Zu den Spielberichten unserer Teams:   U9   |   U11   |   U13   |   U15   |   U17   |   U20

Mega Stimmung bei Relegations-Sieg

23.03.2019: Über 500 begeisterte Zuschauer sorgen für PlayOff-Feeling in der EisArena

WAS FÜR EIN SPIEL, WAS FÜR EINE STIMMUNG, WAS FÜR EIN SIEG?!!

Über 500 laustarke Zuschauer brachten gestern die EisArena zum Kochen, als unsere U17 Jugend das Relegation-Hinspiel um den Aufstieg in die Division I Nord gegen die Jungfüchse aus Weißwasser verdient mit 4:2 für sich entschied. Dass mehr Zuschauer als sonst zu diesem Spiel kommen würden, hatten viele gehofft. Dass es aber derart viele in die Halle ziehen würde, hat alle Erwartungen übertroffen.

 

Aus „allen Rohren“ wurde in den letzten Wochen Werbung abgefeuert. Die Grizzlys Wolfsburg warben beim letzten Heimspiel und sogar über Ihre sozialen Kanäle (ganz stark!), der Fanrat Grizzlys Wolfsburg sowie die Grizzlys Wolfsburg Fan-Gruppe mobilisierten über Facebook und WhatsApp hat sich auch als nicht zu unterschätzendes Medium herausgestellt. Sogar beide Wolfsburger Zeitungen (Wolfsburger Nachrichten und WAZ Wolfsburger Allgemeine Zeitung) widmeten dem bevorstehenden Ereignis ihre Aufmerksamkeit. Und so kam es, dass unsere U17 vor beeindruckender Kulisse und zu einer martialischen, eigens für diesen Anlass kreierten Einlaufmusik das Eis stürmten.

 

Wer sich anfangs fragte, ob unsere Jungs und Mädels ob der vollen und lauten Halle eher gehemmt als beflügelt werden würden, bekam spätestens in der fünften Minute die Antwort. David Gorski (#24) traf auf Zuspiel von Rocco Starkowski (#18) und Paul Sadowski (#17) zum 1:0. Und als in der zwölften Minute das 2:0 durch Tim-Steven Amendt (#27) auf Zuspiel von Herklotz und Kristian Schimpf (#11) gelang, waren alle sich einig: heute geht hier was! Weißwasser verkürzte zwar in der 15. Minute auf 2:1 aber Herklotz stellte auf Zuspiel von Gorski nur eine Minute später den alten Abstand wieder her. So gingen (zumindest die Wolfsburger) Spieler und Zuschauer gut gelaunt in die erste Pause.

 

Das zweite Drittel blieb – trotz vieler teils hundertprozentiger Chancen – zwar torlos, der Stimmung in der Halle tat dieses aber keinen Abbruch. Im Gegenteil: Angetrieben von zwei Trommlern, wehenden Fahnen und vielen textsicheren Fans schmetterten die Zuschauer Schlachtgesänge, die sonst nur bei Spielen der Profis durch die Halle schallen. Apropos Profis: auch Christoph Höhenleitner, Sebastian Furchner und Brent Aubin von den Grizzlys Wolfsburg waren mit ihren Familien in der Halle und feuerten unsere YOUNG GRIZZLYS an. Sogar aus Hannover und Berlin kamen Zuschauer extra nur für dieses Spiel angereist, und alle kamen sie auf ihre Kosten.

 

Auch im dritten Drittel sah es lange Zeit so aus, als sollte kein weiteres Tor mehr fallen. So dauerte es bis zur 55. Minute bis Gorski, nach Assist von Herklotz und unserem Captain Niklas Müller (#7) zum 4:1 einnetzte. Die Vorentscheidung? Mit Nichten! Denn Weißwasser steckte nicht auf und verkürzte in der 58. Minute nochmal auf 4:2. Die Schlussoffensive beider Mannschaften blieb ohne weitere Treffer. Überschattet wurde die Schlussphase durch einen nicht geahndeten Check gegen das Knie von Nikita Kähm (#16), der auf der Trage das Eis verließ… Der Endstand von 4:2 war hochverdient für unsere YOUNG GRIZZLYS und macht Hoffnung auf das Rückspiel in Weißwasser.

 

Bevor sich unsere U17 nach dem obligatorischen Handshake vom Eis begaben, bedankten sie sich bei allen Zuschauern mit einem Banner: „Vielen Dank für Eure Unterstützung!“. Und diesem Dank schließen wir uns hier ausdrücklich an! Die Jungs und Mädels haben noch nie vor einer solchen Kulisse gespielt. Es war einfach nur grandios und eine tolle Werbung für den Eishockey-Nachwuchs in Wolfsburg. Selbst dem (eigentlich) zur Neutralität verpflichteten Stadionsprecher war mit fortschreitender Spieldauer anzumerken, dass die Atmosphäre auch ihn voll in seinen Bann gezogen hat. Getragen von der überragenden Stimmung forderte das Publikum „die Raupe“. Und obwohl es zum Feiern eigentlich noch zu früh war (es folgt ja noch das Rückspiel), wurde der Wunsch erfüllt und so zog die „U17-Raupe“ noch eine letzte Bahn durch die Arena.

 

Was für ein Spiel, was für eine Stimmung, was für ein Sieg!!!

 

Sogar Radio Okerwelle war in der Arena und führte mit unserem Meistertrainer Andreas Henkel noch ein Interview.

 

Lange nach dem Spiel war Nafis Fantreff noch immer gut gefüllt und einige genossen die Nachmittagssonne vor der Halle. Und über allem schwebte dieses wohlige Gefühl, als wenn auch in Wolfsburg noch PlayOff-Zeit wär…

 

Das alles entscheidende Rückspiel um den Aufstieg ins U17-Oberhaus findet am kommenden Samstag um 13:00 Uhr in Weißwasser statt. Es wurden in der Halle schon erste Gespräche unter Fans vernommen, die sich in Fahrgemeinschaften auf den Weg nach Weißwasser machen möchten… Wir sehen uns in Weißwasser!

Höhenleitner gibt der U17 Tipps

23.03.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Unsere U17 spielt heute um den Aufstieg in die höchste Spielklasse. Die Wolfsburger Nachrichten berichtet in ihrer heutigen Ausgabe, wie Christoph Höhenleitner von den Grizzlys Wolfsburg die Mannschaft im gemeinsamen Training und bei der Vorbereitung unterstützt. Dabei berichtet er auch von seinen eigenen Erfahrungen, als er selbst Spieler der U17 Erding Jets um den damaligen Klassenerhalt kämpfte.

 

Letzter Aufruf: heute findet das Relegationshinspiel gegen die Füchse aus Weißwasser statt. Es geht für unsere U17 Jugend um den Aufstieg in die Division I Nord, die höchste Spielklasse dieser Altersklasse. 14:30 Uhr Eisarena im Allerpark. Der Eintritt ist frei und es werden, auch dank der tollen Werbung durch die Profis, mehrere hundert Fans erwartet. Also lasst Euch das Saisonhiglight nicht entgehen und kommt in die Halle!

 

 

U17-Torfabrik will nach oben und Steven Raabe hofft auf Länderspiele

22.03.2019: Aus der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

Auch die Sportredaktion der WAZ Wolfsburger Allgemeine Zeitung geht auf die sehr erfolgreiche Saison unseres Nachwuchses ein und widmet fast eine ganze Seite ihrer Freitags-Ausgabe unserem Nachwuchs.

 

Ein ausführlicher Bericht über die U17 Jugend, die in die höchste Spielklasse aufsteigen möchte sowie ein Bericht über unser Top-Talent Steven Raabe, der zum U18-WM-Lehrgang berufen wurde und auf seinen ersten Einsatz im Trikot der U18-Nationalmannschaft hoffen darf.

Raabe im U18-WM-Kader, U17 spielt um den Aufstieg

22.03.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die Wolfsburger Nachrichten berichtet in ihrer heutigen Ausgabe von Steven Raabes Berufung in den vorläufigen U18-WM-Kader. Wir sind stolz auf Steven und wünschen ihm ganz viel Erfolg

Zudem berichten die Wolfsburger Nachrichten von der anstehenden Relegation der U17 Jugend gegen Weißwasser um den Aufstieg in die Division I Nord, das Oberhaus der U17-Altersklasse.

 

Das Relegations-Hinspiel der U17 startet am morgigen Samstag um 14:30 Uhr in der Eisarena Wolfsburg. Der Eintritt ist frei. Caterer Nafi öffnet seinen Fantreff, um die zahlreich erwarteten Zuschauer zu beköstigen.

 

 

 

 

 

Charly Fliegauf: „Steven Raabe eine positive Überraschung, tolle Ergebnisse der Young Grizzlys"

15.03.2019: Aus der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

In der Interview-Serie „Diesmal nicht“ äußert sich Charly Fliegauf (Grizzlys Wolfsburg) in der gestrigen Ausgabe der WAZ Wolfsburger Allgemeine Zeitung über Steven Raabe und die Erfolge der YOUNG GRIZZLYS:

 

„Positiv ist auch, und das hat Coach Hans Kossmann mutig gemacht, indem er ihn reingeworfen hat: der Einstieg von Nachwuchsspieler Steven Raabe in die DEL. Den hatte zu Saisonbeginn wohl keiner auf dem Zettel und den Jungen wollen wir nun weiter fördern.

 

Sein Einbau war auch ein enorm wichtiges und positives Signal an unsere Young Grizzlys, die sehr stolz waren und in dieser Saison viele tolle Ergebnisse erzielt haben.“

U17 meisterlich - nun wartet die Aufstiegsrelegation

06.03.2019: Aus den Wolfsburger Nachrichten

Die Wolfsburger Nachrichten berichten in Ihrer heutigen Ausgabe von zwei klaren Heimsiegen des Henkel-Teams. Die U20 indes beendet die Saison mit einer Niederlage.

Jubel bei Ehrung der U13 und U17

03.03.2019: Medaillen für Meistermannschaften bei Profi-Saisonabschluss

Was für ein Tag! Drei „Raupen“ in einem Spiel, das gab es bisher noch nie bei den Profis in der EisArena.

 

Die Profis der Grizzlys Wolfsburg bestritten am heutigen Sonntag ihr letztes Saisonspiel gegen die Roosters aus Iserlohn. Ein leider viel zu frühes Ende einer insgesamt wenig beglückende Saison für viele Wolfsburger Eishockey-Fans.

 

Doch auch in Wolfsburg gab es in dieser Saison für viele Eishockey-Fans reichlich Grund zum Jubeln. Denn die U13 Knaben und die U17 Jugend der YOUNG GRIZZLYS wurden beide vorzeitig Meister ihrer Altersklassen. Diese tolle Leistung galt es heute zu würdigen. Und so wurden in den Drittelpausen des Spiels der Profis beide Meistermannschaften unserer YOUNG GRIZZLYS geehrt.

 

Den Anfang machten die U13 Knaben, die Norddeutscher Meister geworden sind. In der 1. Drittelpause wurden sie durch die drei Vereinsvorstände des EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V. geehrt. Rainer Schumacher, Frank Berkeczi und Norbert Blyszcz verliehen jedem Spieler, den Trainern Daniel Galonska und André Brinkmann sowie den Betreuern Renate Kämpfer und Willy Mohrmann goldene Medaillen. Anschließend stellten sich alle zum Gruppenfoto auf, bevor es für die Mannschaft dann in die Fankurve ging, um sich von den vielen Fans in der Halle gebührend feiern zu lassen. Dass die U13 nicht nur siegen sondern auch feiern kann, beweisen sie, als sie ohne zu zögern zur ersten „Raupe“ des Tages Aufstellung nahmen. Unter dem Jubel einer – trotz Pause – richtig gut gefüllten Halle, gingen alle auf die verdiente Ehrenrunde.

 

In der 2. Drittelpause wurde dann die Jugend für ihren Meistertitel in der U17 Division II Nord geehrt – ebenfalls durch die drei Vereinsvorstände erhielten die Mannschaft, die Trainer Andreas Henkel und Daniel Galonska sowie die Betreuer Renate Raschke, Monika und Frank Müller ihre goldenen Medaillen. Auch hier nahmen alle Aufstellung zum Gruppenfoto. Danach empfing die Mannschaft auf ihrer Ehrenrunde den Jubel aus der Fankurve und den ebenfalls gut gefüllten Rängen. Als sich die ersten Akteure schon vom Eis begeben wollten, schwoll in der Halle der immer lauter werdende Gesang der Fans an: „Wir woll’n die Raupe seh’n!“. So begab sich die „U17er-Raupe“ unter frenetischem Applaus auf eine zweite Ehrenrunde – und brachte den Zeitplan zur notwendigen Eisaufbereitung fast ins Wanken.

 

Der Qualität des Eises und dem Spiel der Grizzlys tat beides keinen Abbruch. Denn trotz eines zwischenzeitigem 1:3 Rückstandes gewannen die Profis am Ende mit 5:4 in der Overtime. Und so gab es nach dem Spiel für alle Zuschauer in der Halle auch noch die dritte Raupe zu bejubeln – die der Grizzlys.

 

  • Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die die heutige Ehrung unserer YOUNG GRIZZLYS zu dem machten, was sie war – eine tolle Würdigung zweier erstklassiger Mannschaften, die eine super Saison spielten!
     
  • Vielen Dank an unseren Vereinsvorstand, der die Ehrung und Medaillenübergabe durchgeführt hat!
  • Vielen Dank an die Kommunikationsabteilung der Grizzlys, für die unkomplizierte Planung und reibungslose Durchführung!
     
  • Vielen Dank an alle Fans in der Halle, für den minutenlangen Applaus und dass so viele auf ihren Plätzen geblieben sind!
     
  • Vielen Dank an Klucki und Hoxi von RADIO 21 für die Moderation und die Ankündigung des Relegationsspiels der U17 gegen Weißwasser am Samstag, den 23.03. um 14:30 Uhr!
     
  • Vielen Dank an die Grizzlys Wolfsburg, dass Ihr diesen für uns sehr besonderen Tag mit einem hart erkämpften Heimsieg gekrönt habt!

 

Hinrunde

22.09.  Hannover (5S 2U 3N)

30.09. Wedemark (5S 0U 0N)
06.10. Molot (4S 0U 0N)
20.10. Heimturnier (5S 0U 0N)
21.10. HSV (5S 0U 0N)
11.11. HSV (5S 0U 0N)
25.11. Timmendorf (3S 1U 1N)
Rückrunde U9 A
05.01. Hamburg (5S 0U 0N)
20.01. HSV (4S 1U 0U)
03.02.

Wedemark (4S 1U 0N)

10.02. Heimturnier (3S 1U 1N)
23.02. Bremerhaven (5S 0U 0N)
Rückrunde U9 B
05.01. Bremen (5S 0U 0N)
26.01. Molot (4S 1U 0N)
09.02. Timmendorf (4S 1U 0N)
24.02. Wedemark (4S 1U 0N)
02.03. Harsefeld (4S 0U 1N)
03.03. HSV (4S 0U 1N)
09.03. Heimturnier (2S 1U 2N)
13.10. Turnier Salzgitter (2S 0U 2N)
20.10. Turnier Sande (6S 0U 0N)
28.10. Turnier Bremen (6S 0U 0N)
11.11. Heimturnier (5S 0U 1N)
05.01. EHC : Bremerhaven (2:5)
06.01. EHC : Molot (2:8)
12.01. Molot : EHC (8:4)
27.01. Hannover : EHC (5:3)
16.02. EHC : Salzgitter (11:2)
02.03. EHC : Hannover (5:3)
09.03. Bremerhaven : EHC (10:3)
31.03. 08:00 Salzgitter : EHC
16.09. EHC : Bremerhaven (5:13)
07.10. Molot : EHC
13.10. EHC : HSV (4:8)
14.10. EHC : Bremerhaven (3:13)
20.10. Molot : EHC (20:0)
27.10. EHC : Molot (4:20)
03.11. Molot : EHC (19:6)
17.11. EHC : HSV (7:4)
25.11. HSV : EHC (3:4 SO)
15.12. Bremerhaven : EHC (8:11)
16.12. HSV : EHC (4:5)
23.12. EHC : Molot (20:4)
12.01.

EHC : HSV (8:3)

26.01. Bremerhaven : EHC (5:16)
02.02.

EHC : Hannover (22:4)

09.02. Molot : EHC (4:8)
10.02. Hannover : EHC (1:13)
23.02. EHC : Molot (6:0)
09.03. HSV : EHC (9:3)
24.03. EHC : Bremerhaven (1:5)
13.04.   VoBa Cup

++ Norddeutscher U13 Meister ++

 

15.09. Bremerhaven : EHC (1:13)
13.10. HSV : EHC (5:3)
14.10. Hannover : EHC (9:5)
10.11. EHC : HSV (5:9)
24.11. EHC : Hannover (6:7)
01.12. EHC : Bremerhaven (19:1)
02.12. Molot : EHC (2:5)
15.12. EHC : Molot (7:2)
05.01. EHC : Molot (11:3)
27.01. Molot : EHC (4:3 SO)
03.03. Hannover : EHC (7:3)
09.03. HSV : EHC (5:7)
10.03. EHC : Hannover (2:7)
30.03.   DEB Endturnier
22.09. EHC : Hannover (7:0)
23.09. Hannover : EHC (1:6)
29.09. Kassel : EHC (3:6)
30.09. EHC : Kassel (6:0)
06.10. Bad Nauheim : EHC (4:7)
07.10. Bad Nauheim : EHC (4:12)
13.10. EHC : Berlin (11:0)
20.10. EHC : Berlin (12:1)
26.10. EHC : HSV (8:3)
27.10. HSV : EHC (5:6 SO)
03.11. EHC : Kassel (8:4)
17.11. Duisburg : EHC (2:4)
18.11. Duisburg : EHC (8:6)
24.11. EHC : Erfurt (6:2)
25.11. EHC : Erfurt (3:2)
02.12. Erfurt : EHC (2:5)
08.12. Berlin : EHC (2:11)
09.12. EHC : HSV (15:1)
15.12. HSV : EHC (4:5)
12.01. EHC : Kassel (13:2)
13.01. EHC : Hannover (14:0)
19.01. Erfurt : EHC (1:12)
20.01. Erfurt : EHC (0:12)
26.01. Berlin : EHC (2:10)
27.01. EHC : HSV (5:3)
03.02. EHC : Duisburg (4:3 OT)
09.02. Kassel : EHC (3:9)
10.02. Hannover : EHC (2:15)
16.02. Berlin : EHC (2:9)
17.02. EHC : Bad Nauheim (8:2)
23.02. Hannover : EHC (1:9)
02.03. EHC : Bad Nauheim (8:3)
03.03. EHC : Bad Nauheim (9:2)
09.03. 14:30 EHC : Duisburg (10:4)
10.03. 09:00 EHC : Duisburg (10:5)

++ Meister U17 Division II Nord ++

 

Relegation U17 Division I Nord
23.03. EHC : Weißwasser (4:2)
30.03. 13:00 Weißwasser : EHC
15.09. Frankfurt : EHC (2:3)
23.09. Frankfurt : EHC (6:7 OT)
06.10. Kassel : EHC (3:8)
20.10. Frankfurt : EHC (6:9)
21.10. Bad Nauheim : EHC (2:6)
27.10. EHC : Bad Nauheim (5:2)
28.10. EHC : Bad Nauheim (4:3 OT)
03.11. Chemnitz : EHC (3:7)
04.11. EHC : Chemnitz (3:1)
17.11. EHC : Kassel (7:5)
18.11. EHC : Essen (2:5)
24.11. Essen : EHC (5:3)
25.11. Essen : EHC (8:4)
01.12. Chemnitz : EHC (4:3 OT)
02.12. EHC : Chemnitz (4:5)
08.12. EHC : Kassel (3:4)
14.12. EHC : Chemnitz (3:1)
15.12. EHC : Frankfurt (4:3 OT)
05.01. Essen : EHC (3:6)
12.01. Kassel : EHC (5:3)
19.01. EHC : Frankfurt (5:4)
20.01. EHC : Frankfurt (6:4)
26.01. EHC : Bad Nauheim (9:0)
03.02. 11:15 Kassel : EHC (7:4)
16.02. Bad Nauheim : EHC (1:10)
17.02. Bad Nauheim : EHC (6:7 OT)
23.02. EHC : Essen (0:5)
24.02. EHC : Essen (4:6)
02.03. Chemnitz : EHC (6:5 OT)
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© YOUNG GRIZZLYS - EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V.