Erlebnis Europacup in Budapest

Fine Raschke berichtet von ihrer Reise mit der U16-Nationalmannschaft

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) hatte mich zur Teilnahme am Europapokal, welcher vom 27.04. bis 30.04.2017 in Budapest stattfand, in die U16 Frauen-Nationalmannschaft berufen.

 

Über meine Erlebnisse von diesem Ereignis möchte ich an dieser Stelle einfach mal berichten.. Weiterlesen

Laszlo Csata neuer Trainer des DNL2-Teams

U19 ab sofort mit neuem Coach

as DNL2-Team der YOUNG GRIZZLYS hat für die kommende Saison einen neuen Übungsleiter an Bord geholt. Dieser ist ein alter Bekannter: Laszlo Csata kehrt zurück in die Wolfsburger Eis Arena und leitet bereits seit dieser Woche und somit pünktlich zu Beginn des Sommertrainings die Geschicke der Jugend-Mannschaft.

 

Csata hatte zuletzt die U16-Mannschaft der Wedemark Scorpions gecoacht und diese in der Saison 2016/2017 erfolgreich zum Meistertitel in der Schüler-Niedersachsenliga geführt. Nun hat er das Angebot der YOUNG GRIZZLYS, eine Mannschaft in der zweithöchsten Nachwuchsliga Deutschlands trainieren zu können, angenommen und freut sich auf die neue Herausforderung.

 

Beendet wurde hingegen die Zusammenarbeit mit Marc Garthe. Dieser hatte in der abgelaufenen Spielzeit die Kleinschüler-Mannschaft der YOUNG GRIZZLYS zum Vizemeister-Titel geführt, verlässt nun aber aus persönlichen Gründen der Verein.

 

Der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Rainer Schumacher bedankt sich bei Marc Garthe für die geleistete Arbeit und wünscht ihm für seinen weiteren Weg alles erdenklich Gute!

 

Info   ++   Info   ++   Info

Am 11.05.2017 bleibt die Geschäftsstelle der YOUNG GRIZZLYS geschlossen.

 

Wir bitten um Verständnis!

Niedersächsisches Auswahlteam zu Gast beim GASAG U12 Turnier um den 1. Hertis Cup

YOUNG GRIZZLYS vertreten Niedersachsen mit acht Spielern

22./23.04.2017

Zum ersten Mal bekamen die U12 Kleinschüler die Gelegenheit, als Auswahlmannschaft für Niedersachsen in einem Turnier Erfahrungen zu sammeln. Die Mannschaft, die sich aus Spielern des Hamburger SV, EC Molot, EN Hannover, REV Bremerhaven und den YOUNG GRIZZLYS zusammensetzte, hatte in dieser Zusammensetzung noch nicht zusammen gespielt und so galt es, sich in den zur Verfügung stehenden Spielen möglichst schnell zu finden und zu einer Einheit zu werden.

 

Im ersten Spiel ging es für das Team um Landestrainer Heiko Niere und Co-Trainer Jacek Darowski unmittelbar gegen den stärksten Gegner, die Mannschaft von Sparta Prag. In einem sehr hart umkämpften Spiel konnten sich die Tschechen nach 2 x 30 Minuten Spielzeit letztendlich deutlich mit einem 2:9-Sieg (0:4/2:5) durchsetzen.

 

In den folgenden Spielen wurde aus zeitlichen Gründen die Spielzeit auf 2 x 20 Minuten verkürzt. Die Mannschaft aus Niedersachsen, die zu einem großen Teil mit Spielern der YOUNG GRIZZLYS besetzt war, harmonierte in den folgenden Aufeinandertreffen wesentlich besser und konnte eine deutliche Leistungssteigerung zeigen. So folgten spannende Begegnungen mit dem Nachwuchs der Kölner Haie (2:0/0:2), der Düsseldorfer EG (1:2/2:2), dem EV Ravensburg (1:1/2:2) und dem Gastgeber der Eisbären Juniors (1:1/2:2), welche zum größten Teil unentschieden ausgingen.

 

Mit einem stark erkämpften 5. Platz präsentierte sich das Auswahlteam sehr positiv gegen die großen Nachwuchsvereine Deutschlands.

 

Ein besonderes Dankeschön gilt den Eisbären Juniors für die Einladung zu diesem sehr gut organisierten Turnier!

 

Für die YOUNG GRIZZLYS standen auf dem Eis:

Maximus Ristok, Noah Garthe, Jan-Felix Faupel, Iven Tölg, Lukas Fricke, Richard Samigullin, Connor Janus und Leon Finke.

 

Die YOUNG GRIZZLYS Wolfsburg gratulieren den GRIZZLYS Wolfsburg zur Vizemeisterschaft in der Saison 2016/2017!

Die YOUNG GRIZZLYS Wolfsburg gratulieren den GRIZZLYS Wolfsburg zur Vizemeisterschaft in der Saison 2016/2017! Wir sind stolz auf unser Team und zollen Respekt für die tolle Leistung über die gesamte Spielzeit und vor allem die spannenden Spiele in den abgelaufenen Playoffs!

 

Das Ende der Finalserie bedeutet gleichzeitig das Saisonende für die YOUNG GRIZZLYS, da das Eis in der Eis Arena nun abgetaut wird.

 

Wir wünschen allen eine erholsame Sommerpause und viel Spaß beim Sommertraining, welches laut Plan am 02. Mai 2017 beginnt.

Restrukturierung der Altersklassen im Nachwuchsbereich

Reform wird zur Saison 2018/2019 umgesetzt

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) hat auf seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung eine Neustrukturierung der Altersklassen im Nachwuchs beschlossen.

 

Die Reform hat das Ziel, den Sprung zwischen dem Junior- und dem Seniorbereich zu erleichtern. Die Folge ist, dass künftig die Altersgrenze für die Deutsche Nachwuchs Liga (DNL) auf 20 statt bisher 19 Jahre ansteigt.

 

Die Reform wird mit einer Vorlaufzeit von einem Jahr zur Saison 2018/2019 umgesetzt. Bis dahin wird der DEB und der Leistungssportausschuss mit den beteiligten Vereinen den Spielmodus für die übernächste Spielzeit erarbeiten.

 

Für die Saison 2017/2018 bleibt somit zunächst alles beim Alten.

 

Weitere Infos zur außerordentlichen Mitgliederversammlung unter:

http://www.deb-online.de/2017/04/ausserordentliche-mitgliederversammlung-beschliesst-altersklassen-restrukturierung/

 

YOUNG GRIZZLYS Girlspower!

Annika Wegner und Fine Raschke mit dem DEB unterwegs

Die U16-Spielerinnen der YOUNG GRIZZLYS Wolfsburg Annika Wegner und Fine Raschke sind zu Maßnahmen des Deutschen Eishockeybundes (DEB) eingeladen worden.

 

Annika nimmt vom 26. bis 30. April 2017 am Sichtungslehrgang der U18 Frauen-Nationalmannschaft in Füssen teil. Fine wurde zu einem viertägigen Vorbereitungstraining für die U16-Europameisterschaft der Frauen, welche ebenfalls vom 26.04. bis 28.04.2017 in Budapest stattfindet, eingeladen.

 

Die YOUNG GRIZZLYS freuen sich mit den Spielerinnen und wünschen beiden jeweils viel Erfolg und interessante Erfahrungen!

Fine Raschke (l.) und Annika Wegener wurden vom DEB eingeladen

Der Webmaster geht von Bord

Die Young Grizzlys besetzen den Bereich Kommunikation neu

Es ist schon eine Weile her. Im Zeitalter der modernen Kommunikation waren Veränderungen notwendig und Carsten Lindner war derjenige der vor einigen Jahren an den Vorstand herangetreten war, um auf die Veränderungen im Bereich der Kommunikation aufmerksam zu machen. Eine neu gestaltete Homepage, dazu Facebook und andere Internetplattformen sollten auch für die Young Grizzlys kein Fremdwort mehr sein. Gesagt, getan: Carsten Lindner brachte die Außendarstellung des Vereins auf Vordermann. Heute können die Young Grizzlys auf einen übersichtlich gestalteten Internetauftritt blicken und sind im Bereich der sozialen Medien up to date.

 

Des weiteren war die Laufschule ein Thema. Auch hier konnte Carsten Lindner durch neue Strukturen zu einer wesentlichen Verbesserung der organisatorischen Abläufe und auch einem größeren Zulauf beitragen. Anwesenheitslisten, Statistiken und neu gestaltete Prozesse brachten mehr Transparenz in die Eishockeyschule und erleichtern heute die Planung und Durchführung der Trainingseinheiten für unsere Anfänger. Dass diese Arbeit auch viel Zeit benötigt war klar. Nun steht bei Familie Lindner aus beruflichen Gründen ein Wechsel an. Demzufolge ist es nötig, diese Aufgaben in neue Hände zu geben.

v.l.n.r: 1. Vorsitzender Rainer Schumacher, Diana Arnreich-Lindner, Carsten Lindner, 3. Vorsitzender Norbert Blyszcz bei der Verabschiedung
Neues Kommunikationsteam: Nina Gräve und Karsten Krull

Frühzeitig wurden die Young Grizzlys über eine notwendige Nachfolgeregelung informiert und Carsten Lindner kümmerte sich selbst darum.

 

Nach einigen Gesprächen war mit Nina Gräve eine Nachfolgerin gefunden. Unterstützt von Karsten Krull und weiteren Mitgliedern eines Teams wird sie zukünftig den Bereich Kommunikation bei den Young Grizzlys betreuen. Weitere Unterstützung und Zuarbeit erhoffen sich die beiden aus allen Teams, um die Berichterstattung aus dem Spielbetrieb und dem Vereinsleben immer auf einem aktuellen Stand halten zu können. Zudem liegt den Young Grizzlys die Zusammenarbeit mit der Profiabteilung am Herzen. Auch hier hat bereits ein erster Kontakt mit der Leiterin der Marketing Abteilung der Grizzlys Wolfsburg, Ann-Katrin Dommnich, stattgefunden.

 

Nina Gräve hat in ersten Gesprächen  mit dem Vorstand signalisiert, dass sie gerne dort anknüpfen möchte, wo Carsten Lindner nun aufhört. 

Die neuen Verantwortlichen der Laufschule sind schon seit einigen Wochen aktiv: Benjamin Kallauch und Kevin Müller, die wiederum Unterstützung von Dennis Senne und Maxim Grüning erhalten.

Das künftige Team der Laufschule (v.l.n.r): Maxim Grüning, Kevin Müller, Dennis Senne, Benjamin Kallauch

Für den Vorstand der Young Grizzlys bleibt festzuhalten, dass Carsten Lindner, neben der tatkräftigen Unterstützung seiner Frau Diana, einen wesentlichen Beitrag zur weiteren Entwicklung des Vereins beigetragen hat. Dafür möchte der Vorstand der Familie Lindner herzlich danken und ihnen alles Gute für die Zukunft wünschen!

 

Der Vorstand freut sich auf die Zusammenarbeit mit Nina Gräve und Karsten Krull und verabschiedet Familie Lindner mit den Worten „Einmal Grizzly – immer Grizzly“!

Mit Mohrs über die YOUNG GRIZZLYS reden

Die nächsten Sendung "Mit Mohrs Reden Online" läuft am 30.03.2017

Oberbürgermeister Klaus Mohrs steht am Donnerstag, 30. März, den Bürgern Wolfsburgs Rede und Antwort. Die 45-minütige Sendung ist live im Internet unter wolfsburg.de/fragmohrs und www.facebook.com/stadtwolfsburg zu sehen und beginnt um 20.30 Uhr.

 

Thematisch werden Sport, (YOUNG) GRIZZLYS, der Tag der Niedersachsen, die Warn-App NINA und „Wolfsburg digital“ genauso zur Sprache kommen, wie die aktuelle Verkehrslage im Südosten der Stadt. Durch die Sendung mit dem Oberbürgermeister leitet Moderator Maik Pragasky.

 

Fragen können vorab oder live während der Sendung gestellt werden. Dazu genügt es eine E-Mail an onlinekommunikation@stadt.wolfsburg.de zu schicken oder einen Kommentar auf www.facebook.com/stadtwolfsburg oder auf twitter.com/Stadt_Wolfsburg mit dem Hashtag #fragmohrs einzustellen.

Wir helfen Max!

Spendenaufruf beim Heimspiel der Grizzlys brachte vierstelligen Betrag

Bambini-Nachwuchsspieler Max Groß vom ETC Crimmitschau ist an Leukämie erkrankt. Um ihm und seiner Famile schnelle und unbürokratische Hilfe zukommen lassen zu können, gab es vor dem ersten Playoff-Heimspiel der Grizzlys gegen die Kölner Haie einen Spendenaufruf der YOUNG GRIZZLYS.

 

Dieser war ein voller Erfolg!

 

Die Besucher des Spiels spendeten überaus fleißig in die Bechertonnen des Nachwuchses der YOUNG GRIZZLYS. Dabei ist eine stolze Summe von 1.300,00 € zusammen gekommen!

 

Der Erlös dieses Becherpfandes wird von Seiten der YOUNG GRIZZLYS komplett für Max an das u.g. Spendenkonto weitergeleitet.

 

Wir sagen jedem Spender DANKESCHÖN und sind bewegt, wie groß die Hilfsbereitschaft ist!

 

Unsere Bitte: Jede weitere Spende hilft der Familie auf dem Weg zu Max' Genesung, daher freut sich diese über weitere Beiträge auf folgendes Spendenkonto:

 

Fanrat Eishockey-Teams - Tripp Charity
IBAN: DE36 8704 0000 0749 0055 02
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: "Wir helfen Max"

 

Vielen Dank!

 

#KämpfenMax #EishockeyVerbindet

„Ohne mich geht's hier nicht los…“

Das Erlebnis, Puckkind bei den Grizzlys zu sein

Der Traum vieler großer und kleiner Fans der Grizzlys: einmal mit den Profis auf dem Eis zu stehen. Für einen Spieler der Young Grizzlys geht bei jedem Heimspiel dieser Wunsch in Erfüllung: stehen die Spieler und die Offiziellen bereit, dann kommt der große Auftritt des Puckkinds.

 

Vier Tage vor dem Spiel klingelt das Telefon: für das Spiel am Wochenende brauchen wir noch ein Puckkind. Habt Ihr Zeit und Lust? Die Frage muss natürlich nicht zweimal gestellt werden und mit leuchtenden Augen folgt ein lautes „ja!“.

 

Zwei Tage vor dem Spiel trudelt dann die „offizielle Bestätigung“ der Grizzlys in den elektronischen Briefkasten- die Mail enthält alle wichtigen und notwendigen Informationen über den Ablauf des Auftritts unseres Puckkinds.

 

Am Tag des Spiels steigt schon früh die Aufregung. Eine Stunde vor Spielbeginn können die reservierten Karten an der Kasse abgeholt werden- sowohl für unser Puckkind als auch für seine Eltern/Begleiter sind Sitzplätze reserviert, damit alle das Spiel in Ruhe genießen können.

 

Vierzig Minuten vor Spielbeginn wird unser Puckkind dann von den zwei Fanbetreuern am Fantreff erwartet und betritt mit seinen Eltern/Begleitern die Eishalle – und die füllt sich langsam mit Zuschauern und Fans und sieht daher irgendwie anders aus als zu den normalen Trainingszeiten. Das Umziehen in der Kabine geht dann mit etwas Hilfe und aufmunternden Worten der beiden netten Betreuerinnen ganz flott vonstatten.

 

Und jetzt heißt es warten.. der Geräuschpegel in der Halle wird lauter, die Grizzlys und die Gästemannschaft sind zum Warmmachen auf dem Eis – und der eine oder andere Spieler der Schwarz-Orangen hat das Puckkind am Betreuertisch entdeckt und erlaubt sich den einen oder anderen Spaß (aber mehr wird hier nicht verraten..)… Dann wird es langsam Ernst: kurz vor Spielbeginn geht es vor die Umkleide der Grizzlys und dem Puckkind eröffnet sich ein ganz besonderer Blick auf den Einlauf unserer Profis. Danach begrüßen sich die Mannschaften und die Offiziellen sowie die Starting Six der beiden Teams werden vorgestellt. Eigentlich könnte es jetzt losgehen mit dem Spiel – aber das wichtigste fehlt noch, der Puck!

 

Und jetzt kommt der große Auftritt unseres Puckkinds: Puck aufs Eis legen, erster Schritt und dann nichts wie los zum Mittelkreis. Alle Augen richten sich auf unseren Young Grizzly, der den Puck vor dem Schiedsrichter zum Stoppen bringt. Ein kurzes Gespräch mit dem Offiziellen und schon endet der lang erwartete Auftritt mit dem Verlassen der Eisfläche.

 

Wie immer hat unser Puckkind seinen Auftritt perfekt absolviert – und am nächsten Schultag kann einiges erzählt werden… Und besonders groß ist die Freude des Puckkinds dann, wenn jener Puck, den es gerade aufs Eis gebracht hat, nur wenige Augenblicke später im Gästetor zur Führung der Grizzlys einschlägt…

 

Wenn ihr Interesse daran habt, selbst einmal Puckkind bei unseren Grizzlys zu sein, dann sprecht doch einfach mal Eure Betreuer an, die Euch diesbezüglich gerne weiterhelfen werden.

WOBCOM spendet bei Vertragsabschluss

Neu- und Bestandskunden der WOBCOM können Bares in die Vereinskasse bringen

1. Vorsitzender Rainer Schumacher und Sabrina Lampe von der WOBCOM GmbH

Tolles Angebot der WOBCOM GmbH an die Young Grizzlys:

 

Rainer Schumacher, 1. Vorsitzender des EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V., und Sabrina Lampe, Marketing und Vertrieb der WOBCOM GmbH, vereinbarten, dass die WOBCOM bei Abschluss eines Festnetz- oder Mobilfunkvertrages durch Neukunden ab sofort bis zum 31.03.2018 einmalig die Hälfte des jeweiligen monatlichen Basistarifpreises in die Vereinskasse spendet. Schließen Festnetz- oder Mobilfunk-Bestandskunden einen höherwertigeren Tarif ab, beträgt die Spende einmalig ein Viertel des jeweiligen monatlichen Basistarifpreises.

 

Als Beispiel: Bei Abschluss eines Komplettpakets für Telefon und Internet (100 MBit/s) für 39,95 €/mtl.durch Neukunden spendet die WOBCOM GmbH einmalig 19,98 € für den Verein.

 

Zusätzlich gibt es exklusiv einen sportlichen Turnbeutel mit Vereinslogo.

 

Wichtig bei Vertragsabschuss ist die Angabe der folgenden Kennung:

Infos WOBCOM Vereinssponsoring
WOBCOM Vereinssponsoring.pdf
PDF-Dokument [187.2 KB]

Bambini A

14.01. Weißwasser
1S 0U 4N, Platz 8

15.01. Molot
2S 1U 2N

22.01. Heimturnier
3S 2U 0N

28./29.01. Augsburg

04.02. Bremerhaven
4S 1U 0N

12.02. Wedemark
4S 0U 1N

25.02. HH-Farmsen
4S 0U 1N

12.03. Adendorf
6S 0U 0N

01.04. GASAG Cup Berlin

 

Bambini B

14.01. Timmendorf
0S 0U 5N

21.01. Braunlage
2S 2U 1N

05.02. HH/Molot
1S 1U 3N

19.02. Heimturnier
2S 1U 2N

04.03. HH/Musketeers
2S 0U 3N

11.03. Salzgitter
2S 3U 0N

Bambini C

15.01. Adendorf
0S 0U 6N

28.01. Bremerhaven
0S 1U 4N

05.02. Adendorf
1S 1U 4N

11.02. Hannover
2S 2U 1N

18.02. HH-Farmsen
0S 1U 4N

18.03. Heimturnier
1S 0U 4N

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 YOUNG GRIZZLYS - EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e.V.