begegnung für diesen Tag war gegen Adendorf. Auch dieses Spiel hatten wir gut im Griff, aber Torerfolge wollten nicht so richtig gelingen, so dass es am Ende nur 1:0 für uns hieß.

Ein erfolgreicher Morgen für die „kleinen Großen“ ging zu Ende.

Schnell ging es wieder gen Heimat und manch einer hatte sich den Rest des Profi-Spiels noch anschauen können, was sich sehr gelohnt hat.

Ein toller Tag für die kleinen Bären - weiter so!

Bambini C bei den Hamburg Crocodiles in der Defensive

18.02.2017

Die Young Grizzlys Bambini C war am 18. Februar 2017 zu Gast in Hamburg bei den Crocodiles. Das Team aus Wolfsburg hatte neben den Krokodilen noch gegen die Teams vom EN Hannover, dem HSV, den Harsefeld Tigers und Molot zu spielen.

 

Das erste Spiel gegen Hannover sah aus Wolfsburger Sicht gar nicht schlecht aus. Die Bambinis spielten fast ausschließlich vor dem Hannoveraner Tor. Der Druck blieb jedoch unbelohnt, ein Treffer gegen Hannover wollte einfach nicht gelingen. Auf der Gegenseite kam es jedoch auch zu keinem Tor und so endete das Spiel 0:0.

 

Gegen die weiteren Gegner aus Harsefeld, dem Hamburger HSV, den Crocodiles und Molot war einfach kein Herankommen an diesem Morgen. Die Mannschaft aus Wolfsburg versuchte kämpferisch gegenzuhalten. Die anderen Teams störten den Spielaufbau nach vorne aber immer wieder effektiv, und die guten Einzelspieler der anderen Mannschaften brachten den Goalie der Young Grizzlys häufig in Not. Und so kam es zu den folgenden Endstände der weiteren Partien:

- TuS Harsefeld - Young Grizzlys (7:1)

- HSV - Young Grizzlys (1:0)

- Young Grizzlys - Crocodiles (0:4)

- Young Grizzlys - Molot EC (0:5)

 

Das war ein gutes Wochenende für die vier Hamburger Vereine, aber leider nicht für unsere Grizzlys. Jetzt haben die jüngsten und neusten Bambinis erst einmal 4 Wochen Pause bis dann unser Heimturnier hoffentlich ein voller Erfolg wird.

Bambini: Premiere beim DEL Cup 2017 in Augsburg

28./29.01.2017

Deutschlands bester Eishockey-Nachwuchs trifft sich einmal jährlich zum DEL Bambini Cup in Augsburg. Der 10. DEL Bambini Cup fand dieses Mal vom 28.01. bis 29.01.2017 statt und die Bambini der Young Grizzlys folgten der Einladung gerne. Für die kleinen Bären bedeutete die Teilnahme an so einem renommierten Turnier eine Premiere und entsprechend groß war die Freude im Vorfeld.

 

Der Spielmodus gestaltete sich wie folgt: In der Vorrunde standen vier Spiele mit jeweils 28 Minuten auf dem Plan, danach drei Spiele um die Platzierung. Zunächst trafen die Young Grizzlys in dieser Runde auf die Schwenninger Wild Wings sowie die Düsseldorfer EG. Die Wolfsburger kämpften in beiden Spielen tapfer und versuchten lange dagegen zu halten. Am Ende allerdings machte sich das Leistungsgefälle bemerkbar und die Gegner behielten klar die Oberhand.

 

Nach einer kurzweiligen Pause, in welcher die Kinder sich in einem Technikwettbewerb messen durften, hießen die verbleibenden Gegner in der Vorrunde Starbulls Rosenheim und Augsburger EV. Auch hier knieten sich die Young Grizzlys richtig rein, mussten sich aber den technisch stärkeren Teams klar geschlagen geben. Im Anschluss daran folgte das letzte Spiel des ersten Turniertages, welches bereits innerhalb der Platzierungsrunde ausgetragen wurde. Hier sicherten sich die Bambini der Eisbären Berlin den Sieg gegen die Young Grizzlys.

 

Am zweiten Turniertag stand zunächst das Spiel gegen die Mannschaft des Ingolstädter ERC an. Die Wolfsburger knüpften an ihre kämpferische Leistung vom Vortag an, zogen aber erneut gegen einen technisch sehr starken Gegner den Kürzeren. Und auch im letzten Platzierungsspiel unterlagen die Young Grizzlys im zweiten Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings.

 

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass die Turnierteilnahme den jüngsten Grizzlys als einprägendes Erlebnis im Gedächtnis bleiben wird. Head Coach Roland Flöss zeigte sich zufrieden: "Die Mannschaft hat sich im Verlauf des Turniers wahnsinnig gesteigert und tapfer gekämpft."

 

Auch wenn der sportliche Erfolg sich nicht einstellen wollte, so haben die kleinen Bären eine Menge gelernt und viele positive Eindrücke mit nach Hause nehmen dürfen. Ein Kompliment an die Augsburger Gastgeber: Die Organisation des Turniers war als durchweg professionell zu bezeichnen.

Erfolgreiches Heimturnier der Bambini B

19.02.2017

Auftakt im ersten Spiel des Heimturniers war für die Grizzlys das Spiel gegen den EHC Timmendorfer Strand. Engagiert und kämpferisch sorgte das Team dafür, dass die Gegner keine Torchancen nutzen konnten. Mit einem 0:0 wurde das erste Spiel beendet.

 

Der EC Harzer Falken war im zweiten Spiel eine Herausforderung. Die Grizzlys schlugen sich sehr gut, mussten sich leider trotzdem mit 0:1 den Harzer Falken geschlagen geben.

 

Im dritten Spiel traten unsere Bambinis gegen die ESC Wedemark Scorpions an. Eine super Verteidigung und Torhüterin sorgten dafür, dass es bei einem 2:0 für die Scorpions blieb.

 

Die anstehende Pause war nötig und verdient.

 

Erholt und mit neuer Energie ging es in das vierte Spiel gegen den EN Hannover. Ein ausgeglichenes Spiel, das die Grizzlys mit 2:0 für sich bestreiten konnten.

 

Voll motiviert starteten unsere Jungs und Mädels in das fünfte und letzte Spiel gegen das SV am Salzgittersee. Das Spiel auf Augenhöhe gewannen die Grizzlys mit einem verdientem 3:0.

 

Die Grizzlys haben wieder alles gegeben und die beiden Goalies haben dafür gesorgt, dass die Gegner kaum eine Chance hatten, Tore zu erzielen.

 

Sportlich wurde die Mannschaft von Roland Flöss unterstützt. Motiviert wurden die Grizzlys von einer Fangemeinde, die sich sehen lassen konnte. Familien und Freunde, sowie Teammitglieder, die nicht am Spiel teilnahmen, haben lautstark unterstützt und mitgefiebert.

 

Der besondere Dank gilt allen Helfern, ohne die es nicht möglich wäre, so ein tolles Heimturnier auszutragen. Alles in allem war das eine tolle Teamleistung; herzlichen Dank euch allen!

 

Bambini C auf aufsteigendem Ast

11.02.2017

Durch krankheitsbedingte Ausfälle dezimiert startete das Team der Bambini C zu seinem vierten Turnier nach Hannover. Andrej Schuster, Konstantin Schleiermacher und Kerstin Kretschmann-Teslau begleiteten die Mannschaft. Die Kinder hatten diesmal das Glück, aufgrund der kurzen Anfahrt nicht ganz so früh aufstehen zu müssen, was sich auszahlte.

 

Gleich im ersten Spiel gegen den TuS Harsefeld waren die Kinder heiß aufs Eis, hielten ihr Tor sauber, aber schafften es auf der Gegenseite nicht, den Puck ins gegnerische Tor zu schießen. Es war ein Duell auf Augenhöhe und so endete das Spiel 0:0.

 

Die Kids ließen sich nicht entmutigen. Im zweiten Spiel gegen den Eishockey Nachwuchs Hannover wollten sie es noch einmal wissen, aber immer noch fehlte im Abschluss das Glück. Den Schüssen mangelte es an Kraft oder es lag ein Torwart im Weg. Aber dann gelang es endlich Niklas H. den Puck ins Tor zu befördern. Die Freude war den Kindern anzusehen. Die Arme wurden hoch gerissen und beinah hätten sie vergessen weiter zu spielen. Das Eis war gebrochen und die Young Grizzlys gewannen 1:0.

 

Das dritte Spiel ging gegen Adendorf. In dieses Spiel starteten die Kinder wieder sehr motiviert, auch wenn die Pause herbeigesehnt wurde. Erst ging Adendorf in Führung und es sah nach einem verlorenen Spiel aus. Doch die Mannschaften waren auf gleichem Niveau unterwegs, obwohl es auch vorkam, dass die Anzahl der Spieler der einen Mannschaft nicht mit der anderen übereinstimmte. Und dann kämpfte sich die Nr. 12 durch und Julian gelang der Ausgleich. Also das zweite Unentschieden: 1:1.

 

Dann war sie da - die Pause - und man konnte die Speicher auffüllen.

 

In das vierte Spiel gegen die Crocodiles Hamburg kamen die Kids nicht so schnell wieder rein, sie waren etwas langsam. Aber auf einmal ging es wieder und es gab noch zwei Tore. Julian und Niklas verhalfen den Grizzlys zum verdienten 2:0 Sieg.

 

Im letzten Spiel spielte das Team gegen Bremerhaven. Die Kinder wollten alle noch ein Tor und haben sich ins Zeug gelegt, aber es fiel einfach auf, dass Bremerhaven viele große Spieler hat gegen unsere doch zum Teil kleinen Grizzlys. Die Young Grizzlys versuchten alles und der Kampf wurde mit zwei Toren von Diego und Colin M. endlich belohnt. Doch der Endstand lautete 2:5 gegen sie.

 

Nach dem vierten Turnier waren alle zufrieden und glücklich, aber auch müde und das galt nicht nur für die Kinder. Dem einen oder anderen Elternteil sah man auch schon die Anstrengung der letzten 3 Wochen an. Die Kinder haben das erreicht, was sie sich vorgenommen hatten, nämlich sich zu steigern. Und so muss Kerstin ein weiteres Versprechen einlösen und alle freuen sich aufs nächste Training.

Bambini C mit einem Sieg und Unentschieden auf gutem Weg

05.02.2017

Zu ihrem insgesamt dritten Turnier spielten die Bambini C beim Adendorfer EC motiviert auf. Roland Flöss, Konstantin Schleiermacher (sr.) und Kerstin Kretschmann-Teslau begleiteten die Mannschaft gewohnt routiniert an diesem frühen Vormittag.

 

Gleich im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Adendorf machten die Young Grizzyls die Sensation perfekt und holten sich in der jungen Mannschaftshistorie ihren ersten Sieg. Die Bambini spielten unbefangen auf und überraschten den AEC mit zahlreichen guten Chancen. Unsere Jungs brachten diesmal doppelte Goalie-Power mit: Im eigenen Tor ließen diesmal Veit Wrba und Leander Kallauch keine Treffer für die Gäste zu. Diego Müller traf zum 1:0, und Louis Steer machte in letzter Sekunde den Sack zu. Endstand von 2:0 für den EHC.

 

Die vier folgenden Begegnungen waren für die Young Grizzlys eine Durstrecke. In den Spielen gegen die Bremerhavener Young Pinguins mussten sich die Jungs zweimal geschlagen geben mit 0:2 und 0:4.

 

Im ersten Spiel gegen den Eishockeynachwuchs aus Hannover mussten sie eine 1:8 Schlappe hinnehmen. Diego Müller erzielte den einzigen Treffer im Spiel für die Grizzyls. Im zweiten Spiel gegen den AEC sahen die Young Grizzlys keinen Stich: Der AEC revanchierte sich für die Niederlage aus dem ersten Spiel ebenfalls mit einem 2:0. So wie die Bambini am Morgen begonnen hatten, so beendeten sie es – fast. Im zweiten und damit letzten Spiel gegen Hannover kam die Mannschaft vom EHC nach einem 0:2 Rückstand noch einmal zurück ins Spiel. Alle wollten zusammen Hannover noch einmal die eigene Stärke zeigen. Für den Turn-around sorgte Julian Kahrstedt und sendete die Scheibe zweimal ins Hannoveraner Netz. Das Spiel endete mit einem hochverdienten Unentschieden. Endstand 2:2.

Bambini B: Tolle Leistung in Hamburg

05.02.2017

Diesmal wurde die Mannschaft von Roland Flöss betreut, den der Elternbus auf dem Weg nach Hamburg in Adendorf aufgesammelt hat, wo zum selben Zeitpunkt das C Bambini Turnier lief.

 

Unsere B Bambini traten im ersten Spiel in Hamburg gegen die Harsefelder Tigers an. Das Spiel war engagiert und ausgeglichen. In den letzten Sekunden nutzten die Tigers jedoch eine Torchance, so dass sie das Spiel mit 2:1 für sich bestreiten konnten.

 

Im zweiten Spiel wurden unsere Grizzlys von den Hamburger Musketeers herausgefordert. Trotz viel Engagement gelang unseren Bambini nur ein Tor, so dass die Musketeers mit einem 2:1 das Spiel für sich verbuchen konnten.

 

Auch wenn der Hamburger SV unseren Grizzlys im dritten Spiel das Leben nicht einfach machte, nahmen unsere Helden die Herausforderung an und gewannen mit 1:0. Die anstehende Pause war nötig, denn unsere Bambini zeigten vollen Einsatz.

 

Erholt und mit neuem Kampfgeist startet das vierte Spiel. Molot EC als Gastgeber war ein starker Gegner. Die Grizzlys schafften ein Tor, mussten sich jedoch mit einem 1:9 geschlagen geben.

 

Das Turnier endete mit dem fünften Spiel gegen die Harzer Falken. Die Grizzlys zeigten immer noch vollen Einsatz. Das wurde belohnt, denn sie erreichten ein 1:1 Unentschieden, gegen einen starken Gegner.

 

Das Turnier endete für die Grizzlys mit einem Sieg, einem Unentschieden und drei verlorenen Spielen. Nichtsdestotrotz war es eine super Leistung, denn durch einen krankheitsbedingten Ausfall stand heute zum ersten Mal eine Torwartin im Kasten, die keine Chance hatte, diese Position vorher zu trainieren. Bravo, super gemacht und weiter so!

U10: Bambini A zu Gast in Bremerhaven

04.02.2017

Unser größtes Problem war: unsere beiden Torhüter hatten sich kurzfristig krankgemeldet. Wir mussten uns eine Ausrüstung leihen und der Trainer stellte Hannes ins Tor. Als Torwart war es für ihn Premiere.

 

Das erste Spiel fand gegen Molot statt. Es ist und bleibt immer eine Begegnung auf gleichem Niveau, man hat bei beiden Mannschaften einmal mehr gute Spielzüge gesehen. Am Ende des Spiels stand es dann auch 1:1.

Danach mussten wir gegen EN Hannover antreten. Wir kassierten zwar in der ersten Minute einen Gegentreffer, aber wir hatten das Spiel im Griff.  Wir schossen in der 6.,13., und 14 Minute unsere Tore und gewannen das Spiel 3:1.

Jetzt ging es gegen die Weserstars aus Bremen und in der ersten Minute schossen wir gleich ein Tor. Die kleinen Grizzlys erhöhten durch weitere Tore 3:0, aber dann trafen auch die Weserstars.  Das Spiel endete 4:2 für die Grizzlys.

 

Nach der anstehenden Pause war der nächste Gegner der Gastgeber Bremerhaven. Wieder einmal schossen wir unser erstes Tor ziemlich schnell. Man konnte in diesem Spiel schon sehr gute Pässe sehen, aus denen das eine oder andere Mal ein Tor heraussprang. So gewannen wir das Spiel auch 6:1.

 

Letzter Gegner hieß HSV. Es war, wie schon so oft, ein sehr ausgeglichenes Spiel.  Beide Mannschaften spielten ein gutes Eishockey. Es gab auch ausreichend Tore auf beiden Seiten; am Ende gewannen die kleine Grizzlys mit 6:5.

 

Zufrieden verließen wir den Spielort und kehrten gen Heimat zurück.

Bambini C: Starkes Spiel in Bremerhaven

28.01.2017

Das Team der Bambini C reiste am 28. Januar zu ihrem zweiten Turnier der Saison nach Bremerhaven. In fünf Spielen galt es, sich mit den weiteren Teams zu messen: den Gastgebern aus Bremerhaven sowie den Kids aus Hamburg, Hannover, Harsefeld und Adendorf. Sportlich wurden die Jungs von Konstantin Schleiermacher (sr.) und Andrej Schuster begleitet.

 

Motiviert und gut gelaunt spielten unsere jungen Wolfsburger zu Beginn gegen Adendorf. Anders als beim letzten Turnier hielten die Jungs vom EHC die Adendorfer gut in Schach. Zwei Kinder waren das erste Mal auf einem Turnier, Leander Kallauch debütierte im Tor der Young Grizzlys und machte eine sehr gute Figur. Leider fiel dennoch ein Tor, unhaltbar hoch für unseren neuen Torwart. Das 1:0 für den Adendorfer EC. In diesem starken und ausgeglichenen Spiel fehlte unseren Jungs das Glück im Abschluss und so blieb es bei dem Ergebnis 0:1 für den AEC.

 

Die weiteren Spiele gegen Hannover und Hamburg zeigte die Erfahrung und Torgefährlichkeit der anderen Teams. Unser Goalie war gegen die hoch platzierten Schüsse besonders der Hamburger machtlos. Vor dem Tor der Gegner lief zu wenig. Allein Konstantin Schleiermacher (jr.) traf zum lang erwarteten 1:0 gegen Hamburg. Doch leider wurde das Tor anfangs nicht gewertet. Dem Hinweis des Hamburger Trainers ist es zu verdanken, dass das Tor schlussendlich doch noch für uns gewertet wurde – er wies den Schiedsrichter darauf hin, dass die Scheibe korrekt im Tor seiner Hamburger einschlug. Eine sehr sportlich-faire Geste, die auch bei den Kids wieder für Frieden sorgte. Allerdings schossen die Hamburger noch 5 Tore. Also 5:1 verloren. Leider ging auch das Spiel gegen Hannover mit 0:3 verloren.

 

Nach der Pause ging es mit einem 0:3 gegen Harsefeld in die zweite Hälfte. Irgendwie wollte der Puck nicht ins gegnerische Tor. Im letzten Spiel des Tages gegen die Young Pinguins aus Bremerhaven sorgten die EHC Kids dann doch endlich für Tore. Diego Müller traf endlich. Das Eis war gebrochen. Und dann ging er das zweite Mal ins Netz, auch von Diego Müller, und so fuhr der EHC mit einem hoch verdienten 2:2 wieder zurück nach Wolfsburg.

Heimturnier der Bambini A

22.01.2017

Das durch die Bambini A ausgerichtete Heimturnier war ein voller Erfolg und die Young Grizzlys konnten am Ende ohne Niederlage vom heimischen Eis skaten. Gegner waren die Altersgenossen vom Molot EC, dem Eishockeynachwuchs Hannover, den Hamburg Crocodiles und des HSV. Die Hamburg Musketeers war nicht angetreten.

 

Im ersten Spiel trafen die kleinen Bären mal wieder auf Molot und es war wie immer ein ausgeglichenes Spiel. Die Young Grizzlys gingen in der 4.Minute in Führung, dem Gegener gelang in der 14. Minute der Ausgleich. Endstand 1:1.

 

Danach ging es gegen den EN Hannover, gegen den die kleinen Bären das Spiel gut im Griff hatten. Nach elf Minuten stand es hier bereits 5:0, bevor Hannover noch der Ehrentreffer zum 5:1 gelang.

 

In Spiel 3 hieß der Gegner Hamburg Crocodiles. Zunächst war die Partie sehr ausgeglichen und es stand 1:1. Im weiteren Verlauf zeigten die Young Grizzlys einige sehr gute Spielzüge und gewannen am Ende 4:1.

 

Das letzte Spiel bestritten die Gastgeber gegen den HSV. Bis zur 14 Minute war es ein gutes Spiel für die Wolfsburger, denn bis dahin konnte das Team eine 2:0-Führung herausspielen. In der letzten Spielminute aber mussten die Young Grizzlys noch zwei Tore zum 2:2-Ausgleich hinnehmen.

 

Fazit: Ein gelungenes Heimturnier, das allen viel Spaß gemacht hat!

Bambini B in Braunlage

21.01.2017

Am 21. Januar 2017 traten unsere B Bambinis in Braunlage zu ihrem zweiten Turnier in diesem Jahr an. Schnee, Eis und all den Freizeitsportlern zum Trotz, trafen wir pünktlich und ohne besondere Vorkommnisse im verschneiten Braunlage ein. An diesem Spieltag wurde die Mannschaft von Marc Garthe betreut, der die Mannschaft vor Ort traf.

 

Los ging es gegen die Icefighters. Gleich in diesem ersten Spiel zeigten unsere Grizzlys, was in ihnen steckt. Das Spiel war aktiv und auf Augenhöhe. Es endete mit einem 1:1 unentschieden.

 

Das zweite Spiel wurde von den Grizzlys von Anfang an beherrscht. Nach 6 Minuten fiel das erste Tor für die Grizzlys. Unser Torwart hat es nicht zugelassen, dass die Hannoveraner einen Ausgleich erzielen konnten, so dass die Grizzlys mit 1:0 das Spiel gewannen.

 

Auch im dritten Spiel zeigten unsere Stürmer und die Verteidigung keine Müdigkeit. Die Gegner waren diesmal die Scorpions, aber trotz Trommelwirbel und Sprechgesang der Eltern, mussten sie sich gegen die Grizzlys mit einem 1:2 geschlagen geben.

 

Unsere Helden gingen mit einem Unentschieden und zwei Siegen in die Pause.

 

Im vierten Spiel traten die Grizzlys gegen die Gastgeber, die Harzer Falken, an. Es war ein engagiertes und ausgeglichenes Spiel mit sehr vielen Torchancen auf beiden Seiten. Auch diesmal sorgte unser Torwart dafür, dass nichts in den Kasten ging. Mit einem 0:0 Unentschieden endete das Spiel.

 

Das fünfte und letzte Spiel war eine Herausforderung für unsere kleinen Grizzlys. Es ging gegen die Molots, die aggressiv und körperbetont spielten. Es war teilweise ein ziemlich hartes Spiel und unsere Jungs mussten sich mit einem 0:5 geschlagen geben.

 

Alles in allem  haben unsere Grizzlys super zusammen gespielt. Man merkte, dass diesmal die B Mannschaft vollständig war und motiviert an diesem Spieltag angetreten ist. Als Eltern konnten wir tolle Spielzüge beobachten und jede Menge Torchancen, bei denen manchmal noch etwas Glück gefehlt hat.

 

Toll, weiter so! Und ganz herzlichen Dank an Marc, der die Mannschaft super motiviert und betreut hat.

Bambini A in Weißwasser und Hamburg unterwegs

14./15.01.2017

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter dem Team der Bambini A: Nachdem am Samstag zunächst die Teilnahme am 5. Glasmacherpokal in Weißwasser auf dem Plan der kleinen Kufenflitzer stand, ging es am Sonntag weiter nach Hamburg zum Turnier beim Molot EC.

 

Die Anreise nach Weißwasser erfolgte bereits am Freitag, da das erste Spiel für die Young Grizzlys gegen die Bambini A-Mannschaft des Gastgebers aus Weißwasser für 8.00 Uhr angesetzt war. In der Anfangsphase konnten die Bären gut mithalten, doch dann wurde der Gegner stärker und am Ende stand es 2:10 aus Sicht der Young Grizzlys.

 

Spiel 2 gegen Crimmitschau: In der ersten Halbzeit tat sich die Mannschaft mit der Spielweise des Gegners sehr schwer und lag daher bereits früh mit 1:5 zurück. Nach dem Seitenwechsel verbesserten sich die Bären und konnten diesen Abschnitt mit 3:2 für sich entscheiden - leider lautete der Endstand in der Endabrechnung 4:7.

 

Der HC Varnsdorf/Jonsdorf war in der Vorrunde der letzte Gegner. Hier kamen die Wolfsburger viel besser ins Spiel und führten nach 8 Minuten 3:0. Der Endstand lautete 4:2 und damit war der erste Sieg eingefahren!

 

Nach der stärkenden Pause ging es für die Young Grizzlys erneut gegen Weißwasser - dieses Mal gegen die B-Mannschaft. Das Spiel gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen, aber das Team aus Weißwasser bestrafte jeden Fehler der Bären. Endstand 3:7.

 

Im letzten Spiel des Turniers trafen die Wolfsburger im Spiel um Platz 7 erneut auf den HC Varnsdorf/Jonsdorf. Die 3:2 Führung hielt bis 16 Sekunden vor der Schluss, dann fiel der Ausgleich. Das anschließende Penaltyschießen konnte der Gegner für sich entscheiden.

Bereits am Sonntag standen die kleinen Bären in Hamburg in der Volksbank Arena beim Turnier des Molot EC auf dem Eis.

Spiel Nr. 1 ging gegen den EN Hannover. Es wurde ein spannendes Spiel, in welchem die Tore auf beiden Seiten fielen. Endstand 4:4.

Der Gegner in der zweiten Partie war der Gastgeber. Die Young Grizzlys konnten diese nach einem wieder einmal sehr ausgeglichenen Spiel mit 2:1 für sich entscheiden.

In Spiel 3 musste das Team dem Turnier vom Vortag Tribut zollen und die Schnelligkeit der Jungs ließ langsam nach. So konterten die Bremer Weserstars die Wolfsburger aus, und die Partie ging mit 0:2 verloren.

Die Pause brachte die erhoffte Stärkung: Gegen den HSV ging es munter hin und her und den Young Grizzlys gelang nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von 2:3 sogar noch zwei Tore und somit ein Endergebnis von 4:3.

Im letzten Spiel war dann aber endgültig die Luft raus: Es ging gegen die Wedemark Scorpions mit 4:0 verloren.

Bambini C zu Gast in Adendorf

15.01.2017

Die Bambini C unserer Young Grizzlys traten hoch motiviert und voller Spannung zu ihrem ersten Turnier an und waren zu Gast beim Adendorfer EC. Außer gegen die Gastgeber spielte unser Team gegen REV Bremerhaven B und EN Hannover C.

Ein ausführliches Warm-up lockerte erste Anspannungen bei den Jungs. Sportlich wurden sie durch Andrej Schuster und Konstantin Schleiermacher (sr.) begleitet. 
Anschließend spielte das junge EHC-Team das erste Mal gegen einen Gegner seit der Gründung der Mannschaft erst wenige Wochen zuvor. Überrascht durch den starken Adendorfer Gastgeber, verloren sie das Spiel mit 0:3. Bei unseren EHC Kids war dennoch keine Unerfahrenheit zu spüren. Sie kämpften um jeden Puck und waren oft auf Augenhöhe mit ihren Gegnern aus Adendorf.

Im zweiten Spiel gegen das souveräne Team aus Bremerhaven spürten wir den Teamgeist unserer Jungs. Sie waren jetzt konzentrierter und blockten viele Angriffe ab. Nur im Abschluss funktionierte noch nichts. So genügten zwei Tore für Bremerhaven, um sich gegen unsere Young Grizzlys mit 2:0 durchzusetzen.

Im dritten und letzten Spiel vor der Pause setzte Unsicherheit bei den jungen Wolfsburgern ein. Gegen die starken Hannoveraner sahen sie trotz guter eigener Chancen kein Land. Mehrere Torschüsse von Julian Kahrstedt, Diego Müller und Konstantin Schleiermacher (jr.) wurden abgefangen oder verfehlten ihr Ziel. Etwas Pech kam hinzu: Ein Treffer von Jurek Teslau wurde nicht gewertet. Für den Referee nicht erkennbar prallte der Puck klar hinter der Linie am Eisen wieder ins Feld ab. Das Spiel ging klar mit 5:0 an die Hannoveraner.

Leicht verunsichert ging das Team in die Pause. Nach kurzer Stärkung und aufmunternden Gesprächen traten sie dann zur "Rückrunde" an. Gegen die Adendorfer war dann das Eis gebrochen. Diego Müller schoss für den EHC das 1:0. Der AEC reagierte jedoch schnell und führte nach kurzer Zeit mit 2:1. Dann etwas Trubel vor dem gegnerischen Tor. Konstantin Schleiermacher (jr.) nutze das Chaos aus und stocherte die Scheibe hinter die Linie: der Ausgleich für die Young Grizzlys. Die Adendorfer erhöhten wieder prompt zum 3:2. In letzter Sekunde verpasste unser Team den Ausgleich. Der Schuss von Diego Müller ging leider knapp daneben.

Im zweiten Spiel an diesem Morgen gegen die Young Pinguins aus Bremerhaven saß unseren Jungs noch das Erlebnis aus dem ersten Spiel in den Knochen. Früh lag der EHC mit 0:2 zurück, bevor Julian Kahrstedt den Bremerhavener Goalie schön ausspielte und auf 1:2 verkürzte. Andere Chancen blieben für unsere Wolfsburger ungenutzt. Am Ende verloren die Young Grizzlys das Spiel mit 1:3.

Letztes Spiel am Tag, und ausgerechnet gegen Hannover. Konnten die Young Grizzlys die 0:5-Pleite aus dem Hinspiel vergessen? Erstaunlich fit und motiviert gingen die Jungs auf's Eis. Unsere Kids aus Wolfsburg setzten den Hannoveranern gleich heftig zu. Leider blieben gleich drei Angriffe von Jan Seemann und Leander Kallauch ohne Wirkung. Abgeklärt ging Hannover mit 1:0 in Führung, bevor Leander Kallauch die Scheibe zum 1:1 ins Netz schickte. Anschließend sackte die Kraft und Konzentration doch etwas weg. Diego Müller konnte den Puck im spitzen Winkel nicht mehr ins Tor bringen, und der Schuss von Jan Seemann wurde vom Hannoveraner Goalie abgefangen. Das Spiel ging am Ende mit 1:4 an Hannover.

Bambini B zu Gast in Timmendorf

14.01.2017

Das Eishockeyjahr 2017 startete für die B Bambinis am Timmendorfer Strand. Trotz ungünstiger Wetterbedingungen, verlief die Anfahrt reibungslos.

Bei diesem Turnier, darf nicht vergessen werden, dass die halbe B Mannschaft in Weisswasser war!

Das erste Spiel bestritten unsere Grizzlys gegen die Gastgeber. Eine engagierte Verteidigung und ein hellwacher Torwart, sorgten dafür, dass es beim 5:0 für die Gastgeber blieb.

Auf Augenhöhe verlief das zweite Spiel gegen die Musketeers aus Hamburg. Die Musketeers konnten jedoch eine Torchance nutzen und das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden.

Vor der Pause ging es gegen das Adendorfer Team. Die Grizzlys zeigten vollen Einsatz, sie unterlagen jedoch mit einem 0:5 im dritten Spiel und gingen in die wohlverdiente Pause.

Frisch gestärkt traten die Grizzlys gegen die Crocodiles aus Hamburg an. Die Bemühungen das vierte Spiel für sich zu drehen reichten leider nicht aus, so dass wir uns mit einem 0:10 geschlagen geben mussten.
Trotz des bisherigen Spielverlaufes aktivierten unsere Grizzlys sämtliche Kräfte.

Das fünfte und letzte Spiel ging daher ausgeglichen los. Sie konnten endlich ein Tor für sich erzielen. In den letzten Spielminuten konnte das Team Molot, allerdings einige Torchancen nutzen und gewannen es mit 4:1. Damit endete der Spieltag.

Wir sind stolz auf unsere kleinen Grizzlys. Sie kämpften bis zuletzt, wie eben nur Grizzlys kämpfen können!

Bambini A zu Gast am Pferdeturm

11.12.2016

Spiel eins bekamen wir es wieder einmal mit Molot zu tun, und wir schossen, wie so oft in der ersten Minute unser 1:0. Aber es ging heiß her, Molot schoss den Ausgleich, aber wir erhöhten dann auf 2:1. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten – aber durch eine gute Keeper-Leistung hielten wir das Ergebnis, bauten es sogar noch auf 3:1 aus.

 

Spiel 2 ging gegen den HSV und es war wieder eine gute Partie zwischen den beiden Mannschaften, in denen gute Spielzüge zu sehen waren. Das erste Tor schossen wir zwar wieder in der ersten Minute, aber Hamburg glich aus und erhöhte sogar auf 2:1. In der 14 Minute glichen wir aber aus, am Ende stand es dann 2:2.

 

Im Spiel 3 gegen Bremerhaven gingen wir gleich in Führung, bekamen aber sofort den Ausgleich. Doch dann kamen die kleinen Bären in Fahrt und wir erhöhten auf 7:1. Bremerhaven gelang noch ein Treffer zum Endstand 7:2.

 

Dann hatten wir Pause, der Trainer motivierte die Mannschaft noch einmal.

 

Spiel 4, jetzt kamen die Hannover Scorpions. Es wurde ein munterer Schlagabtausch, wo beide Mannschaften ihre Chancen verwandelten. In der 15. Minute stand es 5:4 für Hannover, aber wir haben es geschafft, 20 Sekunden vor Abpfiff, den Ausgleich zum 5:5 zu erzielen.

 

Das letzte Spiel ging gegen den Gastgeber, und es war das vierte Mal an diesem Spieltag, dass wir in der 1. Minute in Führung gingen. Wir legten gleich nach, sodass wir nach 4. Minuten schon 3:0 führten. Dann kamen aber die Gastgeber schossen ihre Tore, doch am Ende stand es 4:3 für die Grizzlys.

 

Ihr kleinen Grizzlys ward super, es waren schon sehr gute Spielzüge zu sehen.

U10: Heimturnier der Bambini A

27.11.2016

Das Heimturnier musste etwas später beginnen, da sich die Profis noch warm machen mussten, für den Sieg in Bremerhaven.

Um 10:45 begann das Turnier der Bambini A, auch gegen Bremerhaven. Die Bremerhaven Spieler verteidigten lange sehr gut gegen die Grizzlys. Das erste Tor für uns fiel in der 7. Minute, wo der Gegner aber in der 9. Minute noch einmal ausglich. Dann schossen wir noch zwei gut gespielte Tore, und Bremerhaven schaffte nur noch den Anschlusstreffer. Es stand aber am Ende 3:2 für Wolfsburg.

Im Spiel 2 war der Gegner der HSV Hamburg. Wir trafen wieder einmal in der ersten Minute. HSV glich kurz danach wieder aus. Bis zur 7. Minute gingen wir 3:1 in Führung. Danach kamen die Hamburger wieder heran, es stand auf einmal 4:3. Wir mussten noch eine Minute zittern, doch dem HSV gelang in der letzten Minute noch der Ausgleich.

Im dritten Spiel ging es gegen die Mannschaft aus Hannover, wo wir in der zweiten Minute das erste Tor schossen. Hannover konterte uns aber aus, so kam es, dass es in der 9. Minute 2:2 stand. Danach schoss unsere erste Reihe zwei Tore in der zehnten Minute. Hannover gelang  noch in der 14. Minute der Anschlusstreffer sodass es am Ende 4:3 stand.

 

Nach der Pause ging es wieder einmal gegen Molot. Das Spiel war bis zur 9. Minute sehr spannend, denn es stand 2:2. Dann ließen die Bären nach und Molot schoss sich ein. Am Ende mussten wir uns dann leider 2:8 geschlagen geben.

 

Im letzten Spiel beim Heimturnier ging es gegen Adendorf. Es gelang uns wieder in der zweiten Minute das erste Tor zu schießen. Adendorf stellte danach eine massive Verteidigung auf und das Angreifen wurde dadurch sehr schwer, doch dann fiel das zweite Tor. Adendorf gelang noch der Anschlusstreffer, aber am Ende stand es 3:1 für die Young Grizzlys Wolfsburg.

Ein großer Dank an alle fleißigen Helfer, die uns bei diesem Turnier tatkräftig unterstützt haben.

U10: Bambini B in Braunlage

26.11.2016

Heute waren die Bambini B bei den Harzer Falken in Braunlage.

 

Im ersten Spiel gegen Salzgitter waren unsere kleinen Grizzlys noch nicht ganz bei der Sache und hatten mit 0:10 sehr deutlich das Nachsehen.

 

Im zweiten Spiel gegen EN Hannover B zeigten unsere Grizzlys dann ihr gewohntes Gesicht und gingen kämpferisch und engagiert in das Spiel. Es war ein sehr knappes Spiel, was wir am Ende leider mit 0:1 verloren.

 

Der Gegner vor der Pause hieß dann Adendorfer EC. Das Spiel lief sehr gut für uns, wir hatten viele gute Spielzüge und gute Torchancen. Unser Team gewann mit 4:2. Jetzt hieß es in der Pause Kräfte sammeln.

 

Bei Wiederbeginn trafen wir auf die Gastgeber Harzer Falken. Es war ein super Spiel von beiden Mannschaften. Es gab tolle Torchancen und blieb bis zwei Minuten vor Ende ausgeglichen. In den letzten zwei Minuten kassierten wir dann leider zwei Tore und mussten uns am Ende 0:2 geschlagen geben.

 

Im letzten Spiel des Turniers trafen wir auf EN Hannover C. Die Grizzlys sammelten nochmal ihre Kräfte und erspielten sich mit schönen Aktionen einen verdienten 4:1 Sieg. Super, wir sind stolz auf Euch!

U10: Bambini A zu Gast bei Molot EC

13.11.2016

Am 4. Spieltag gastierte das Team der Bambini A in der Volksbank Arena in Hamburg, wo der EC Molot Turnierausrichter war.

 

Im ersten Spiel ging es für die Young Grizzlys gegen den Eishockeynachwuchs (EN) Hannover, in welchem die Mannschaft schon nach zwei Minuten in Führung ging. Danach war das Spiel sehr ausgeglichen und dem ENH gelang in der 8. Minute der Treffer zum 1:1. Prompt wurden die Grizzlys wieder stärker und schossen in der 11. und 13. Minute die entscheidenden Tore zum Sieg.

 

In Spiel 2 waren die Gastgeber der Gegner. Das Team des EC Molot ging in der ersten Minute in Führung. Dadurch bekamen die Bambini Bären das Spiel nicht so richtig in den Griff und Molot baute seinen Vorsprung auf 3:0 aus. Ein Ehrentreffer gelang den Young Grizzlys noch, und am Ende stand es 1:3.

 

Nun mussten wir gegen Bremerhaven antreten. Die Bambini Bären hatten das Spiel gut im Griff, nutzten aber ihre Chancen nicht konsequent genug. So kam es, dass Bremerhaven durch zwei Konter Tore schoss und am Ende mit 2:0 als Sieger vom Eis ging.

 

Nach der Pause kamen die Grizzlys wieder motiviert aus der Kabine und spielten gegen den Hamburger SV. Jetzt lief es wieder, und die kleinen Bären gingen 1:0 in Führung. Kurz darauf glich der HSV jedoch aus. Wir erhöhten den Druck und durch gute Spielzüge kamen die Bambini zur 4:1 Führung. Der HSV verkürzte noch einmal auf 4:2, aber am Ende verließen wir das Eis als Sieger.

 

Am Schluss folgte das letzte Spiel des Tages gegen den TuS Harsefeld. In dem Spiel sah man schöne Kombinationen, und so kam es in der 1. Minute zum 1:0. Es folgten noch fünf weitere gut herausgespielte Tore und am Ende siegten die Young Grizzlys 6:0.

 

Das war ein tolles Turnier, macht weiter so!

U10: Bambini B erfolgreicher Gastgeber

13.11.2016

Am 13.11.2016 waren die Bambini B Gastgeber in der Eis Arena Wolfsburg. Das Heimrecht motivierte die Young Grizzlys zusätzlich!

 

Im ersten Spiel gegen Adendorf zeigten die Grizzlys gleich, dass sie heute kämpfen wollen. Das Spiel blieb lange ausgeglichen, und keiner Mannschaft gelang ein Treffer. Am Ende gewannen die Young Grizzlys verdient 1:0.

 

Danach hieß der Gegner Crocodiles Hamburg. Wieder kämpfte unser Team ganz stark. Der Einsatz wurde am Ende mit einem 2:1-Sieg belohnt. 

 

Der Gegner vor der Pause hieß Eishockeynachwuchs Hannover. Das Spiel lief sehr gut für die Wolfsburger, und Hannover hatte keine Chance. Unser Team gewann deutlich mit 4:0. Jetzt hieß es in der Pause Kräfte sammeln.

 

Nach Wiederanpfiff trafen wir auf die Harzer Falken. Die Harzer Falken gingen früh mit 1:0 in Führung. Die Grizzlys versuchten ihr Bestes, aber es reichte leider nicht. Am Ende mussten wir uns 0:3 geschlagen geben.

 

Wer jetzt dachte, dass unsere Mannschaft aufsteckt, hatte sich getäuscht. Im letzten Spiel des Turniers trafen wir auf Salzgitter. Das Spiel war lange ausgeglichen und ging hin und her. Die Young Grizzlys kämpften und erspielten sich einen verdienten 3:2 Sieg.

 

Super, wir sind stolz auf Euch!

 

An dieser Stelle noch mal ein Dank an alle fleißigen Helfer.  Es war ein gelungenes und tolles Turnier!

U10: Bambini B zu Gast in Salzgitter

05.11.2016

Am Samstag den 05.11.2016 waren wir um 08:00 Uhr zu Gast bei den Young Icefighters aus Salzgitter.

 

Das erste Spiel spielten unsere Grizzlys gegen die Crocodiles B aus Hamburg, unsere Kids kämpften engagiert und gewannen schließlich mit 2:1.

 

Im zweiten Spiel mussten wir gegen den Gastgeber, die Young Icefighters aus Salzgitter ran, und verloren leider 1:6.


In der dritten Runde spielten die Grizzlys dann gegen den EC Harzer Falken, es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, denn der Puck wollte einfach nicht ins Tor, bis unser Torwart gewechselt wurde und die Harzer Falken ihre Chance nutzten und ein Tor schossen. Endstand 0:1.

 

Im vierten Spiel spielten wir gegen den Adendorfer EC B. Es war wieder ein sehr spannendes Spiel, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, doch der Puck wollte mal wieder nicht ins Tor. Zum Schluss, nach 15 Minuten endete die Runde mit einem 1:1.

 

Im letzten Spiel mussten die Grizzlys gegen den EN Hannover ran und schafften ihren zweiten Sieg in diesem Turnier. Der EN Hannover C unterlag uns 0:4, was nicht nur einen weiteren Sieg für unsere Grizzlys bedeutete, sondern auch einen shutout für unsere Goalies.

U10: Bambini A zu Gast bei den Scorpions

30.10.2016

Spieltag 3 in der Wedemark bei den Scorpions.

 

Im ersten Spiel trafen wir gegen TUS Harsefeld an, in welchem die Torfrau recht gut hielt. Aber die kleinen Grizzlys hatten gute Chancen, nutzten die auch und somit machten wir das erste Tor. Durch große Überlegenheit schossen wir uns zum 12:0.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber Wedemark Scorpions. Wieder schafften die kleinen Bären die Führung. In der 5. Minute schossen die Gastgeber zwar das 1:1, doch mit dem Anstoß schafften wir in drei Zügen das 2:1. Die Grizzlys beherrschten das gut, schossen noch ein drittes Tor und auch hier waren wir die Gewinner.

 

Nun trafen wir auf die Hamburger Musketeers wo wir in der ersten Minute gleich das erste Tor erzielten. Die Grizzly Bären spielten sehr stark, man sah schon richtig gute Pässe, und so ging dieses Spiel 8:0 für uns aus.

 

Nach 15 Minuten Pause waren die Weserstars Bremen unsere Gegner. Wir fanden anfangs nicht so gut ins Spiel, es stand nach 6 Minuten 2:2. Aber dann ließen unsere kleinen Bären nichts mehr zu, spielten starkes Eishockey, und am Ende stand es 7:2 für uns.

 

Jetzt kam das letzte Spiel, in welchem wir gegen die Crocodiles Hamburg antraten. Diese agierten sehr defensiv und konzentrierten sich fast nur auf die Verteidigung. Aber wir waren clever und fanden doch Lücken und auch hier waren wir am Ende die glücklichen Gewinner.

 

Wieder einmal waren unsere kleinen Grizzly Bären super!

 

Weiter so und auf zum nächsten Turnier nach Molot!

U10: Bambini B zu Gast in Langenhagen 

29.10.2016

Am 29. Oktober waren unseren Bambini B zu Gast in Hannover beim ENH.

 

Als erstes spielten wir gegen Molot, leider waren wir in dem Spiel noch nicht ganz wach und hatten mit 9:0 das Nachsehen.

 

Spiel 2 war gegen die Gastgeber aus Hannover. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, beide Seiten hatten ihre Chancen, aber wir mussten uns am Ende mit 3:2 geschlagen geben.

 

Nun mussten wir gegen Adendorf ran, es war ein spannendes und kampfbetontes Spiel, was wir am Ende knapp mit 1:0 verloren.

 

Nach der Pause ging es gegen die Harzer Falken. Die Young Grizzlys waren hellwach und erspielten sich ein 1:1.

 

Im letzten Spiel mussten wir uns gegen den HSV mir 3:0 geschlagen geben.

 

Am Ende kann man sagen: Es hat Spaß gemacht: WEITER SO JUNGS UND MÄDELS!

Bambini A: Turnier 2 beim HSV in Stellingen

14.10.2016

Erst einmal danke an unsere beiden Torhüter Maja und Jeremy, denn sie spielten an zwei Tagen hintereinander in Hamburg. Zu unserer Freude spielt auch Moritz wieder bei uns, der vom HSV zu den Young Grizzlys zurückkam.

 

Als erstes spielten wir gegen Timmendorf, wo wir zwar die spielbestimmende Mannschaft waren, aber über ein 1:0 wir nicht hinauskamen. Leider hatten wir etliche Chancen nicht genutzt.

 

Spiel 2 war gegen Bremerhaven, in dem die Zuschauer sehr gute Spielzüge zu sehen bekamen, und es nach 1 Minute schon 1:0 stand. Bremerhaven glich noch kurzfristig aus, aber dann kamen die jungen Bären und machten durch gute Pässe ihr Spiel zum 5:1.

 

Nun mussten wir gegen Hannover spielen und schossen uns gleich wieder in Führung. Es war ein kampfbetontes Spiel bis zur 8 Minute. Doch dann wurden die Grizzlys wieder stärker, wir bekamen das Spiel in den Griff und siegten 5:2.

 

Nach der Pause ging es gegen den Gastgeber HSV. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, beide Seiten hatten ihre Chancen, aber dieses Mal mussten wir uns 2:3 geschlagen geben.

 

Wie schon oft, mussten wir am Schluss wieder gegen Molot antreten. Die Young Grizzlys gaben noch mal alles. Aus den schon guten Spielzügen, in denen wir teilweise mit drei Puck-Berührungen von hinten nach vorn ein Tor erzielten, waren wir mit 4:0 erneut Sieger.

 

Und wie immer steht am Ende: WEITER SO JUNGS!

Bambini B: Turnier in Hamburg/Farmsen

08.10.2016

Am 8. Oktober waren unseren kleinen Bambini B zu Gast bei den Crocodiles Hamburg.

 

Im ersten Spiel gegen die Harzer Falken mussten wir uns leider 4:1 geschlagen geben.

 

Im zweiten Spiel waren unsere Kleinen dann hellwach, gegen die Crocodiles Hamburg, der erste 2:1 Sieg.

 

Im dritten Spiel gegen die Musketeers Hamburg mussten wir uns leider knapp 1:2 geschlagen geben.

 

Im vierten Spiel fegten wir den Adendorfer EC mit 5:0 vom Eis. Wir zeigten tolle Spielzüge und unsere Torleute Maja Nicolaus und Jeremy Seeger hielten den Kasten sauber.

 

Im letzten Spiel gegen SV am Salzgittersee mussten wir uns leider 0:6 geschlagen geben.

Bambini A: Erster Spieltag der Saison 2016/2017

Start der Punktspielsaison am 01.10.2016 in Bremerhaven

Das erste Spiel ging gegen die Crocos Hamburg. Gleich in der 2. Min. traf Niklas Horneffer das Tor. Weiter in der 5. Min. traf Noah das Tor erneut: aber bitter für uns, das Tor wurde nicht gegeben (Torverschiebung). Trotz alle dem schoss uns Nikita dann aber in der 7. Min. zum Sieg. Wir gewannen das Spiel 2:0

 

In Spiel 2, die Gegner waren REV Bremerhaven, begannen wir auch wieder schnell mit dem 1. Tor von Niklas Horneffer in der 2. Min. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten, Nikita erhöhte in der 4. Min. Aber die gegnerische Mannschaft Konterte in der 8. Min. und es stand 2:1. Das wiederum wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und wir gingen in der 12. Min. wieder in Führung durch Niklas Horneffer. Aber kurz gefreut, da erhielten wir erneut einem Gegentreffer in der 13. Min. Wir waren motiviert genug und beendeten das Spiel durch einen Treffer von Nikita in der vorletzten Min. Spielstand 4:2.

 

Dann begann das 3. Spiel gegen die EN Hannover und Nikita schoss uns in der ersten Min. in Führung. Auch hier stockte Niklas Horneffer gleich in der 2. Min. noch einmal auf. Min. - 4: ein Tor von Hannover. In der 11. Min. stellte Riccardo den alten Abstand wieder her. Ratz-fatz erhielten wir erneut ein Gegentor. Aber dann kam Edgar mit dem Schlusstreffer, und auch dieses Spiel ging für uns 4:2 aus.

 

15Min. Verschnaufpause und Zeit für ein Gespräch des Trainers in der Kabine.

Danach spielten wir gegen den HSV Hamburg. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Erstes Tor für Hamburg in der 1. Min. Edgar hat in der 2. Min. gleich ausgeglichen. In der 3. Min. gab es gleich erneut für jede Mannschaft ein Tor. Dann gingen wir sogar in der 4. Min. durch Nikita in Führung. Aber die Freude war von kurzer Dauer, in der 7. und 8. Min., bekamen wir noch 2 Gegentreffer, und diesmal hatten wir 4:3 verloren.

 

Das letzte Spiel war gegen Molot, und auch hier gingen wir wieder durch Niklas Horneffer in Führung. Leider nur kurze Freude, denn Molot schoss in der 4. Min. den Ausgleich. Solange hatten wir gut mitgehalten. Durch zwei Tore in der 9. und 10. Min. lagen wir erst einmal 4:1 zurück, verkürzten aber auf 4:2. Der Puck wollte nicht mehr für uns über die Linie, das Glück hatte uns auch etwas verlassen. Das Spielende lautete 2:6.

Die Jungs haben gut gekämpft, alles in allem haben sie einen guten Saison-Auftakt hingelegt.

 

Weiter so!!!

Bambini B: ALLES NEU!

Start der Punktspielsaison am Pferdeturm

Am Samstag ging es für unsere kleinen Bambini B zum ersten Spiel der Saison nach Hannover. Wir fuhren früh morgens mit 11 Kinder plus Torwart los, leider fielen 2 Kinder kurzfristig wegen Krankheit aus. Für viele Kinder war es das erste Turnier.
 
Nachdem Wechsel, Zeiten und Reihen in der Kabine erklärt waren, ging es auf zum ersten Spiel gegen die Crocodiles.Unsere Young Grizzlys kämpften engagiert und gingen mit einem 1:1 gegen Hamburg ins nächste Spiel gegen Hannover Langenhagen.
 
Die Uhr, allzeit im Blick, klappten die Wechsel jetzt sicher und sie versuchten dagegen zu halten, leider mussten wir uns gegen die Gastgeber mit einem 0:2 geschlagen geben.
 
Im dritten Spiel gegen Adendorf B schafften unsere Kleinen dann den Sieg und sie gewannen mit 1:0. Dann ging es in die Pause.
 
Nach der Pause trafen wir noch auf die Harzer Falken, die das Spiel mit 3:0 gewannen und auch gegen HSV B mussten wir uns schliesslich mit 0:1 geschlagen geben.
 
Alles in Allem ein Lob an unsere Kleinen, die Ergebnisse fielen nicht hoch aus und es zeigte sich, dass wir auf Augenhöhe mit den anderen Mannschaften sind und für die nächsten Spiele alles drin ist.
 
Super! Das nächste Spiel kann kommen!

U10: Einladungsturnier bei den Saale Bulls in Halle

Junges Team erreicht den 6. Platz

Einladungs-Turnier Halle/Saale 17/18.09.2016 Spielmodus: 2 x15min. jede Halbzeit zählte bis zu 3 Punkte und anschließend obligatorisches Penalty-Schießen für 1 Zusatzpunkt.

 

17.09.2016 Tag 1 Leider mussten wir kurzfristig zwei gesundheitliche Ausfälle verzeichnen, nachdem wir sowieso schon einen sehr jungen Kader mit Spielern überwiegend von den Bambini B mit auf die Reise genommen hatten. Nach 2 Stunden Fahrt sind wir gut an der kühlen Eishalle angekommen.

 

Da die Hälfte der Mannschaft das erste Mal bei einem Turnier mitspielte, begann das erste Spiel gegen die Young Roosters aus Iserlohn etwas zerfahren. Unsere Young Grizzlys mussten sich erst einmal an den Wechsel-Modus gewöhnen, sodass es nach 7 min. schon 5:0 stand, aber dann hatten sich unsere Jungs etwas gefangen und hatte auch selber Torchancen. Leider bekamen wir von der 13. bis 15. min. noch einmal 4 Tore. Jetzt begann die zweite Hälfte und wir wurden stärker und führten sogar 1:0. Wir bekamen noch 2 Gegentreffer, am Ende des Spiels stand es dann also 1:11. Aber dann kam das Penalty-Schießen, welches wir 2:1 gewannen, sodass wir doch noch einen Punkt bekamen.

 

In Spiel 2 mussten wir dann gegen den ECC Preussen Berlin e.V. antreten, wobei die ersten 5 min. gut für uns aussahen, denn es stand nach 8 min. noch 1:1. Danach verloren wir aber wieder den Faden, es stand in der ersten Hälfte 4:1 und in der zweiten Hälfte 0:7. Auch hier stand es am Ende wieder 1:11 und das Penalty-Schießen ging ebenfalls 0:2 verloren.

 

Im Spiel 3 mussten wir gegen die Herforder Ice Dragons antreten, wo wir gleich in der ersten Minute das 1:0 schossen, in der 5. min. bekamen wir aber den Ausgleich. Am Anfang der zweiten Hälfte gingen wir gleich 2:1 in Führung und erhöhten dann sogar auf 3:1. Aber in der 28. min. bekamen wir das 3:2, also mussten die (Wolfsburger-)Zuschauer noch zwei Minuten zittern. Das hatte sich aber gelohnt: wir hatten unseren 1. Sieg! Dafür ging leider das Penalty-Schießen wieder 1:2 verloren.

 

Dann kam das Spiel 4 gegen die Gastgeber Young Saale Bulls vom ESV Halle (Saale) e.V.. Wir hatten uns sehr viel vorgenommen und auch in der ersten Min. das 1:0 geschossen, in der 7. min. erhöhten wir auf 2:0. Die mitgereisten Zuschauer merkten jetzt auch, es läuft und wir gewannen die erste Hälfte. Jetzt hieß es bloß am Puck bleiben und den Druck aufrechterhalten. In der 2. und 8. min. der zweiten Halbzeit wurde das Endergebnis auf 4:0 erhöht. Im Penalty-Schießen verloren wir mit 1:2.

 

Als 5. und letztes Spiel für heute ging es gegen die Bambini des HSV. Wir bekamen schon nach 20 Sek. das 1:0. Trotz alledem waren die Zuschauer noch ganz zuversichtlich, da es zur Halbzeit nur 0:2 stand und die Wolfsburger Mannschaft gut mitspielte. Aber in der zweiten Hälfte waren die Spieler gedanklich schon im Hotel, sodass leider noch 7 Treffer in unserem Tor landeten, aber trotz allem erzielten wir noch einen Ehrentreffer, Glück gehabt (nicht zweistellig) Endstand 1:9. Es gab wieder Penalty-Schießen, wo wir einen ½ Punkt ergattern konnten, weil es am Ende 1:1 stand.

 

Damit war der erste Spieltag beendet. Nun ging es ins Konsul Hotel Halle, wo uns ein leckeres Buffet erwartete. Um 6:30 Uhr am nächsten Morgen stärkten sich die Mannschaft, Trainer, Betreuer und Eltern im Hotel bei einem kräftigen Frühstück. Dann machten wir uns wieder auf den Weg in die Eishalle. Heute mussten wir noch zwei Spiele absolvieren.

 

Das erste war gegen die Rote Teufel Bad Nauheim Eishockey Nachwuchs e.V.. Wir hatten uns viel vorgenommen, aber trotz alledem führten die Roten Teufel in der dritten Min. mit 1:0 und wir glichen 1Min. später aus, wieder erhöhten die roten Teufel auf 3:1. Uns gelang der Anschlusstreffer und wir hatten weitere gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Das Glück war auf der Seite der Roten Teufel und in der ersten Hälfte stand es 2:5. Die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen, doch der Puck wollte nicht ins Nauheimer Tor und so ging auch die zweite Hälfte 2:0 verloren. 2:0 verlieren wir wieder das Penalty-Schießen.

 

Letztes Spiel, letzte Chance gegen die Young Huskies Kassel aber ratz-fatz lagen wir 0:3 zurück. Doch dann kamen die bärenstarken Grizzlys und glichen aus, das Spiel stand sehr lange auf Messers Schneide und wieder schafften die Huskies in der letzten Min. das 3:4. Die zweite Hälfte war auch spielerisch ausgeglichen, aber Pech für uns: der Puck wollte nicht wie wir es wollten, und wir mussten auch die zweite Hälfte 0:3 abgeben. Zugute kam uns das Penalty-Schießen, jetzt kamen die Minuten der Grizzlys. Wir verwandelten alle drei Schüsse ins Tor. 3:0 und das war trotz alledem ein guter Abschluss.

 

Abschließend belegten wir den 6. Platz von 8. Teilnehmener. Trainer, Betreuer und Eltern waren sehr stolz auf die Mannschaft. Das Wochenende hat die Mannschaft ein weiteres Stück zusammengeschweißt. Alle gemeinsam waren wir ein tolles Team und es war eine schöne Erfahrung. Unser Dank gilt nochmal dem Ausrichter ESV Halle (Saale) e.V. für das schöne Turnier sowie dem Konsul Hotel Halle für die tolle Beherbergung.

Bambini A

07.10. 07.30  Crocodiles
1S 1U 3N  

28.10.

16.30

Braunlage

1S 2U 2N  
05.11. 07.30 Hannover
2S 1U 2N  
12.11. 08.00 Heimturnier
3S 0U 2N  
16.12. 11.15 Bremen
18.02. 08.00 Heimturnier

Bambini B

14.10. 08.00  Salzgitter
4S 1U 0N  
11.11. 08.00 Heimturnier
02.12. 07.30 HSV
09.12. 07.30 Crocodiles
17.02. 08.00 Heimturnier
17.09. Hannover  EHC 18:5
30.09. EHC Molot 4:27
15.10. EHC B'haven 2:21
05.11. Hamburg EHC 16:3
26.11. 08.00 Molot EHC
02.12. 10.00 B'haven EHC
16.12. 08.00 EHC Hamburg
13.01. 08.00 EHC Hannover

 

23.09. EHC B'haven 14:1
14.10. EHC Molot 8:6
22.10. Hamburg EHC 17:3
28.10. EHC Hannover 0:3
04.11. EHC Hamburg 2:13
18.11. 08.00 EHC Hannover
19.11. 08.00 Molot EHC
02.12. 08.00 EHC Molot
03.12. 07.30 Hamburg EHC
09.12. 10.00 B'haven EHC
06.01. 10.00 B'haven EHC
07.01. 07.00 Hannover EHC

 

Spielplan Schülerbundesliga Grp. D

 

02.09. EHC Duisburg 5:4 n.P.
03.09. EHC Duisburg 2:1
09.09. Kassel EHC 6:12
15.09. EHC Hannover

2:4

16.09.

Hannover

EHC 1:4
23.09. Duisburg EHC 2:4
24.09. Duisburg EHC 4:3
07.10. Berlin EHC 5:3
08.10. Berlin EHC 4:3
14.10. EHC Hamburg 3:5
15.10. Hamburg EHC 4:2
28.10. Nauheim EHC 6:7
29.10.

Nauheim

EHC 1:8
04.11. EHC Kassel 12:2
05.11. Kassel EHC 6:4
18.11. 13.30 EHC Erfurt
19.11. 11.30 EHC Erfurt
24.11. 19.30 EHC Kassel
01.12. 19.30 Hannover EHC
09.12. 14.30 EHC Hannover
16.12. 14.30 EHC Hamburg
17.12. 11.00 Hamburg EHC
06.01. 13.30 EHC Nauheim
07.01. 11.30 EHC Nauheim
14.01. 11.00 Berlin EHC
20.01. 16.00 Erfurt EHC
21.01. 11.30 EHC Nauheim
27.01. 19.30 Hannover EHC
28.01. 11.00 EHC Hamburg
03.02. 14.30 EHC Kassel
04.02. 11.00 EHC Berlin
17.02. 14.30 EHC Berlin
24.02. 16.00 Erfurt EHC
03.03. 16.30 Duisburg EHC
04.03. 11.00 EHC Erfurt

Spielplan DNL2 Nord

 

02.09. Essen EHC 8:5
03.09. Essen EHC 7:0
09.09. EHC Nauheim 2:6
10.09.

EHC

Nauheim 4:2
16.09. EHC Weißwasser 0:10
17.09. EHC Weißwasser 4:11
23.09. Berlin EHC 2:3
24.09. EHC Berlin 4:2
30.09. Kassel EHC 4:3
01.10. EHC Kassel 3:5
07.10. EHC Chemnitz 2:5
08.10. EHC Chemnitz 0:3
14.10. Frankfurt EHC 6:5 OT
15.10. Frankfurt EHC 5:4
21.10. EHC Berlin 7:3
22.10. Berlin EHC 1:7
28.10. EHC Nauheim 3:2 OT
29.10. EHC Nauheim 4:9
04.11. Kassel EHC 7:5
05.11. EHC Kassel 1:5
18.11. 17:30 Frankfurt EHC
19.11. 11:30 Frankfurt EHC
25.11. 13:30 EHC Chemnitz
26.11. 09:00 EHC Chemnitz
02.12. 13:30 EHC Frankfurt
03.12. 09:00 EHC Frankfurt
09.12. 14:00 Essen EHC
10.12. 10:45 Essen EHC
15.12. 19:30 EHC Berlin
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 YOUNG GRIZZLYS - EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V.