Wir brauchen Nachwuchs - HINKOMMEN, MITMACHEN!

Anfangs bei Bedarf mit Laufhilfen
Sind schnell die ersten Schritte gemacht
Und schon ist man ein Bambini Beginner

Dein Kind will mit einem faszinierenden, coolen Sport beginnen, der ausgesprochen konzentrations-, koordinationsfördernd und gut für die allgemeine Körperbeherrschung ist?

 

Dann seid Ihr hier richtig :-)!!

 

Was wenige wissen: auch die meisten Eishockey-Profis haben im Kindesalter an der Eishockeyschule teilgenommen. Bevor Pässe, Schlagschüsse und Checks auf der Tagesordnung standen, musste sich erst einmal auf den Kufen gehalten und an der Lauftechnik gefeilt werden.

 

Mit der EISHOCKEY SCHULE verfolgen wir die folgenden Ziele:

  • Spaß am Eishockey-Sport und an Bewegung generell wecken
  • Frühförderung von Bewegungstalenten im allgemeinen und koordinativen Bereich
  • Schulung von Sozialverhalten und Konzentrationsfähigkeit
  • Erlernen der Grundlagen der Schlittschuhtechnik
  • Lernen und Einhalten von Mannschaftsregeln
  • Heranführen von jungen Talenten an das Mannschaftstraining

Das ideale Alter

Das ideale Alter für den Anfang in der EISHOCKEY SCHULE und dem ersten Kontakt zum Eishockeysport ist zwischen 4 und 10 Jahren. Mädchen und Jungs sind uns gleichermaßen herzlich willkommen. In der Jugend trainieren die Mädchen und Jungen gemeinsam.

 

Von August bis März/ April auf dem Eis

Die EISHOCKEY SCHULE-Saison beginnt im August/ September und Endet im März/ April. Der Einstieg von neuen Kindern ist jederzeit möglich. Es braucht also niemand bis zur nächsten Saison zu warten - je früher, desto besser!

Das Eistraining für die Laufanfänger ist ein kindgerechtes, spiel- und spaßorientiertes Arbeiten in der Gewöhnungs- und Grundlagenstufe auf dem Eis. Eishockey stellt an die Kinder einen erhöhten Anspruch an die Koordination, das heißt u.a. an Körperbalance und Reaktionsvermögen.

Die Trainer bilden auf dem Eis verschiedene kleine Gruppen jeweils entsprechend dem aktuellen Können der Kinder und führen Übungen durch, die die Kinder individuell und angemessen fördern und fordern.

Nötige Ausrüstung

Für die EISHOCKEY SCHULE ist im Schnuppertraining noch keine komplette Eishockey-Ausrüstung erforderlich. Für den Anfang sind

  • Schlittschuhe (falls vorhanden, können ansonsten in der EisArena kostenpflichtig entliehen werden)
  • ausreichend warme Kleidung
  • feste Handschuhe
  • Knie- und Ellenbogenschoner sowie
  • einen Fahrradhelm

völlig ausreichend und ohne diese Ausrüstung dürfen die Kinder nicht auf das Eis.

 

Ab den "Bambini Beginners", also der Fortgeschrittenengruppe in der EISHOCKEY SCHULE, ist eine vollständige Eishockeyausrüstung notwendig und vorgeschrieben. Diese kann -nach Verfügbarkeit, denn wir verfügen über ein in Anzahl und Größe beschränktes Kontingent- für 12 Monate kostenfrei beim Verein entliehen werden. Wir Betreuer helfen und beraten Euch hier gerne, wenn die Zeit gekommen ist.

Das erste Mal auf dem Eis

Für Kinder, die noch nie auf dem Eis gestanden haben, haben wir Lauflernhilfen vor Ort, die während der ersten Stunden auf dem Eis die nötige Stabilität und Sicherheit verleihen. In den ersten Stunden auf dem Eis geht es primär darum, dass die Kinder die Angst/ Scheu vor dem Eis verlieren und Zutrauen zum glatten und ungewohnten Untergrund gewinnen. In dieser Phase machen die Kinder i.d.R. die Übungen noch nicht (vollständig) mit, bis sie die nötige Sicherheit und Selbstvertrauen auf dem Eis gewonnen haben.

Hier gilt es, als Eltern nicht ungeduldig zu werden und die Kinder nicht unter Druck zu setzen. Diese Phase dauert bei manchen Kindern, abhängig von Alter/ Entwicklung und Charakter, ein Training, bei anderen Kindern 8-10 Trainingstage oder mehr. Manche Kinder halten es die ersten Male auch nur wenige Minuten auf dem Eis aus, bevor sie das ungewohnte Terrain wieder verlassen wollen. Sei beruhigt: das ist auch normal. Mit ein wenig Ausdauer (auch auf Seiten der Eltern :-) hat bei uns bisher noch jedes Kind den Sprung geschafft - das eine füher, das andere später.

 

Je früher und abwechslungsreicher das Kind an diese Bewegungserfahrung herangeführt wird, um so selbstverständlicher gelingt es, im schnellen und körperbetonen Spiel diese Bewegungserfahrungen umzusetzen.

Schnuppertraining/ Mitgliedschaft

Jedes Kind erhält von uns die Möglichkeit, zunächst einen Monat ohne Mitgliedschaft (bei kleinen Kindern u.U. auch länger) in den EISHOCKEY SCHULE-Betrieb zur Probe hineinzuschnuppern. Nach dieser Probezeit ist eine aktive Mitgliedschaft erforderlich.

Eltern, Großeltern, Nachbarn und Freunde...

...sind beim Training natürlich herzlich willkommen.

 

Sie dürfen:

  • beim Umziehen helfen (wenn nötig)
  • von der Tribüne aus zuschauen
  • nach dem Training die Kinder loben
  • nach dem Training mit den Trainern diskutieren
  • die Betreuer mit Fragen löchern :-)

Sie dürfen nicht:

  • mittrainieren/ auf das Eis
  • von der Tribüne/ der Bande die Kinder anschreien oder ablenken
  • die Türen zum Eis bedienen (ohne Rücksprache mit Betreuern oder Trainern)
  • den Trainingsablauf stören
  • nach dem Training die Kinder kritisieren

 

Trainingszeiten

Unser Trainingstag ist der Samstag. Über die aktuellen Trainingszeiten informieren wir hier und unmittelbar per E-Mail (Ihr könnt Euch formlos per Mail bei uns unter eishockeyschule@ehc-nachwuchs.de für unseren Eishockeyschul-Info-Verteiler anmelden).

Die angegebenen Zeiten sollten vollständig genutzt werden, plant also ggf. Umziehzeiten und das Entleihen von Schlittschuhen mit ein, die Eis Arena ist bereits weit vor Trainingsbeginn zugänglich.

 

Die Fortgeschrittenen Bambini Beginners trainieren zusätzlich zum Training am Samstag noch in der Woche mit den Bambini Mannschaften.

Ist Eishockey gefährlich?

Nein, die Furcht vor Verletzungen ist bei entsprechender Ausrüstung unbegründet – Eishockey ist statistisch gesehen weit weniger verletzungsträchtig als andere Mannschaftssportarten, wie z.B. Fußball oder Handball. Verletzungen kommen äußerst selten vor und in den jüngeren Jahrgängen sind Verletzungen die absolute Ausnahme. Auch das viel gescholtene Bild des zahnlosen Eishockeyspielers gehört der Vergangenheit an. Diese Haudegen stammen aus einer Zeit, als noch ohne den mittlerweile obligatorischen Gesichtsschutz gespielt wurde.

Die Betreuer

Erste Ansprechpartner, wenn es um die EISHOCKEY SCHULE geht, sind die Betreuer. Ihr findet sie vor/ während/ nach dem Training am Betreuertisch rechts neben dem Eis in Höhe der roten Linie vor den Kabinen. Vorab könnt Ihr Euch gerne bei uns über eishockeyschule@ehc-nachwuchs.de weiter informieren.

Benjamin Kallauch
Dennis Senne
Kevin Müller
Maxim Grüning

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Bambini A

14.01. Weißwasser
1S 0U 4N, Platz 8

15.01. Molot
2S 1U 2N

22.01. Heimturnier
3S 2U 0N

28./29.01. Augsburg

04.02. Bremerhaven
4S 1U 0N

12.02. Wedemark
4S 0U 1N

25.02. HH-Farmsen
4S 0U 1N

12.03. Adendorf
6S 0U 0N

01.04. GASAG Cup Berlin

 

Bambini B

14.01. Timmendorf
0S 0U 5N

21.01. Braunlage
2S 2U 1N

05.02. HH/Molot
1S 1U 3N

19.02. Heimturnier
2S 1U 2N

04.03. HH/Musketeers
2S 0U 3N

11.03. Salzgitter
2S 3U 0N

Bambini C

15.01. Adendorf
0S 0U 6N

28.01. Bremerhaven
0S 1U 4N

05.02. Adendorf
1S 1U 4N

11.02. Hannover
2S 2U 1N

18.02. HH-Farmsen
0S 1U 4N

18.03. Heimturnier
1S 0U 4N

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 YOUNG GRIZZLYS - EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V.